Zur mobilen Seite wechseln
04.01.2023 | 16:50 0 Autor: J.Willy Seitz / Nicola Drilling RSS Feed

Newsflash (Slipknot, Metallica, Maifeld Derby u.a.)

News 33087

Foto: Jonathan Weiner

Neuigkeiten von Slipknot, Metallica, dem Maifeld Derby, Crosses (†††), Vivienne Westwood, City And Colour, The Smile, Faithless und Mercy Union.

+++ Slipknot werden in diesem Jahr möglicherweise ein bislang unveröffentlichtes Album aus ihrem Archiv herausbringen. "Look Outside Your Window" war ursprünglich während der Aufnahmen zum Platin-Album "All Hope Is Gone" im Jahr 2008 entstanden. Damals spalteten sich Teile der Band (darunter Frontmann Corey Taylor, Perkussionist Shawn "Clown" Grahan sowie Gitarrist Jim Root und DJ Sid Wilson) von der Gruppe ab und nahmen ein separates Album mit eigenem Material auf, das nach eigenen Angaben wenig zu tun hat mit dem normalerweise metallisch-bedrohlichen Sound der Nu-Metal-Band aus Iowa. Taylor versuchte, beide Platten zu einem Gesamtwerk zu kombinieren, doch die "super experimentellen, vibrierenden Tracks passten nicht" zum übrigen Material, so der Sänger. Nur der Song "Til We Die" erschien auf der erweiterten Version von "All Hope Is Gone". Das zurückgehaltene Studioalbum ist bereits seit einiger Zeit abgemischt und gemastert, doch vertragliche Probleme zwischen Slipknot und ihrem Ex-Label Roadrunner verhinderten eine Veröffentlichung. Der Vertrag läuft in diesem Jahr aus und Crahan äußerte sich nun im Upset-Magazin hoffnungsvoll hinsichtlich einer Veröffentlichung: "Es gibt keine Pläne, sofort etwas zu veröffentlichen, und wir haben auch noch nicht darüber gesprochen, aber ich könnte mir vorstellen, dass es wahrscheinlich sehr bald kommen wird. Es gibt nichts weiter zu tun, und es ist alles fertig. Es wird sich lohnen zu warten." Er führte weiter aus: "Man wird nie wieder einen Corey Taylor wie diesen hören. Es ist wunderschöne Gotteskunst." In diesem Jahr spielen Slipknot neben Metallica und Bring Me The Horizon als Headliner auf dem Download Festival. Eine eigene Headliner-Tour durch Deutschland ist auch schon geplant und der bandinterne Wanderzirkus Knotfest macht zum ersten Mal für einige Shows in Australien Station.

Live: Slipknot

07.06. Nova Rock - Nickelsdorf
10.06. Greenfield Festival - Interlaken
13.06. Ziggo Dome - Amsterdam
14.06. Rockhal - Esch/Alzette
20.06. Barclays Arena - Hamburg
21.06. Mercedes-Benz Arena - Berlin

+++ Metallica haben ein offizielles Live-Video zu ihrem Song "Lux Æterna" geteilt. Die Metal-Titanen spielten den Song am 16. Dezember im Rahmen ihres "The Helping Hands"-Benefizkonzerts erstmalig live. Der Song ist die erste Vorabsingle zu ihrem neuen Album "72 Seasons", das am 14. April via Blackened/Universal erscheint. Das Album kann vorbestellt werden. Die Band veröffentlichte kürzlich außerdem ein Behind The Scenes-Video zu dem "Lux Æterna"-Musikvideo. Metallica gehen in diesem und im nächsten Jahr außerdem auf Tour, Tickets für die Shows gibt es online.

