Zur mobilen Seite wechseln
08.09.2021 | 17:50 0 Autor: Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Radiohead, Massive Attack, Mastodon u.a.)

News 31893Neuigkeiten von Radiohead, Massive Attack, Mastodon, Amyl And The Sniffers, dem Sex-Pistols-Rechtsstreit und Kate Nash.

+++ Radiohead haben die Großreissue "Kid Amnesia" angekündigt. Diese enthält nicht nur die Alben "Kid A" und "Amnesiac", sondern auf einer Extra-Platte namens "Kid Amnesiae" auch bisher zurückgehaltenes Material wie den heute veröffentlichten Song "If You Say The Word". "Kid A", das vierte und besonders einflussreiche Album der Band, war ursprünglich 2000 erschienen, "Amnesiac" folgte ein Jahr später. Die Bonustracks von "Kid Amnesiae" stammen aus den Aufnahmesessions dieser beiden Alben, die zwischen 1999 und 2000 stattfanden. 2017 hatte die Alt-Rock-Institution mit "Ok Computer Oknotok 1997 2017" bereits eine ähnliche Reissue des Vorgängers "OK Computer" veröffentlicht. "Kid Amnesia" erscheint am 5. November via XL.

Video: Radiohead - "If You Say The Word"

Stream: Radiohead - "If You Say The Word"

Cover & Tracklist: Radiohead - "Kid Amnesiae"

01. "Like Spinning Plates" (Why Us?-Version)
02. "Untitled V1"
03. "Fog" (Again-Again-Version)
04. "If You Say The Word"
05. "Follow Me Around"
06. "Pulk/Pull" (True-Love-Waits-Version)
07. "Untitled V2"
08. "The Morning Bell" (In-The-Dark-Version)
09. "Pyramid Strings"
10. "Alt. Fast Track"
11. "Untitled V3"
12. "How To Disappear Into Strings"

+++ Massive Attack haben die britische Regierung dazu aufgefordert, einen Plan zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei Konzerten vorzulegen. Das Trip-Hop-Duo hatte 2019 bei dem Tyndall Centre For Climate Change Research eine Studie in Auftrag gegeben, um die Ausmaße der CO2-Fußabdrücke in der Musikindustrie genauer erfassen zu können. Daraus ging unter anderem hervor, dass Bands bei ihren Welttourneen auf die Verwendung von Privatjets verzichten und die Menge ihres Equipments verkleinern müssten, um ihren extremen CO2-Ausstoß zu verringern. Das Ergebnis bewegte die Band dazu Kritik an ihrer Regierung zu üben: "Wo ist der Plan der Regierung, die Anpassungsrate zu unterstützen, die wir brauchen, um die Kompatibilität mit dem Pariser Abkommen zu erreichen?", stellte Robert Del Naja infrage. "Es ist die Strategie, die hier fehlt." Auch Radiohead-Frontmann und Klimaaktivist Thom Yorke gab dem Duo via Twitter Rückendeckung: "Die Livemusik-Industrie braucht grundlegende Unterstützung und Pläne von unseren Regierungen - wo bleibt sie?"

Tweet: Massive Attack rufen zu Klimaaktivismus auf

Tweet: Thom Yorke gibt Massive Attack Rückendeckung

+++ Mastodon haben den Release neuer Musik angedeutet. Die Metaller teilten auf ihren Social-Media-Kanälen verschiedene Puzzlestücke von einem Bild, das ein Albumcover erahnen lässt. Darauf kann man auch den vermeintlichen Titel "Hushed And Grim" erkennen. Schon im vergangenen November war die Band laut eigener Angaben mit Produzent David Bottrill (Tool, Stone Sour) für die Aufnahmen an einer neuen Platte ins Studio gegangen. Ein Releasedatum im diesjährigen Herbst ist denkbar, ein offizieller Termin ist derzeit jedoch noch nicht bekannt.

