Zur mobilen Seite wechseln
19.08.2013 | 13:00 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 19212Neuigkeiten von Dinosaur Jr., The Clash, Treblinka, Noel Gallagher, Two Door Cinema Club, dem Film "Inside Llewyn Davis", dem Videospiel Rocksmith 2014, John Frusciante, The Replacements, dem Festival The Fest, Easy October und The Ocean.

+++ Über den britischen Verlag Rocket 88 Books erscheint voraussichtlich im November die Dinosaur Jr.-Biographie "Dinosaur Jr. By Dinosaur Jr.". Das Buch erzählt über 216 Seiten von den Anfängen der Band und begleitet sie durch ihre fast 30-jährige Karriere. Zu sehen gibt es neben einer Menge unveröffentlichter Fotos auch komplett neue Interviews mit den drei Bandmitgliedern J. Mascis, Lou Barlow und Murph. Zusätzlich zur "Classic Edition" wird auch eine "Signature Edition" erhältlich sein, in der das Tourtagebuch des Roadies Jon Fetler zu lesen ist. In zwei kurzen Videos erklärt die Band die Hintergründe zu einigen der Fotos:

+++ Im September werden die drei überlebenden The Clash-Mitglieder Mick Jones, Paul Simonon und Topper Headon dem britischen Radiosender BBC Radio 6 ein exklusives Interview geben. Geführt wird es von der ehemaligen Catatonia-Sängerin Cerys Matthews, die laut einem Statement Folgendes vorhat: "Ich möchte mit ihnen vor allem über ihre ersten Jahre sprechen, ihre Inspirationen und wo das Leben sie hinverschlagen hat. Ihre Musik hat einer ganzen Generation eine Stimme verliehen." Ein genauer Sendetermin steht bisher noch nicht fest.

+++ Am 4. Oktober veröffentlicht Century Media "Shrine Of The Pentagram", eine Compilation, die das komplette Schaffen des Tiamat-Vorgängers Treblinka zusammenfasst. Das Album enthält neben den beiden Demos und einer Seven-Inch der Black-Metaller viele Live-Aufnahmen und Interviews.

+++ Die Gerüchte um eine Zusammenarbeit von Damon Albarn und Noel Gallagher scheinen nun doch nicht der Wahrheit zu entsprechen. "Ich habe davon gehört - für mich sind das Neuigkeiten", so Gallagher in einem Interview. Stattdessen legt der Musiker lieber den Fokus auf ein neues Album mit seiner Band The High Flying Birds: "Ich habe eine Menge Songs vom letzten Album übrig, wir machen also auf jeden Fall etwas Neues. Ich habe bloß keinen Bock auf Touren. Ich bin gerade erst wieder zurück und würde mein Gesicht nicht alle zwei Jahre sehen wollen."

+++ Ende September veröffentlichen die Indierocker Two Door Cinema Club ihre neue EP "Changing Of The Seasons". Einen ersten Eindruck könnt ihr euch anhand des Titelsongs verschaffen:

Two Door Cinema Club - "Changing Of The Seasons"

+++ Im November kommt "Inside Llewyn Davis", der neue Film der Coen-Brüder, in die Kinos. Der von T-Bone Burnett produzierte Soundtrack wird neben Songs von Justin Timberlake, Marcus Mumford und Carey Mulligan auch eine bisher unveröffentlichte Version des Bob Dylan-Songs "Farewell" enthalten. Entstanden ist die Version während der Aufnahmen zu Dylans 1964er Albums "The Times They Are A-Changin".

+++ Alice In Chains, Radiohead, Rise Against und viele weitere vereint der Soundtrack des Videospiels "Rocksmith 2014". Insgesamt 30 Songs befinden sich schon in dieser Sammlung, 20 weitere sollen noch folgen. Während des Spiels können echte Bässe und Gitarren angeschlossen und damit die enthaltenen Titel selbst nachgespielt werden. "Rocksmith 2014" soll ab Oktober erhältlich sein.

