0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Newsflash (Tool, Black Midi, Grammy Awards u.a.)

Travis Shinn

+++ Die Alternative-Metal-Legenden Tool haben einen kryptischen Teaser veröffentlicht. Darin hört man einen Auszug aus dem Song “Intension” von “10.000 Days” (2006) mit einer dazugehörigen neue Animation. Wie schon bei dem Design der Platte stammt auch die neue Animation aus der Feder von Alex Grey. Der US-Künstler arbeitet seit “Lateralus” (2001) immer wieder mit Tool zusammen. Auf den Social-Media-Post folgten bereits Spekulationen über ein neues Musikvideo oder eine mögliche Vinyl-Reissue des oben genannten Albums. Die Band betitelte den Teaser mit: kommt “bald” – und das kann bei Tool durchaus noch dauern. Zuletzt veröffentlichte die Band ein neues Musikvideo zu “Opiate²”. Die zugehörige Demo-EP “Opiate” erschien vor knapp 30 Jahren.

Instagram-Post: Tool bestätigen neues Videomaterial

+++ Black Midi haben ihr neues Live-Album “Live Fire” veröffentlicht. Es ist eine Live-Version des aktuellen Albums “Hellfire”. Die Aufnahmen entstanden bei einem Auftritt beim Primavera-Festivals im Juli. Die Platte erschien gestern und ist auf 1000 Exemplare weltweit limitiert. Sie kann noch bei Rough Trade bestellt werden. Mit der Bestätigung teilte die Band auch eine Mini-Dokumentation mit Drummer Morgan Simpson. Diese zeigt Simpson und sowie Drummer Souleymane Ibrahim von Mdou Moctar bei Studioaufnahmen der Songs “Sugar/Tzu” von “Hellfire” und “Chismiten” von “Afrique Victime”.

Video: Black Midi – “Sugar/Tzu”

Video: Drumbattle zwischen Black Midi und Mdou Moctar

Cover & Tracklist: Black Midi – “Live Fire”

Live Fire by Black Midi

01. “953”
02. “Speedway”
03. “Welcome To Hell”
04. “Sugar/Tzu”
05. “Lumps”
06. “Eat Men Eat”
07. “Chondromalacia Patella”
08. “John L”
09. “27 Questions”
10. “The Defence”
11. “Slow”

+++ Die Nominierungen für die Grammys wurden bekannt gegeben. Am 5. Februar findet die Preisverleihung in Los Angeles statt. Für die kommende Ausgabe wurden außerdem fünf neue Kategorien bekannt gegeben, unter anderem “Songwriter Of The Year”, “Best Alternative Music Performance” und “Best Americana Performance”. Mit ganzen acht Nominierungen steht Rapper Kendrick Lamar nur knapp hinter Beyoncé, die mit neun Nominierungen die Liste mit den meisten Nominierungen anführt. Für die Kategorie “Best Music Performance” sind unter anderem Arctic Monkeys, Big Thief und Florence + The Machine nominiert. Für die Kategorie “Best Alternative Music Album” werden Bjoerk, Yeah Yeah Yeahs und Arcade Fire genannt. Für gleich drei Kategorien sind Turnstile nominiert: “Best Rock Performance”, “Best Metal Performance” und “Best Rock Song”. In der letzten Kategorie treten sie unter anderem gegen Ozzy Osbourne an. Besonders in der Kategorie “Best Rock Album” wird es spannend: neben The Black Keys und Idles sind auch Machine Gun Kelly, Ozzy Osbourne und Spoon nominiert. Um den Grammy für die beste Metal-Performance kämpfen im nächsten Jahr unter anderem Ghost, Megadeth und Muse. Alle Nominierungen und Kategorien können auf der Grammys Webseite eingesehen werden. Zuletzt gerieten die Grammys immer wieder in die Kritik. Unter anderem wurden bei der Verleihung 2022 der verstorbene Taylor Hawkins mit einem besonderen Tribut geehrt, der verstorbene Ex-Slipknot-Drummer Joey Jordison dagegen übergangen.

+++ Hundred Reasons haben ein neues Album angekündigt. 15 Jahre nach Release von “Quick The Word, Sharp The Action” veröffentlichten die Emo-Rocker aus England am 24. Februar “Glorious Sunset”. Als ersten Vorgeschmack liefern sie außerdem die gleichnamige Single. Frontmann Colin Doran erzählt, dass die Band sich während der Pandemie bereits wieder zusammengesetzt hatte, um Songs zu schreiben. Trotzdem sei nie ein Zwang vorhanden gewesen neue Musik zu veröffentlichen: “Wir hatten nicht das Gefühl, dieses Album machen zu müssen. Wir waren einfach an einem Punkt angelangt, an dem die Musik so gut war, dass wir es machen mussten.” 2008 hatten Hundred Reasons bekannt gegeben, dass sie die Band vorerst auflösen würden. “Glorious Sunset” kann in verschiedenen Varianten vorbestellt werden.

