0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Newsflash (Foo Fighters, Dave Grohl, Blink-182 u.a.)

Danny Clinch

+++ Das Tribute-Konzert für Taylor Hawkins im Londoner Wembley Stadion wird weltweit übertragen. Das haben die Foo Fighters nun zusammen mit mehreren Streaming-Anbietern bekannt gegeben. Demnach ist die Show am 3. Septmeber in den USA über Paramount zu sehen, Fans von außerhalb der Vereinigten Staaten haben die Möglichkeit, über den MTV-Youtube-Kanal dabei zu sein. Das Konzert soll auch danach noch abrufbar sein. Die Foo Fighters hatten im Juni zwei All-Star-Tribute-Shows für Hawkins angekündigt, dabei werden sie von zahlreichen Kolleg:innen unterstützt. In London sind demnach unter anderem Travis Barker, Liam Gallagher, Josh Homme, Brian Johnson (AC/DC), Brian May, Roger Taylor (beide Queen) oder Lars Ulrich (Metallica) mit dabei. Eine zweite Show findet Ende September in Los Angeles statt. Taylor Hawkins war am 25. März während der Foo Fighters-Tour durch Südamerika in seinem Hotelzimmer tot aufgefunden worden. Er wurde 50 Jahre alt.

Instagram-Post: Details zum Tribut-Konzert für Taylor Hawkins in London

+++ Dave Grohl ist bei einem Benefiz-Konzert als Überraschungsgast aufgetreteten. Das von Regisseur und Drehbuchautor Judd Apatow (“Superbad”, “Beim ersten Mal”) organisierte Konzert in L.A. findet zugunsten der Organisation Victims First statt, die sich für Opfer von Terrorangriffen, Amokläufen und anderen Verbrechen einsetzt. Als musikalischer Gast war im Vorfeld nur Songwriter und Multiinstrumentalist Beck angekündigt worden. Gegen Ende seines Sets brachte er allerdings zahlreiche prominente Gäste auf die Bühne, darunter neben Grohl auch Tenacious D, Schauspieler John C. Reilly und Produzent Greg Kurstin. Zusammen coverten sie den Seals-&-Crofts-Song “Summer Breeze”. Es war einer der ersten öffentlichen Autritte von Dave Grohl seit dem Tod von Foo Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins im März. Seitdem war er lediglich als Überraschungsgast von Paul McCartney auf dem Glastonbury Festival in England aufgetreten.

Instagram-Post: Benefiz-Konzert mit Beck, Tenacious D und Dave Grohl

+++ Für Mark Hoppus ist eine Rückkehr von Tom DeLonge zu Blink-182 weiterhin möglich. In einem Gespräch mit People äußerte sich der Sänger und Bassist zur Freundschaft zwischen ihm und DeLonge, der ihn nach der Bekanntmachung seiner Krebserkrankung zusammen mit Blink-Drummer Travis Barker besucht hatte: “Es war das erste Mal seit fünf Jahren, dass wir alle drei in einem Raum waren. […] Es gab keinen nachklingenden Groll. Es fühlte sich wieder so an, wie es sein sollte: drei Freunde, die in einem Raum sitzen.” Mittlerweile ist Hoppus krebsfrei und blickt auch mit Blink-182 in die Zukunft: “Ich schreibe weiter Musik und bin offen für die nächste Phase von Blink […] Ich bin einfach verdammt froh, hier zu sein.” Immer wieder gibt es Gerüchte um eine Wiedervereinigung der Band mit DeLonge. Offiziell bestätigt wurde jedoch noch nichts. Erst kürzlich hatte DeLonge ein altes Bild des Trios geteilt und Blink-182 in seiner Instagram-Profilbeschreibung ergänzt. Alkaline Trios Matt Skiba, der 2015 für den Sänger und Gitarristen eingesprungen war, hatte vergangenen Monat seine Mitgliedschaft in der Band angezweifelt. DeLonge ist aktuell als Frontmann von Angels & Airwaves aktiv und arbeitet an seinem SciFi-Film “Monsters Of California”.