Instagram-Post: Mastodon machen auf neue Musik neugierig

Tweet: Mastodon machen auf neue Musik neugierig

Facebook-Post: Mastodon machen auf neue Musik neugierig

+++ Amyl And The Sniffers haben die neue Single "Hertz" inklusive Musikvideo präsentiert. Der Track folgt auf die Auskopplungen "Security" und "Guided By Angels". Es ist der letzte Vorgeschmack auf das zweite Album der australischen Punks, das unter dem Titel "Comfort To Me" am Freitag über Rough Trade erscheinen wird. "'Hertz' ist ein Tagtraum von einem Ausflug auf's Land, weit entfernt von der Stadt", kommentierte Frontfrau Amy Taylor. "Es handelt von der Frustration, an ein und demselben Ort festzustecken." Über einem zackigen Gitarrenriff trägt Taylor die Lyrics im Stream-Of-Consciousness-Stil vor. Passend zum Song-Konzept tanzt sie im Musikvideo durch verschiedenste, teilweise Traum-ähnliche Schauplätze. "Comfort To Me" kann noch im Band-Shop vorbestellt werden.

Video: Amyl And The Sniffers - "Hertz"

Stream: Amyl And The Sniffers - "Hertz"

+++ Der Sex Pistols-Rechtsstreit hat ein Ende gefunden. Nachdem bekannt geworden war, dass für die Miniserie "Pistol" beruhend auf der Autobiografie von Gitarrist Steve Jones "Lonely Boy: Tales From A Sex Pistol" originale Songs der Band verwendet werden sollten, war John Lydon (alias Johnny Rotten) gegen seine ehemaligen Bandkollegen Jones und Paul Cook vor Gericht gezogen. Den Prozess hat Lydon nach dem offiziellen Urteil des obersten Gerichtshofs nun aufgrund des Mehrheitsprinzips verloren. Der Sänger war 1988 eine Abmachung mit Jones und Cook eingegangen, nach der Lizenzfragen bezüglich der Musik der Band per Mehrheitsbeschluss entschieden werden müssten. Deswegen wird es nun doch die originalen Songs der Punk-Legenden in der Fernsehserie zu hören geben. "Pistol" wird derzeit von Danny Boyle ("Trainspotting") produziert und soll nächstes Jahr in den USA erscheinen. Das letzte Wort hat aber natürlich Lydon, der darauf seine ehemaligen Kollegen als "doppelzüngige Heuchler" bezeichnete und sagte: "Wie soll man eine Dokumentation über Punk machen, ohne - ich will nicht prätentiös sein - ohne Mr. Rotten?"

+++ Kate Nash hat die neue Single "Horsie" veröffentlicht und eine Europa-Tour angekündigt. Der aktuelle Track ist nach "Misery" der zweite Release in diesem Jahr. Beide Songs sind Teil der nächsten Platte der Indie-Musikerin, die noch Ende dieses Jahres erscheinen soll. "Horsie", ein besonders melancholischer Song, habe die Arbeit an dem neuen Album angestoßen: "Als erster Song, den ich während der Pandemie geschrieben habe, ist er sehr einfach geworden", kommentierte Nash. "Das Lied war das erste, das ich während der Pandemie geschrieben habe. Er handelt von der Einsamkeit, davon, dass man die Verlorenen vermisst und sich in diese schwere Decke und den Trost der geübten Traurigkeit einrollt." Das Releasedatum des kommenden Albums ist bisher noch nicht bekannt. Die im selben Atemzug angekündigte Tour findet im Mai 2022 statt. Am Freitag beginnt der Vorverkaufsstart via Eventim.

Stream: Kate Nash - "Horsie"

Live: Kate Nash 2022

13.05. Hamburg - Uebel & Gefährlich
14.05. Berlin - Metropol
16.05. Leipzig - Täubchenthal
17.05. München - Strom
19.05. Heidelberg - Kulturhaus Karlstorbahnhof
20.05. Hannover - Musikzentrum
21.05. Köln - Bürgerhaus Stollwerck

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.