Video: Metallica - "Lux Æterna" - Live

Video: Metallica - "Lux Æterna" (Behind The Video)

Live: Metallica (2023)

26.05. Hamburg - Volksparkstadion*
28.05. Hamburg - Volksparkstadion#

Live: Metallica (2024)

24.05. München - Olympiastadion*
26.05. München - Olympiastadion#

* mit Architects & Mammoth WVH
# mit Five Finger Death Punch & Ice Nine Kills

+++ Das Maifeld Derby hat die Viagra Boys für das Festival bestätigt. Nachdem Anfang Dezember in der ersten Bandwelle bereits Acts wie die Synth-Pop-Band Phoenix, UK-Rapper Loyle Carter und die Indie-Surf-Rocker Surf Curse angekündigt worden waren, folgte nun das schwedische Post-Punk-Sextett. Jenes hatte im Juni sein neuestes Album "Cave World" veröffentlicht, Songs des Albums spielten sie zuletzt im Rahmen der Shrimp Sessions live. Das gesamte Line-up, sowie Tickets für das Festival gibt es in der aktuellen Preisstufe ab 145 Euro online.

Instagram-Post: Maifeld Derby kündigt Viagra Boys an

Live: Maifeld Derby (2023)

16.-18.06. Mannheim - Maimarktgelände

+++ Crosses (†††) haben den George Michael-Song "One More Try" gecovert. Bereits 2021 hatte das Duo zur Weihnachtszeit ein Cover von "Goodbye Horses" von Q Lazzarus veröffentlicht, erst Anfang Dezember erschien die neue EP des Duos, "Permanent Radiant". In einem Interview mit Revolver sprach das Duo nun über die Zukunft der Band und verriet, dass einige neue Songs bereits fertig seien: "Ich denke, es könnte fünf Songs geben, die fertig sind, und es könnte fünf Songs geben, die noch im Entstehen sind", so Far-Gitarrist Shaun Lopez. Frontmann Chino Moreno fügte über das Genre der neuen Tracks hinzu: "Ich würde sagen, das ist ein breites Spektrum. Es gibt keine einheitliche Richtung für die ganze LP. Aber ich denke, es gibt einige härtere Sachen. Einer der Songs, die wir letzte Woche aufgenommen haben, ist für Crosses sicherlich eines der härtesten Stücke, das wir je gemacht haben."

Video: Crosses (†††) - "One More Try" (George-Michael-Cover)

+++ Die britische Punk-Modedesignerin Vivienne Westwood ist tot. Sie starb am 29. Dezember im Alter von 81 Jahren. Westwood brachte mit ihrer Mode die britische Punkbewegung in den Mainstream. Mit ihrem zweiten Mann Malcom McLaren öffnete sie 1974 die Kleidungsboutique "Sex", die sich auf rebellische Kleidung spezialisierte, etwa Karomuster, Sicherheitsnadeln oder zerrissene Oberteile. Der Laden galt es Treffpunkt der Schlüsselfiguren der damaligen Musikszenen. Sid Vicious, Siouxsie And The Banshees-Gitarrist Marco Pirroni sowie der Sänger Mark Stewart gingen ein und aus. Als Manager der Sex Pistols sorgte McLaren dafür, dass diese den Punk-Look als Band-Kluft in den Mainstream trug. In einem Interview mit The Independent reflektierte die Modeschöpferin über ihre Visionen: "Ich war messianisch in Bezug auf Punk und wollte sehen, ob man dem System irgendwie einen Strich durch die Rechnung machen kann. Mir wurde klar, dass es keine Subversion ohne Ideen gibt. Es reicht nicht aus, alles zerstören zu wollen." Ab den 1980er Jahren parodierte Westwood mit ihrer Mode die Frau der Oberschicht. Sie entwarf akademische Kleider fürs Londoner King's College und einige Modehäuser und Filme. Darüber hinaus blieb sie Zeit ihres Lebens politisch aktiv und setzte sich auch für mehr Umweltgerechtigkeit mit ihrer Organisation Climate Revolution ein. Viele Künstlerinnen und Künstler bekundeten ihre Trauer über ihre sozialen Medien darunter Yoko Ono, Maggie Rogers Patti Smith. Letztere sang auf ihrer alljährigen Geburtstagsshow in New York einen Song in Ehren der Designerin.

