Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Martin Burger

The Pineapple Thief - Where We Stood (Live)

Where We Stood (Live)

Bruce Soord und seine Band haben die Kurve gekriegt. Einem der besten Alben ihrer Karriere stellen sie ihr erstes offizielles Live-Package zur Seite.

Livealben haben The Pineapple Thief bereits vorher reichlich veröffentlicht, und gar nicht mal schlechte, wie "Someone Here Is Live" von 2011 beeindruckend unter Beweis stellt - allerdings stets digital auf Sticks am Merchstand. Für Soord ist "Where We Stood" daher gleich doppelt wichtig: Zum einen steht das Bundle für das erste Dokument eines Bandkonzerts, hinter dem er voll und ganz steht, zum anderen markiert es den Abschluss einer Wiedergeburt und somit das Ende einer Ära des Zweifelns. Zwar war die Tour zum formidablen "Your Wilderness" die erfolgreichste der Bandgeschichte, davor standen Pineapple Thief aber kurz vor der Auflösung. Dank Multifunktionsschlagzeuger Gavin Harrison lösten sich die Ungewissheiten in Wohlgefallen auf und neue Musik wartet bereits am Horizont. Die Show in der Londoner Islington Assembly Hall enthält Songs von fast allen Alben, dazwischen reflektiert das Kerntrio aus Soord, Bassist Jon Sykes und Keyboarder Steve Kitch seine Karriere und lobt Harrison und den neuen Gitarristen Darran Charles (Godsticks). Diese Funktion kann man aber auch ausschalten und einfach nur das Set genießen. In einem ausführlichen Making-of kommen außerdem verschiedene Crew-Mitglieder zu Wort und man erfährt, warum Sykes nur noch mit speziellen Ohrenschützern auftritt. Wie für Kscope üblich gibt es "Where We Stood" in verschiedenen Ausführungen: Als Doppel-Vinyl, CD/DVD-Version, Blu-ray und Deluxe-Boxset mit zwei CDs, DVD, Blu-ray und einem gebundenen Buch mit Fotografien rund um das Konzert.

Leserbewertung: 12.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.