Zur mobilen Seite wechseln
05.08.2019 | 18:05 2 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Newsflash (Tool, Nick Cave, Mastodon u.a.)

News 30149Neuigkeiten von Tool, Nick Cave, Mastodon, Noel Gallagher, Baroness, Mando Diao, Julien Baker, dem Wacken Open Air, Funeral For A Friend, The Bronx, Spermbirds, Feine Sahne Fischfilet, Gitarrenzerstörung und Justin Bieber feat. Tool.

+++ Tool-Gitarrist Adam Jones hat in einem Interview mit Guitar World weitere Details zum neuen Album "Fear Inoculum" verraten. Es soll eine Spielzeit von rund 80 Minuten umfassen und in sieben Tracks aufgeteilt sein. Keiner davon sei auf Radiotauglichkeit ausgelegt - also werden sie vermutlich alle recht lang ausfallen. Ein Song soll gar ein vierminütiges Gitarrensolo enthalten. Er betonte außerdem, die Zahl Sieben habe besondere Signifikanz: Bassist Justin Chancellor und ihm seien immer wieder Riffs im 7/4-Takt eingefallen. Als ihm die sieben Songs und die große Anzahl an Riffs in diesem Rhythmus aufgefallen waren, habe er Maynard James Keenan darauf aufmerksam gemacht, der ihm wiederum verriet, ein ganzes Konzept rund um die Nummer im Kopf zu haben. Auch Artwork-Künstler Alex Grey habe so etwas im Sinn gehabt und das noch nicht veröffentlichte Artwork entsprechend gestaltet - ein dazugehöriges Video soll noch mehr Aufschluss darüber geben. Das Interview erscheint offiziell erst am 13. August in der Printausgabe des Magazins, die Webseite Theprp berichtete aber auf Basis von vorab verschickten Exemplaren des Hefts darüber. Das neue Tool-Album, dessen Titel vor kurzem bekannt wurde, erscheint am 30. August. Seit vergangenem Freitag gibt es die Diskografie der Band erstmals auf allen gängigen Streaming-Diensten und im digitalen Verkauf.

+++ Nick Cave hat ein neues Grinderman-Album angeteasert. Laut eines neuen Eintrags auf seiner Seite The Red Hand Files, in dem er unter anderem die Frage von Fans nach seinem Lieblingsgitarristen beantwortet, erwähnt er fast schon beiläufig, dass das bislang letzte Album "Grinderman 2" von 2010 Teil einer noch nicht abgeschlossenen Trilogie sein soll. Weiter geht er nicht darauf ein, freut sich aber, seine Fans schon einmal darüber in Kenntnis zu setzen. Cave hatte Grinderman 2006 mit Bad Seeds-Mitgliedern gegründet, um neues Material auszuprobieren. Nach der Auflösung 2011 gab es eine Reunion-Show 2013 beim Coachella, die Cave so kommentierte: "Jede beschissene Band tut es, warum nicht mal eine Band, die wirklich gut ist."

+++ Laut Mastodon-Schlagzeuger Brann Dailor hat seine Band "zu viel Material" fürs nächste Album. Im Interview beim US-Radiosender Razor 94.7 104.7 verriet er, dass Mastodon in den vergangenen Monaten wegen des vielen Tourens einfach zu wenig Zeit hatten, um sich in Ruhe damit auseinanderzusetzen. Es gebe "zu viel Material, also müssen wir uns da durch wühlen und langsam an diesem riesigen Klumpen Granit herummeißeln, um am Ende hoffentlich eine schöne Skulptur zeigen zu können." Nach einem Festival im Oktober hätten Mastodon endlich Zeit dafür, ein Zeitfenster gab Dailor aber noch nicht an. Mindestens einen Song hatten Mastodon schon aufgenommen, an dem Scott Kelly von Neurosis beteiligt war, doch er ist noch nicht erschienen. Zuletzt zeigte die Band eine mehrteilige Doku zu ihrem Album "Crack The Skye".

Video: Brann Dailor im Interview mit Razor 94.7 104.7

+++ Noel Gallagher hat die neue EP "This Is The Place" angekündigt und den Titeltrack präsentiert. Der fällt so poppig und Dance-lastig aus wie die erst im Juni veröffentlichte EP "Black Star Dancing". "This Is The Place" erscheint mit zwei weiteren neuen Songs und zwei Remixen am 27. September. Der frühere Oasis-Songwriter plant eine Reihe von drei EPs, diese hier ist die zweite.

