Zur mobilen Seite wechseln
01.11.2021 | 13:25 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Porcupine Tree kündigen Comeback-Album "Closure/Continuation" an, teilen Single "Harridan"

News 32022

Foto: Alex Lake

Porcupine Tree sind zurück – zumindest als Trio. Ohne ihren Bassisten Colin Edwin haben Steven Wilson, Gavin Harrison und Richard Barbieri mit dem achtminütigen Song "Harridan" das Album "Closure/Continuation" und eine Europatour angekündigt.

Ende vergangener Woche verschwanden alle Inhalte vom offiziellen Instagram-Account von Porcupine Tree und wurden kurz hintereinander durch mysteriöse Teaser ersetzt, die auf das heutige Datum hinwiesen. Findige Fans erhöhten daraufhin das Tempo der Musik und spielten sie rückwärts ab. Es waren Snippets aus dem Song, der sich nun als "Harridan" (dt. Xanthippe, Hausdrache) herausstellt, der Opener des neuen Albums "Closure/Continuation".

Steven Wilson singt mal in mittleren, mal in höheren Registern, dazu Richard Barbieris unverwechselbare Arbeit an den Synthesizern und verschachtelte Beats, wie sie nur von Gavin Harrison stammen können – der Longtrack klingt einerseits wie vieles auf dem bis dato letzten Porcupine-Tree-Album "The Incident" (2009), andererseits nach einer leichten Modernisierung. Das liegt nicht zuletzt am Bass, der in seiner Quirligkeit eher wenig von Colin Edwins Spiel hat.

So fällt direkt auf, dass Edwin auf dem neuen Bandfoto fehlt. Auf der Bandhomepage steht, "Closure/Continuation" sei "produziert und eingespielt von Porcupine Tree: Richard Barbieri, Steven Wilson, Gavin Harrison" – ein klares Bekenntnis zur Trio-Besetzung. Warum der Bassist, der auch Teil der Prog-Supergroup O.R.k. ist und zuletzt mit seinem Ambient-Fusion-Duo Burnt Belief das Album "Mutual Isolation" veröffentlichte, nicht mehr zur Band gehört, ist noch unbekannt.

Dazu passt, dass Edwin als einziger aus der klassischen Besetzung zur neuen Musik schweigt. Barbieri und Harrison wiesen auf ihren eigenen Accounts knapp auf die Single und das Album hin, Wilson gab mehr Informationen heraus. "'Harridan' und einige der anderen neuen Songs sind seit kurz nach der Veröffentlichung von 'The Incident' im Spiel", schreibt Wilson unter anderem auf der Webseite der Band. "Sie lebten zunächst auf einer Festplatte in einem langsam an Umfang gewinnenden Ordner mit der Bezeichnung 'PT2012', später umbenannt in 'PT2015', 'PT2018' und so weiter. Es gab Zeiten, in denen wir sogar vergessen hatten, dass sie da waren, und Zeiten, in denen sie selbst uns drängten, sie fertigzustellen, um zu sehen, wohin sie uns bringen würden. Als wir uns die fertigen Stücke anhörten, war klar, dass sie mit keinen unserer Arbeiten außerhalb der Band vergleichbar waren – die kombinierte DNA der Leute hinter der Musik bedeutete, dass diese Tracks unbestreitbar, unverkennbar, offensichtlich eine Porcupine-Tree-Platte bildeten."

"Closure/Continuation" ist laut Info auf der Bandhompage seit dem vergangenen September im Kasten und erscheint am 24. Juni 2022 bei Sony. Es kann ab sofort in verschiedenen Formaten und Variationen von der Kassette bis zum 71 Euro teuren Deluxe-Vinyl-Boxset vorbestellt werden. Zeitgleich zur Albumankündigung haben Porcupine Tree Konzertdaten veröffentlicht. Unter anderem wird die Band im Herbst 2022 durch Deutschland, Österreich und die Schweiz touren. Tickets für die von VISIONS präsentierten Shows sind ab dem 4. November um 11 Uhr bei Eventim erhältlich. Ein 24-stündiger Vor-Vorverkaufszeitraum startet bereits am 3. November um 9 Uhr – dafür muss man "Closure/Continuation" allerdings über den offiziellen Online-Store der Band vorbestellen oder sich ebendort registieren.

Porcupine Tree galten nie offiziell als aufgelöst. Nachdem Wilsons Solokarriere aber mit den Alben "The Raven That Refused To Sing (And Other Stories)" (2013) und "Hand. Cannot. Erase" (2015) abgehoben war, Barbieri zahlreiche Solo- und Koop-Alben und EPs veröffentlicht hatte und Harrison unter anderem bei King Crimson und The Pineapple Thief eingestiegen war, schien es unwahrscheinlich, dass die populäre Progrock-Band noch mal über die Veröffentlichung von Reissues und Archiv-Livealben hinaus aktiv werden würde. Wilson selbst hatte Gerüchten zur Band über die Jahre immer wieder entgegengewirkt, seit Kurzem allerdings andere Töne angeschlagen, etwa im Podcast "Rockonteurs" (ab Minute 53:03). Mit dem obigen Text ist nun klar, dass die Band – oder zumindest Wilson – regelmäßig an neuem Material gefeilt hatte und zum Zeitpunkt des Uploads der Podcast-Episode Anfang September bereits fast fertig gewesen sein muss.

Lyric-Video: Porcupine Tree - "Harridan"

Cover: Porcupine Tree - "Closure/Continuation"

ptcc2022

VISIONS empfiehlt:
Porcupine Tree

21.10. Berlin - Max-Schmeling-Halle
23.10. Wien - Gasometer
04.11. Stuttgart - Porsche-Arena
06.11. Oberhausen - König-Pilsener-Arena
09.11. Zürich - Halle 622

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.