0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Green Day “landen auf dem Mars”

Green Day sind mit zum Roten Planeten gereist – gewissermaßen: Die kürzlich auf dem Mars gelandete Nasa-Sonde “InSight” enthält einen Chip, auf dem Bandname und Jahr der Gründung eingraviert sind. Was wohl The Mars Volta und Thirty Seconds To Mars dazu sagen?

Zumindest mit ihren ersten Album befanden sich Thirty Seconds To Mars noch im Orbit statt in den Herzen einfach zu beeinflussender Teenager, und The Mars Volta waren ohnehin Zeit ihres Bestehens ganz weit draußen. Nun also Pop-Punk: Green Day haben auf Twitter ihre unwahrscheinliche Verbindung zur aktuellen Mars-Mission der US-Raumfahrbehörde enthüllt, nachdem die “Insight”-Sonde gestern in die Atmosphäre des Roten Planeten eingedrungen war.

“Offiziell auf dem Mars gelandet”, schrieb die Band. “‘Green Day seit 1986’ ist eingraviert auf einem Chip, der zum Nasa-Mars-Landemodul InSight gehört, das heute auf der Elysium Planitia landete. Nicht von dieser Welt.” Wie Green Day die Gravur erreicht hatten, blieb unklar.

Zuletzt hatte Green-Day-Frontmann Billie Joe Armstrong auf Instagram die Rückkehr des Nebenprojekts Foxboro Hot Tubs angedeutet, dessen erstes und einziges Album “Stop Drop And Roll!!!” vor zehn Jahren erschienen war. Vergangenen April war zudem das Debüt von Armstrongs anderer Band The Longshot erschienen.

Tweet: Green Day landen auf dem Mars