Stream: Noel Gallagher - "This Is The Place"

+++ Baroness haben ein paar Headline-Shows in Europa angekündigt. Vor ihrer großen Arenatour als Support für Volbeat und Danko Jones werden die Sludge-Metaller unter anderem in Münster, Saarbrücken und Wien spielen. Tickets für diese Termine gibt es ab Freitag, den 9. August um 10 Uhr bei Eventim. Baroness hatten im Juni ihr neues Album "Gold & Grey" veröffentlicht. Gerade erst präsentierten sie mehrere Songs akustisch in einer Radio-Session.

Live: Baroness

22.10. Wien - Arena
25.10. Saarbrücken - Garage
26.10. Münster - Sputnikhalle

Live: Volbeat + Danko Jones + Baroness

01.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena
03.11. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
05.11. Zürich - Hallenstadion
07.11. Frankfurt/Main - Festhalle
08.11. München - Olympiahalle
10.11. Leipzig - Arena Leipzig
11.11. Hamburg - Barclaycard Arena
12.11. Hamburg - Barclaycard Arena
14.11. Köln - Lanxess Arena
15.11. Köln - Lanxess Arena

+++ Mando Diao haben das neue Album "Bang" angekündigt. Die Schweden veröffentlichen ihren Nachfolger vom 2017er Album "Good Times" am 18. Oktober über das Label Playground. Sie teilten außerdem einen Albumtrailer, der einen kurzen musikalischen Vorgeschmack gibt. Kurz nach dem Release führt sie eine Tour in den deutschsprachigen Raum. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Albumtrailer zu "Bang"

Cover & Tracklist: Mando Diao - "Bang"

mando diao bang

01. "One Last Fire"
02. "He Can't Control You"
03. "Long Long Way"
04. "Don't Tell Me"
05. "I Was Blind"
06. "Bang Your Head"
07. "Get Free"
08. "My Woman"
09. "Scream for You"
10. "Society"

Live: Mando Diao

25.08. Bochum - Zeltfestival Ruhr
22.11. Hamburg - Sporthalle Hamburg
23.11. Wiesbaden - Schlachthof
24.11. Wien - Arena
26.11. Zürich - X-Tra
28.11. Dresden - Alter Schlachthof
29.11. München - Tonhalle
30.11. Köln - Palladium
01.12. Berlin - Columbiahalle

+++ Julien Baker hat alle anstehenden Tourtermine abgesagt. Darunter fällt auch ihr ausverkaufter Auftritt am 12. August in Münster. In der offiziellen Mitteilung heißt es, sie habe "anhaltende gesundheitliche Probleme". Mehr Infos gibt es bislang nicht.

Live: Julien Baker

12.08. Münster - LWL Landesmuseum für Kunst und Kultur | abgesagt

+++ Das Wacken Open Air hat die ersten Acts für 2020 bestätigt. Mit dabei sind unter anderem Judas Priest, At The Gates und Sick Of It All. Außerdem gibt es ein neues Design: Das nächste Wacken Open Air, das vom 30. Juli bis zum 1. August 2020 stattfindet, soll von einem Maya- und Azteken-Thema durchzogen sein und generell südamerikanische Kultur zelebrieren. Entsprechend ist auch der Flyer verziert. Mehrere zehntausend Tickets sind bereits verkauft, weitere gibt es bei Metaltix.

Facebook-Post: Wacken Open Air kündigt erste Acts für 2020 an

+++ Funeral For A Friend haben zwei Benefiz-Shows in Großbritannien angekündigt. Eigentlich hatte sich die Emocore-Band 2016 aufgelöst und auch definitiv keine Reunion geplant - und das sollen diese Shows auch nicht werden. Sie sind den Hinterbliebenen ihres Freundes Stuart Brothers gewidmet, der an einer unheilbaren Krankheit leidet und dem seine Ärzte im vergangenen Monat nur noch wenige Wochen zu leben prognostiziert hatten. Er gilt der Band als wahrscheinlich größter Fan. Die Shows finden am 28. und 29. Oktober in Cardiff und London statt. Bei den Shows spielen die ehemaligen Mitglieder Darran Smith und Ryan Richards mit. Sie wollen sich auf Material aus ihrer frühen Karriere konzentrieren. Tickets gibt es ab Freitag, den 9. August um 12 Uhr auf der Webseite der Band. Für Brothers' Familie starteten sie zusätzlich eine Spendensammelaktion. Funeral For A Friend betonten, dass es keine weiteren Shows geben wird, weil die Bandmitglieder inzwischen viel zu weit auseinander leben und anderen Berufen nachgehen.