+++ Behemoth haben einen weiteren Song aus ihrem kommenden Album “Opvs Conra Natvram” veröffentlicht. Frontmann Adam “Negal” Darski kommentiert das neue “Thy Becoming Eternal”: “[…] Der Song ist ein schnelles und wütendes Biest mit einem bombastischen Ende und definitiv einer der intensivsten Songs in unserem Katalog.” Das entsprechende Musikvideo stammt vom japanischen Produzenten Ruben Fro. Zuvor waren bereits die Singles “Ov My Herculean Exile”, “Off To War!” und “The Deathless Sun” erschienen. “Opvs Contra Natvram” erscheint am 16. September und kann weiterhin vorbestellt werden. Im Oktober sind Behemoth zusammen mit Arch Enemy, Carcass und Unto Others auf Tour, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Behemoth – “Thy Becoming Eternal”

Stream: Behemoth – “Thy Becoming Eternal”

VISIONS empfiehlt:
Behemoth + Arch Enemy + Carcass + Unto Other

14.10. Berlin – Columbiahalle
18.10. Wien – Gasometer
21.10. Ludwigsburg – MHP Arena
25.10. Zürich – The Hall
26.10. Frankfurt/Main – Jahrhunderthalle
28.10. München – Zenith
29.10. Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle
30.10. Hamburg – Edel-optics.de Arena

+++ Queens Of The Stone Ages Dean Fertita hat als Tropical Gothclub ein neues Soloalbum angekündigt. Die gleichnamige Platte soll am 4. November via Third Man erscheinen. Der Multiinstrumentalist definiert sein neues Musikprojekt mit viel Vorstellungskraft: “Ich gehe durch die sieben Phasen des Eskapismus, verstehe die unterschwelligen Botschaften, die ich mir selbst sende und empfange, und lasse die Fantasie mit einer Machete in die dunkelsten Ecken meines Geistes eindringen. Ich will Subkultur-Schock und vulkanischen Rock.” Als ersten Vorgeschmack veröffentlichte Fertita nun den groovigen Rocksong “Wheels Within Wheels”. Die Platte kann auf der Label-Webseite vorbestellt werden. Zusammen mit Queens Of The Stone Age hatte Fertita 2017 das Album “Villains” veröffentlicht. Er ist ebenfalls Teil der Supergroup The Dead Weather und Tourmitglied von The Raconteurs. Als Hello=Fire hatte Fertita 2009 sein erstes Soloalbum veröffentlicht.

Video: Tropical Gothclub – “Wheels Within Wheels”

Stream: Tropical Gothclub – “Wheels Within Wheels”

Cover & Tracklist: Tropical Gothclub – “Tropical Gothclub”

01. “Needles”
02. “Wheels Within Wheels”
03. “Captivated”
04. “Where There Is Water”
05. “Infernal Inside”
06. “No Wonder”
07. “Death Rattle”
08. “Double Blind”
09. “Future to Follow”
10. “Thunder Towards You”
11. “Uniform Looks”

+++ Die niederländische Metalcore-Band Two And A Half Girl streamt ihre neue Single “70”. Mit dieser setzen sie sich für weltweite Akzeptanz der queeren Community ein: “Wir wollen jeden ermutigen, der sich mit LGBTQI+ verbindet. Jeder sollte sein können, wer er ist, und lieben können, wen er liebt. Das ist in 70 Ländern nicht akzeptiert oder sogar verboten.” Das Musikvideo zeigt Menschen auf einer Pride-Demo in der Heimatstadt Utrecht und macht auf die Relevanz dieser Demonstrationen, die nicht überall friedlich verlaufen, aufmerksam. “70” ist Teil des kommenden Debütalbums “Evidence Of A Broken Mind”, das am 21. Oktober via Suburban/Membran erscheint.

Video: Two And A Half Girl – “70”

Stream: Two And A Half Girl – “70”

Cover & Tracklist: Two And A Half Girl – “Evidence Of A Broken Mind”

01. “Eighteen Months”
02. “Fire”
03. “Younger Years”
04. “Self Made Suffering”
05. “70”
06. “Searching For Relief”
07. “Colourblind”
08. “Looking For”
09. “Problems That Do Not Exist”
10. “Practice What You Preach”
11. “Black Sheep”
12. “Life In Overdrive”