Video: Patti Smith singt für Vivienne Westwood

Tweet: Die Welt trauert um Modeikone Vivienne Westwood

Tweet: Yungblud spricht über die große Inspiration für den Punk

+++ Dallas Green alias City And Colour hat ein Video zu seiner neuen Single "Meant To Be" geteilt. Der Song war bereits am 18. November erschienen und ist das erste neue Material des Alexisonfire-Gitarristen seit dem Album "A Pill For Loneliness", das 2019 herausgekommen war. In einem Instagram-Post äußert sich Green über die neue Single und kündigt außerdem an, dass in den nächsten Monaten weitere Songs folgen werden: "'Meant to Be' ist ein sehr persönliches Lied. Ich hoffe, er berührt euch, wie auch immer ihr ihn braucht. Es ist das erste Stück, das ich von einem Album vorstellen möchte, das ich im neuen Jahr veröffentlichen werde. Es ist die emotional herausforderndste und doch lohnendste Platte, die ich je gemacht habe, ein wahrer Heilungsprozess angesichts eines unvorstellbaren Verlustes." 2020 hatte Green einige Songs der Slowcore-Band Low auf der "Low Songs"-EP gecovert.

Video: City And Colour - "Meant To Be"

+++ The Smile sind im Rahmen der Tiny Desk Concerts aufgetreten. Die Konzertreihe wird seit 2008 regelmäßig vom US-Hörfunknetzwerk NPR veranstaltet und umfasst akustische Konzerte verschiedenster Künstler:innen, die direkt am Schreibtisch von Radiomoderator Bob Boilen aufgenommen werden. Am 3. Januar trat nun die Artrock-Band rund um die Radiohead-Mitglieder Thom Yorke und Jonny Greenwood an Boilens Schreibtisch auf. Unterstützt wurden sie dabei von Saxofonist Robert Stillman, gemeinsam performten sie insgesamt drei Songs aus dem Debütalbum der Band, "A Light For Attracting Attention", das im Mai erschienen war. Im Dezember veröffentlichte das Trio zuletzt die Live-EP "Live At Montreux Jazz Festival", auf der unter anderem der bisher unveröffentlichte Song "Bending Hectic" zu hören ist.

Video: The Smile - Tiny Desk Concert

+++ Faithless-Frontmann Maxi Jazz ist tot. Jazz war am 24. Dezember im Alter von 65 Jahren in seinem Haus im Londoner Süden gestorben, wie die Band über ihre Social-Media-Accounts verkündete: "Wir sind untröstlich, aber wir müssen verkünden, dass Maxi Jazz letzte Nacht friedlich im Schlaf gestorben ist. Er war ein Mann, der unser Leben in so vielerlei Hinsicht verändert hat. Er gab unserer Musik eine richtige Bedeutung und eine Botschaft. Er war auch ein liebenswerter Mensch mit Zeit für jeden und einer Weisheit, die sowohl tiefgründig als auch zugänglich war. Es war eine Ehre und natürlich auch ein wahres Vergnügen, mit ihm zu arbeiten.", so das Statement der Band. Die Elektro-Band hatte in den 90ern einige der prägendsten Dance-Hymnen veröffentlicht, etwa den Song "Insomnia". Zuletzt 2020 veröffentlichten sie das Album "All Blessed".

Instagram-Beitrag: Faithless über den Tod von Maxi Jazz

+++ Mercy Union haben eine Europatour angekündigt. Die Heartland-Punks aus New Jersey gehen im April mit ihrem neuen Album "White Tiger" auf Tour. Tickets gibt es ab sofort online.

Instagram-Post: Mercy Union kündigen eine Europatour an

Live: Mercy Stroke

18.04. Leipzig - Werk 2
19.04. Hamburg - Astra Stube
20.04. Braunschweig - B58
21.04. Langenberg - KGB
22.04. Saarbrücken - Studio 30
23.04. Hannover - Béi Chéz Heinz
25.04. Konstanz - Kulturladen
26.04. Solothurn (CH) - Kulturfabrik Kofmehl
27.04. Karlsruhe - Alte Hackerei
28.04. Oberhausen - Druckluft
29.04. Wiesbaden - Kreativfabrik
30.04. Köln - MTC

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.