Zur mobilen Seite wechseln
14.03.2022 | 18:00 0 Autor: Lukas Schumacher / Selina Seibt RSS Feed

Newsflash (Nirvana, Mantar, Warner und Sony u.a.)

News 32360

Foto: Universal Music

Neuigkeiten von Nirvana, Mantar, Warner und Sony Music, Drug Church, The Chats, Tom Morello, Noorvik und Noel Gallagher.

+++ Nirvanas "Something In The Way" kann einen sprunghaften Anstieg der Streamingzahlen verzeichnen. Der Song wird mehrfach im neuen Kinofilm "The Batman" genutzt und war auch bereits in einigen Trailern zu hören. In den ersten vier Tagen nach Kinostart verzeichnete der Song alleine in den USA eine Steigerung von 734 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Regie und Drehbuchautor Matt Reeves äußerte sich gegenüber dem NME zudem über die Inspiration für die Batman-Figur von Robert Pattinson durch Nirvana-Frontmann Kurt Cobain: "Da kam mir der Gedanke, dass es statt der Playboy-Version von Bruce Wayne, die wir schon kennen, eine andere Version gibt, die eine große Tragödie durchgemacht hat und zum Einsiedler geworden ist." Er fuhr fort: "In diesem Film ["Good Time" (2017)] konnte man wirklich seine Verletzlichkeit und Verzweiflung spüren, aber man konnte auch seine Kraft spüren. Ich fand, das war eine tolle Mischung. Er hat auch dieses Kurt-Cobain-Ding, wo er wie ein Rockstar aussieht, aber man hat auch das Gefühl, dass er ein Einsiedler sein könnte." "Something In The Way" ist der vorletzte Song auf Nirvanas legendärem Album "Nevermind" (1991). In der Vergangenheit gab es immer wieder Schlagzeilen, da das Ex-Babymodel des Albumcovers, die Band wegen Kinderpornografie angezeigt hatte. Nirvanas Anwälte beantragten daraufhin eine Abweisung der Klage - Kläger Spencer Elden lies darauf eine Frist verstreichen, reichte aber im Januar erneut Klage ein.

Video: The Batman (Trailer)

+++ Mantar haben ihr neues Album für den kommenden Sommer angekündigt. Auf ihren sozialen Netzwerken verrieten die Doom-Punks aus Bremen außerdem, dass sie sich dafür dem US-Label Metal Blade angeschlossen haben. Den Wechsel kommentiert das Duo so: "Als Band mit einem starken DIY-Background war es für uns sehr wichtig, mit einem echten Independent-Label zusammenzuarbeiten, das unsere künstlerische Freiheit und unsere Visionen als Band nicht nur respektiert, sondern auch fördert. Physische Produkte bedeuten uns immer noch alles, und Metal Blade ist immer noch einer der Top-Player in diesem Spiel. Mit einem engagierten Team von echten Musikfans und Enthusiasten in Europa und den USA sind wir glücklich, ein neues Zuhause für unsere Band und motivierte weltweite Partner für neue Mantar-Songs gefunden zu haben." Weitere Infos zum neuen Album gab die Band noch nicht bekannt, stellte aber in Aussicht, dass neue Musik schon in Kürze zu hören sein soll. Ende des Jahres verrieten die Bremer, dass die Platte bereits fertig ist. Mit dem neuen Album sind Mantar dann im Sommer auch auf ausgdehnter Tour durch Deutschland, Tickets gibt es noch bei Eventim. Ihr aktuelles Album "Grungetown Hooligans II" war im Juni 2020 erschienen.

Instagram-Post: Mantar unterschreiben bei Metal Blade, stellen neue Musik in Aussicht

VISIONS empfiehlt:
Mantar (2022)

14.07. Bremen - Tower | ausverkauft
16.07. Dortmund - Junkyard Open Air
06.08. Leipzig - Clara-Zetkin-Park
09.09. Hannover - Bei Chez Heinz
10.09. Bremen - Bremer Woll-Kämmerei
16.09. Köln - Essigfabrik
23.09. München - Backstage
24.09. Hamburg - Fabrik
29.09. Wiesbaden - Schlachthof
30.09. Stuttgart - Im Wizemann
01.10. Nürnberg - Z-Bau
07.10. Rostock - Zwischenbau
08.10. Berlin - Columbia Theater
21.12. Essen - Turock
22.12. Leipzig - Conne Island

+++ Auch Warner und Sony Music haben angekündigt, ihre Geschäfte in Russland bis auf Weiteres auszusetzen. In einer Erklärung von Sony heißt es dazu: "Die Sony Music Group fordert Frieden in der Ukraine und ein Ende der Gewalt. Wir haben unsere Aktivitäten in Russland eingestellt und werden unsere Unterstützung für die weltweiten humanitären Hilfsbemühungen fortsetzen, um den Opfern in Not zu helfen." Auch Warner verpflichtete sich alle "vereinabarte Verplfichtungen gegenüber unseren Mitarbeitern und Künstlern so gut wie möglich zu erfüllen" und auch die "humanitäten Hilfsbemühungen zu unterstützen". Mit der Entscheidung reihen sich die beiden Konzerne in eine ganze Reihe von Unternehmen ein, die ihre Arbeit von, nach und mit Russland gestoppt haben, darunter zuletzt auch Universal, Netflix, Spotify oder Live Nation. Zahlreiche Künstler:innen hatten zudem ihre Solidirität mit den Menschen in der Ukraine verkündet, Benefiz-Konzerte organisiert und Shows in Russland und Belarus abgesagt.