+++ Tony Iommi hat sich zum Überraschungsauftritt von Black Sabbath bei der Abschlussfeier der Commonwealth Games geäußert. Dabei erklärte er auch, warum Bassist und Grümndungsmitglied Geezer Butler nicht dabei war. Demnach habe Butler im Urlaub einen Unfall auf einem Boot gehabt und sich dabei “eine Rippe gebrochen”. Zudem sei er laut Iommi der aktuellen Pandemielage gegenüber skeptisch: “Es ging ihm mit Covid nicht gut.” Iommi gab auch zu, dass er überrascht war, dass Ozzy Osbourne in der Lage war, in dieser Form bei der Abschlussfeier aufzutreten. Osbourne musste sich in den letzten Jahren mehreren teils komplizierten Operationen unterziehen und seine anstehende Tour mehrfach verschieben. Im September erscheint sein nächstes Soloalbum “Patient Number 9”, auf dem auche erstmals Iommi zu hören sein wird. Black Sabbath hatten im Frühjahr 2017 mit zwei Konzerten in ihrer Heimatstadt Birmingham ihre Karriere beendet.

+++ Billy Idol hat seine “The Cage EP” angekündigt. Die Platte soll am 23. September via Dark Horse erscheinen und ist in Zusammenarbeit mit Idols langjährigem Gitarrist und Songwriter Steve Stevens entstanden. Vor allem der Spaß stand bei der Entwicklung der EP im Vordergrund: “Die Tatsache, dass wir ein paar Jahre lang nicht gespielt hatten und plötzlich auf der Bühne aus allen Nähten platzten, hat uns ziemlich aufgewühlt und uns gezeigt, wie die nächste EP aussehen könnte: Dass es ein bisschen mehr Strum und Drang sein könnte, ein bisschen mehr nach vorne gehend, ein bisschen mehr Rock’n’Roll, ein bisschen mehr fuck you!” Als Vorabsingle veröffentlichte Idol die Power-Pop-Single “Cage”. Mit Erscheinung der EP stehen in Deutschland einige Auftritte an. Tickets für die Shows können via Eventim erworben werden.

Video: Billy Idol – “Cage”

Stream: Billy Idol – “Cage”

Cover & Tracklist: Billy Idol – “The Cage EP”

01. “Cage”
02. “Running From The Ghost”
03. “Rebel Like You”
04. “Miss Nobody”

Live: Billy Idol

23.09. Halle – Freilichtbühne Peißnitz
26.09. Wien – Gasometer
29.09. Frankfurt – Festhalle
30.09. Nürnberg – Arena
03.10. München – Olympiahalle
05.10. Berlin – Mercedes Benz Arena
06.10. Hamburg – Barclays Arena
08.10. Lingen – Emsland Arena
11.10. Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle

+++ Eric Avery ist offenbar wieder Teil von Jane’s Addiction. In einem Video auf den sozialen Netzwerken der Band ist Avery neben Frontmann Perry Farrell bei Proben für die anstehende US-Tour mit den Smashing Pumpkins zu sehen. Demnach ist Avery erstmals seit seinem Ausscheiden 2010 wieder bei der Band. Unklar ist jedoch weiterhin, ob Dave Navarro die Tour spielen kann – Ende Mai wurde ein Long-Covid-Syndrom bei ihm diagnostiziert.

Instagram-Post: Jane’s Addiction proben mit Eric Avery

+++ Die Post-Punks The Cool Greenhouse haben ihr zweites Studioalbum “Sod’s Toastie” angekündigt. Die erste Single “Hard Rock Potato” vermischt erneut Akkorden, Samba-Pfeifen, Bongos und Saxophon. “Sod’s Toastie” erscheint am 11. November und kann über Bandcamp vorbestellt werden. Das Debüt “The Cool Greenhouse” war im Mai 2020 erschienen.

Stream: The Cool Greenhouse – “Hard Rock Potato”

Stream: The Cool Greenhouse – “Hard Rock Potato”

Cover & Tracklist: The Cool Greenhouse – “Sod’s Toastie”

01. “Musicians”
02. “Sod’s Toastie”
03. “The UFOs”
04. “Get Unjaded”
05. “I Lost My Head”.
06. “Hard Rock Potato”
07. “Get Deluded”
08. “YOLH”
09. “The Neoprene Ravine”

+++ Misfits-Bassist und -Sänger Jerry Only hat sein Solodebüt angekündigt. “Anti-Hero” soll am 28. Oktober über das Label der Misfits erscheinen. Nähere Infos oder gar eine erste Vorabsingle gibt es bisher noch nicht.

Tweet: erste Ankündigung von “Anti-Hero”