Zur mobilen Seite wechseln
17.06.2013 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 18814Neuigkeiten von Black Flag, M.I.A., Chvrches, She & Him, Beady Eye, Owen, The Spinto Band, Jake Bugg, Puscifer, The Beastles, Kanye West und dem Lied "Happy Birthday To You".

+++ Black Flag haben sicherlich eines der bekanntesten Logos der Szene. Die vier schwarzen Balken stehen synonym für den Punkrock der letzten 30 Jahre und sind unzählige Male Inspiration für andere Bands gewesen. Das Museum Of Contemporary Art hat jetzt die Web-Reihe "The Art Of Punk" ins Leben gerufen, die sich mit den Ursprüngen des von Raymond Pettibon entworfenen Logos beschäftigt. Neben Pettibon, Henry Rollins, Keith Morris und Chuck Dukowski, kommt auch Flea zu Wort: "Noch bevor ich Black Flag kannte, bin ich durch Hollywood gelaufen und habe Raymonds Flyer gesehen und gedacht, 'Was zur Hölle ist das? Das ist stark!'," so der Red Hot Chili Peppers-Bassist. Zukünftige Episoden beschäftigen sich unter anderem mit Dead Kennedys und Crass.

The Art Of Punk - "Black Flag"

+++ Heute wird die HipHop/Electro-Künstlerin M.I.A. ihre neue Single "Bring The Noize" im britischen BBC Radio 1 veröffentlichen. Ungeduldige können sich einen kurzen Ausschnitt des Songs bereits jetzt auf ihrer Website anhören. Via Vine hat sie außerdem zwei unscharfe Videos geteilt, die ebenfalls Soundschnipsel enthüllen.

+++ Dass Chvrches ihr neues Album "The Bones Of What You Believe" Ende September veröffentlichen, haben wir bereits berichtet. Zu ihrer aktuellen Single "Gun" hat die Band nun ein Video gedreht. Sehen könnt ihr es hier.

+++ Zooey Deschanel und M. Ward alias She & Him sind bei Conan O'Brien aufgetreten. Gespielt hat das Duo ihre Single "I Could Have Been Your Girl" und den Song "Turn To White" - beide auf ihrem aktuellen Album "Volume 3" zu finden.

She & Him - "I Could Have Been Your Girl"

She & Him - "Turn To White"

+++ Ebenfalls Beady Eye haben live im Fernsehen gespielt. In der Castingshow "The Voice" hat die Band um Liam Gallagher "Second Bite Of The Apple" von ihrer aktuellen Platte "BE" zum Besten gegeben.

Beady Eye - "Second Bite Of The Apple" (Live)

+++ Für eine Daytrotter-Session hat Mike Kinsella sein neues Owen-Album "L'Ami Du Peuple" in voller Länge eingespielt. Hören könnt ihr das Ganze hier. Das Album erscheint am 26. Juli via Polyvinyl.

+++ Bereits im Februar haben die Indiepopper The Spinto Band ihr Album "Cool Cocoon" veröffentlicht. Für den Song "Amy + Jen" haben sie nun ein Video in bester 80er-Videospiel-Optik gedreht.

The Spinto Band - "Amy + Jen"

+++ Jake Bugg ist zur Zeit mit den Aufnahmen zum Nachfolger seines selbstbetitelten Debüts beschäftigt. In einem Interview verrät der Songwriter: "Ich bin zur Hälfte fertig. Ich möchte sicherstellen, dass ich zufrieden mit dem Ergebnis bin. Ob das klappt, kann ich schwer einschätzen, aber bisher bin ich recht glücklich," so Bugg. "Ich würde es nicht veröffentlichen, wenn das nicht der Fall wäre."

+++ Puscifers Remixalbum "All Re-Mixed Up" mit Cover und Trackliste haben wir euch bereits vorgestellt. Bei Amazon könnt ihr halbminütige Schnipsel aller Songs anhören.

+++ The Beastles sind ein Projekt des Amerikaners dj BC. Wie der Name bereits andeutet, handelt es sich dabei um Mash-ups aus Songs der Beatles und der Beastie Boys. "Ill Submarine", für das "Yellow Submarine" und "Alive" gemischt wurden, verdeutlicht, wie sich das dann anhört. Wenn es euch gefällt, könnt ihr hier noch weitere Songs kostenlos downloaden.

The Beastles - "Ill Submarine"

+++ Morgen erscheint - trotz aller Schwiergkeiten - Kanye Wests neues Album "Yeezus". Zur Promotion wurde ein Kurzfilm gedreht, der bei einer Listening-Party für das Album Premiere feierte. Unten seht ihr einen Mitschnitt des von "American Psycho" inspirierten Clips.

Kanye West - "Yeezus" Promoclip

+++ "Happy Birthday To You" ist der meistaufgeführte Song der Welt. Theoretisch findet aber jedes Mal eine Urheberrechtsverletzung statt, da die Plattenfirma Warner/Chapell 1988 die Rechte dafür erwarb. Die amerikanische Filmmacherin Jennifer Nelson ist deshalb in einen Rechtsstreit verwickelt: Sie arbeitet an einer Dokumentation, die die Geschichte des Liedes nachverfolgt, daher würde das Stück unweigerlich im Film zu hören sein. Nelson weigert sich aber, die entsprechenden Gebühren dafür zu bezahlen, denn - so ihre Argumentation und die ihres Anwalts - "Happy Birthday" ist eine Abwandlung des Stücks "Good Morning To All", das bereits 1800 komponiert wurde. "Das Stück wurde von der Bevölkerung geschaffen, gehört der Bevölkerung und muss wieder zurück zur Bevölkerung," so der Anwalt. Hier findet ihr nähere Infos über diese Geschichte.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.