+++ In seinem ersten Interview seit 2009 hat der ehemalige Red Hot Chili Peppers-Gitarrist John Frusciante verraten, wie er zu seiner Vorliebe zu elektrischen Klängen gekommen ist. Während seiner zweiten Rückkehr zu der Band habe er vorwiegend Synthie-Pop gehört. Während er dazu Gitarre spielte, habe er erkannt, dass der Gedankenprozess bei der Benutzung elektrischer Instrumente ein völlig anderer sei: "Für mich ist das Spielen eines Gitarrensolos und das Schreiben eines exzellenten Rocksongs etwas, das ich ohne zu denken machen kann. Die Herausforderung ist leider fortgewesen." Anschließend habe er begonnen, zu experimentieren: "Das war neu und erfrischend für mich. Es war eine total befreiende Empfindung und es hat mich von dem Irrtum befreit, dass ich selbst bloß ein Teil des großen Ganzen sei. Ich habe erkannt, dass ich das große Ganze ganz allein vervollständigen könnte." Ende diesen Monats erschein Frusciantes neue EP "Outsides".

+++ Dass The Replacements sich nach einer 22-jährigen Bandpause wieder vereinen, haben sie bereits verkündet. Ungeklärt blieb bisher jedoch, wer die noch zu besetzenden Plätze in der Band einnehmen würde. Nun wurde bekannt gegeben, dass Schlagzeuger Josh Freese, bekannt durch seine Aktivitäten bei The Vandals oder Devo, sowie Gitarrist David Minehan vervollständigen das Line-up der Punkrock-Band für die anstehenden Konzerte.

+++ Im Laufe der kommenden Wochen bietet das Festival The Fest, das in Gainesville/Florida stattfindet, sieben kostenlose Compilations zum Download an. Dadurch sollen sowohl die Teilnehmer, als auch alle anderen Interessierten auch mit unbekannteren Bands vertraut gemacht werden. Die ersten beiden Compilations sind ab sofort via Bandcamp erhältlich.

+++ Am 11. Oktober bringt die Indiepop-Band Easy October ihr Debütalbum mit dem Titel "Things We Said Yesterday" heraus. Im Januar begeben sich die Schweden dann nach Deutschland, um ihr Album auch live vorzustellen.

Live: Easy October

09.01. Bielefeld – Bunker Ulmenwall
10.01. Düsseldorf – Spektakulum
11.01. Köln – Die Wohngemeinschaft
12.01. Göttingen – Junges Theater
13.01. Darmstadt – Bedroomdisco
14.01. Weinheim – Café Central
15.01. Basel – Kuppel
16.01. Bern – ISC
17.01. Zug – Galavnik
18.01. Schwäbisch Hall – Paula Will Tanzen
19.01. Saarbrücken – Sparte 4
21.01. Dresden – Beatpol
23.01. Münster – Gleis 22
24.01. Essen – Grend
25.01. Hamburg - Knust @ PASS!ON VICTIM Vol. 5

+++ Die Diskussionen zwischen The Ocean und dem Gründer der "Summer Slaughter Tour" nehmen ihren Lauf. Anfang der Woche hat sich die Band über das Stage-Dive-Verbot während der Tour in Amerika beschwert. Sie schrieb dazu unter Anderem auch ihrer Facebook-Seite, dass auch Barrieren sie nicht davon abhalten würden, in die Menge zu springen. Das Ganze würde dadurch nur zunehmend gefährlicher. Gründer Ash Avildsen fühlte sich von den Vorwürfen angegriffen und riet der Gruppe dankbar zu sein, jeden Abend vor tausenden von Menschen spielen zu dürfen. The Ocean beharren weiterhin darauf, dass das Verbot die Nähe und Interaktion zwischen den Künstlern und dem Publikum beeinträchtigen würden.

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von ober-l ober-l 19.08.2013 | 14:44

hatte noel nicht bei veröffentlichung des hfb-erstlings angekündigt bereits ein 2tes album in petto zu haben ... sollte glaube eher elektronisch werden und etwas sein, dass man nicht unbedingt aus dem hause gallagher erwarte ... geplante VÖ damals avisiert auf ca. 1 jahr nach dem solo-erstflug ... was ist daraus geworden?

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.