Video: Hundred Reasons – “Glorious Sunset”

Cover & Tracklist: Hundred Reasons – “Glorious Sunset”

01. “Glorious Sunset”
02. “New Glasses”
03. “It Suits You”
04. “Replicate”
05. “Done”
06. “Right There With You”
07. “Insultiment”
08. “So So Soon”
09. “The Old School Way”
10. “Wave Form”

+++ Black Eyes haben einige Reunion-Shows angekündigt. Zum 20. Jubiläum ihres gleichnamigen Debütalbums, will die Post-Harcore-Band insgesamt drei Konzerte in den USA geben. 2004 hatte sich die Band aufgelöst, wenige Monate vor Veröffentlichung ihres zweiten und bisher letzten Albums “Cough”. Neben den Konzerten veröffentlichen Black Eyes außerdem eine Reissue ihres Debüts im nächsten Frühjahr.

+++ Weyes Blood hat eine weitere Single mit dem Titel “God Turn Me Into A Flower” ausgekoppelt. Diese stammt von ihrem am Freitag erscheinenden Album “And In The Darkness, Hearts Aglow”. Natalie Mering, wie die Künstlerin mit bürgerlichem Namen heißt, präsentierte zuvor schon Musikvideos zu “Grapevine” und “It’s Not Just Me, It’s Everybody”. Das Album kann noch vorbestellt werden. Die Singer/Songwriterin geht im kommenden Jahr auf Tour. Für die beiden Konzerte in Berlin oder Köln gibt es noch Tickets bei Eventim.

Video: Weyes Blood – “God Turn Me Into A Flower”

Live: Weyes Blood

28.01. Berlin – Festsaal Kreuzberg
03.02. Köln – Kulturkirche

+++ Beabadoobee hat ihre erste Europatour angekündigt. Die Indie-Singer/Songwriterin kommt im März unter anderem für fünf Termine nach Deutschland. Im Juli hatte die Londonerin ihr neuestes Album “Beatopia” veröffentlicht. Tickets für die Shows gibt es ab Donnerstag direkt über die Seite von Beabadoobee.

Tweet: Beabadoobee kündigt Europatour an

Live: Beabadoobee

04.03. Hamburg – Übel & Gefährlich
05.03. Berlin – Hole 44
07.03. München – Technikum
15.03. Frankfurt – Zoom
16.03. Köln – Bürgerhaus Stollwerck
17.03. Amsterdam – Tolhuistuin

+++ Omni Of Halos veröffentlichen am Freitag ihr gleichnamiges Debütalbum. Das schwedische Quintett war im März Teil unserer Newcomer-Rubrik und hatten vorab bereits die Singles “Birds Follow My Path”, “You Suck” und “Care Free” veröffentlicht. Das Album kann in verschiedenen Varianten vorbestellt werden. Das Design der Platte stammt von Viagra Boys-Frontmann Sebastian Murphy.

Cover & Tracklist: Omni Of Halos – “Omni Of Halos”

01. “You Suck”
02. “Birds Follow My Path”
03. “Carefree”
04. “Darkest Hour Final Hour”
05. “Empty Shell”
06. “Crumbling To Pieces”
07. “No Sleep”
08. “Hand In Hand”
09. “In The Mud”
10. “Out Of Control”

+++ Aiming For Enrike haben ein neues Album bestätigt. “Empty Airports” erscheint am kommenden 20. Januar via Jansen. Das Power-Duo koppelte auch die erste Single “Empty Airports” aus. Das Live-Musikvideo dazu unterstreicht die Verspieltheit der Math-Rocker. Im Gegensatz zu ihrer bislang letzten Veröffentlichung “Music For Working Out” ergänzen die beiden Norweger ihren neuen Sound um psychedelische und minimalistische Elektro-Elemente. Das Doppelalbum kann beim Label in verschiedenen Ausführungen vorbestellt werden.

Video: Aiming For Enrike – “Empty Airports Part 1, 2 & 3”

Cover & Tracklist: Aiming For Enrike – “Empty Airports”

01 “Empty Airports”
02 “The Rats and The Children”
03 “Feel No Threat/Absent Lovers”
04 “Slopes”
05 “The Castle”
06 “Square Machine”
07 “System 0”
08 “Pulse Fragments”