Wer die Menschen in der Ukraine finanziell unterstützen will, kann an die Aktion "Deutschland hilft" spenden. Sachspenden nimmt unter anderem die Tour D'Amour entgegen.

+++ Drug Church haben ein Musikvideo zu "Tiresome" geteilt. Der Song ist auf dem Album "Hygiene" zu finden, das am 11. März veröffentlicht wurde. Im Video sieht man Leute beim Essen und das fast schon etwas zu detailreich. Die Aufnahmen von schimmelnden Lebensmitteln verstärken den Ekel, den das Video hervorrufen soll. In den letzten Monaten veröffentlichte die Post-Hardcore-Band auch Musikvideos zu "The World Impact" und "Million Miles of Fun".

Video: Drug Church - "Tiresome"

Stream: Drug Church - "Tiresome"

+++ The Chats haben ihre neue Single "Struck By Lightning" inklusive Musikvideo geteilt. Im Video zum schnellen Punk-Track ist das australische Trio bei einer Performance in einer Art Proberaum zu sehen. Dabei haben sie immer wieder mit Blitzeinschlägen in ihre Instrumente und Verstärker zu kämpfen, wissen im Verlauf des Clips die Energie allerdings auch für sich zu nutzen. Lediglich Drummer Matt Boggis leidet immer zunehmender unter den ungewöhnlichem Umständen. Im September 2021 verrieten die Australier über Instagram, dass ihr zweites Album fertig sei. Genaue Informationen dazu gibt es allerdings bislang nicht. Im Sommer sind The Chats dann auch wieder in Europa unterwegs, Tickets gibt es bei Eventim. Ihr Debütalbum "High Risk Behaviour" war 2020 erschienen.

Video: The Chats - "Struck By Lightning"

Stream: The Chats - "Struck By Lightning"

VISIONS empfiehlt:
The Chats (2022)

29.06. Luxemburg - Carré Rotondes
05.07. Berlin - SO36
06.07. Hamburg - Knust
07.07. Köln - Gebäude 9

+++ Ein erster Trailer zu "Metal Lords" wurde veröffentlicht. Die Komödie wurde Rage Against The Machine-Gitarrist Tom Morello und D.B. Weiss ("Game Of Thrones") sowie Greg Shapiro ("Harold und Kumar") produziert. Es geht darin um zwei Highschool-Schüler, die eine Metal-Band gründen und für einen bevorstehenden Bandwettbewerb ein Mädchen rekrutieren, das Cello spielt. Morello erklärt die Geschichte so: "Ich bin in einem kleinen, abgeschotteten, konservativen Vorort aufgewachsen, wo mein Musikgeschmack fast allen anderen in der Schule und vor allem allen Lehrern gegen den Strich ging, daher kann ich mich sehr gut in diese Geschichte hineinversetzen." Der Film "Metal Lords" soll am 8. April über Netflix erscheinen.

Video: "Metal Lords"-Trailer

+++ Noorvik haben ihre erste Single zum kommenden Album veröffentlicht. Passend dazu bekam "Tantalos" auch ein Musikvideo, das in einem leerstehenen Gebäude gedreht wurde und für den Track ein post-apokalyptisches Setting schafft. Das dritte Studioalbum "Hamartia" wird das Nachfolgealbum von "Omission" (2019). Die neue Platte der Kölner Post-Rocker soll am 22. April bei Tonzonen/Soulfood erscheinen. Anfang April spielt die Band eine Show in Köln und ist außerdem beim Alterna Sounds Festival in Münster zu sehen.

Video: Noorvik - "Tantalos"

Stream: Noorvik - "Tantalos"

Live: Noorvik (2022)

01.04. Köln - Basement
02.04. Münster - Alterna Sounds Festival

+++ Noel Gallagher ist sich ziemlich sicher, dass Rock nur noch etwas für die Mittelschicht ist. Das jedenfalls hat der Ex-Oasis-Sänger in einem Interview mit The Daily Mirror gesagt. Er bezweifelt, dass es je wieder eine Band wie Oasis geben wird, da sich Kinder und Jugendliche aus der Arbeiterklasse, das heutzutage gar nicht mehr leisten könnten: "Gitarren sind teuer, es gibt keine Proberäume. Sie sind alle in Weinbars und Wohnungen umgewandelt worden." Außerdem ist sich Gallagher unsicher, ob sich die junge Generation überhaupt noch dafür interessiere, in einer Band zu spielen. Anfang des Jahres veröffentlichte Gallagher ein Cover von David Bowies "Valentine's Day" und veröffentlichte mit den High Flying Birds die Song-Demo "Trying To Find A World That's Been And Gone: Part 1" als Vorgeschmack auf den Nachfolger seines aktuellen Albums "Who Built The Moon" (2017).

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.