Facebook-Post: Funeral For A Friend kündigen Benefiz-Shows an

+++ The Bronx haben ihr neues Album fertig. Das gaben die Punks via Instagram bekannt. Aufgenommen haben sie den Nachfolger von "V" mit Produzent Joe Baressi, der auch mit Tool und den Queens Of The Stone Age arbeitet. Es ist wohl recht wahrscheinlich, dass das Album den Titel "VI" tragen wird - so nennt es die Band auch in der Bildunterschrift. Erscheinen soll es aber erst 2020.

Instagram-Post: The Bronx haben neues Album fertig

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Bronx VI in the can. 2020 gonna be a wild one.

Ein Beitrag geteilt von The Bronx (@bronxovision) am

+++ Spermbirds haben die neue Single "Breathe Deep" geteilt. Sie ist nach "Go To Hell Then Turn Left" der zweite Vorbote des gleichnamigen Albums, das am 13. September bei Rookie erscheint. Für ein Musikvideo zu "Breathe Deep" brauchen die Hardcore-Punks außerdem Unterstützung von Fans: Sie sollen sich dabei aufnehmen, wie sie zu dem Song performen, "dazu schlafen, tanzen, Bier trinken oder den Fernseher zerstören", und ihnen die Clips zusammen mit ihrem Heimatland, das im Video eingeblendet wird, zusenden. Alle Infos könnt ihr dem Facebook-Post unten entnehmen. Im Oktober und November sind die Spermbirds auf Tour, Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Spermbirds - "Breathe Deep"

Facebook-Post: Spermbirds suchen Fans für Musikvideo

VISIONS empfiehlt:
Spermbirds

23.10. Essen - Zeche Carl
24.10. Jena - Kassablanca
25.10. Berlin - Clash
26.10. Hamburg - Knust
13.11. Köln - Gebäude 9
14.11. Karlsruhe - Alte Hackerei
15.11. Kaiserslautern - Kammgarn
16.11. Schrobenhausen - GreenHaus

+++ Rapper Sido und Feine Sahne Fischfilet-Sänger Monchi Fromm haben den gemeinsamen Song "Leben vor dem Tod" veröffentlicht. Er stammt von Sidos kommendem Album "Ich und keine Maske", das am 27. September erscheint. Monchi steuert die Hookline bei, einen Clip gibt es zum Track auch.

Video: Sido feat. Monchi - "Leben vor dem Tod"

+++ Das scheint an Sinnlosigkeit nicht zu überbieten zu sein: Im Internet macht ein Video die Runde, in dem ein Schaufelbagger langsam mehrere hundert "Firebird"-Modelle des Gitarrenherstellers Gibson plattrollt, die vorher fein säuberlich wie ein Gleis für Panzerfahrzeuge in zwei Reihen arrangiert wurden. In einer Erklärung heißt es, die Gitarren wären ohnehin beschädigt gewesen und es wären "unsichere Komponenten" verbaut worden, weshalb sie auch nicht für Spenden infrage kamen. Aber immerhin für ein Video, das Narben in der Seele jedes Rockfans hinterlässt, woll?

Video: Schaufelbagger plättet E-Gitarren

+++ Vor kurzem prallten im Netz Tool und Justin Bieber aufeinander. Der Popstar teilte auf Instagram Lyrics des Songs "The Pot" und outete sich so als Fan, Tool-Frontmann Maynard James Keenan kommentierte das abfällig mit #wieschade, woraufhin er sich eine Standpauke von Model und Biebers Ehefrau Hailey anhören musste. Und wer muss dann noch einen draufsetzen? Der gute Mash-up-Künstler DJ Cummerbund, der zuletzt noch die Foo Fighters und den "König der Löwen" verheiratet hatte. Nun also gibt es das musikalische Zusammentreffen, nach dem nun wirklich niemand gefragt hat: "Parabola" von Tool trifft Biebers "Love Yourself". Um einen Youtube-Kommentar zu zitieren: "You know the pieces fit, but should they?"

Video: DJ Cummerbund - "Love Your Parabola"

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von Colfax Road Colfax Road 06.08.2019 | 08:46

ob man nach diesem Wochenende in den USA im Teaser von einem Gitarren-"Massaker" sprechen muss...zweifelhaft...

Avatar von Gerrit Köppl Gerrit Köppl 06.08.2019 | 09:10

War natürlich nicht so gemeint - ist jetzt geändert.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.