Zur mobilen Seite wechseln
16.04.2018 | 18:40 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Mantar, Casper, Chris Cornell u.a.)

News 28377Neuigeiten von Mantar, Casper, Chris Cornell, Trivium, Jack White, Mos Generator, Black Map, Mourn, The Pineapple Thief, Lucifer, Jonny Greenwood und einem gekonnten Luftgitarren-Auftritt.

+++ Mantar haben die Termine für ihre "Cold Summer Tour" bekannt gegeben. Neben den bereits bekannten Festivalterminen spielen die Doom-Punks nämlich auch einige Clubshows. Tickets gibt es bei Eventim. Vergangene Woche hatte das Duo ein drittes Album angekündigt.

Facebook-Post: Mantar über die Tournee

Live: Mantar

01.06. Nürnberg - Rock im Park
03.06. Adenau / Nürburgring - Rock am Ring
05.06. Freiburg - Walfisch
06.06. Konstanz - Kulturladen
08.06. Hauptmannsgrün - Chronical Moshers Open Air
09.06. Dresden - Scheune
17.06. Lingen - Alter Schlachthof
23.06. Oldenburg - Umbaubar
01.07. Lärz - Fusion-Festival
13.07. Braunschweig - Eulenglück
14.07. Neukirchen - Dong Open Air
25.08. Sulingen - Reload Festival

+++ Casper hat in seiner neuen Podcast-Episode die Arbeit an zwei neuen Alben bestätigt. Laut dem Musiker werde das erste eher raplastig und das zweite eher experimentell. Fertig gestellt seien momentan acht Songs, weitere 17 habe er bereits angefangen. Mit "Permafrost" stehe zudem der erste von zwei Albumtiteln. Die aktuelle Casper-Platte "Lang lebe der Tod" war erst vergangenen September erschienen. Seit Februar ist er zusammen mit Drangsal in einer Podcast-Reihe namens "Mit Verachtung" zu hören. Im Sommer kann man den Rapper zudem auf einer Handvoll Festivals live erleben.

Stream: Casper kündigt in Podcast zwei neue Alben an (ab etwa 01:01:30)

Live: Casper

01.06. Adenau / Nürburgring - Rock am Ring
02.06. Nürnberg - Rock im Park
30.06. Münster - Vainstream Rockfest

+++ Jerry Cantrell und Ann Wilson haben Chris Cornell mit einem Cover Tribut gezollt. Bei der Eröffnungszeremonie der Rock And Roll Hall Of Fame am vergangenen Samstag präsentierten sie ihre Interpretation des Soundgarden-Songs "Black Hole Sun". Die Heart-Sängerin leitete den Song mit emotionalem Gesang, der Alice In Chains-Gitarrist steuerte trockene, melodische Riffs bei. Cantrell sprach auch über seinen Freund, der sich im vergangenen Jahr das Leben genommen hatte: "Er war ein wunderbarer Künstler und Mensch. Sein Talent und seine Arbeitshaltung haben mich immer inspiriert. [...] Ich vermisse ihn sehr, aber ehre auch sein Leben und seine Arbeit." Erst kürzlich hatten Prophets Of Rage zusammen mit Serj Tankian zu Ehren des Musikers eine gemeinsame Performance gegeben. Vor kurzem erschien zudem die Johnny Cash-Compilation "Forever Words", auf der sich ein bis dato unveröffentlicher Song Cornells befindet.

Video: Jerry Cantrell & Ann Wilson: "Black Hole Sun" (Soundgarden-Cover)

+++ Trivium-Sänger Matt Heafy hat bei einem Auftritt in Belgien einem Crowdsurfer geholfen. Während die Security die Menge an Crowdsurfern nicht mehr überblicken konnte, behielt der Frontmann einen kühlen Kopf und rettete einen Fan vor dem Absturz. Erst vergangene Woche beendete die Metal-Band ihre Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Auf dieser hatte sie ihr aktuelles Album "The Sin And The Sentence" präsentiert, welches im Oktober erschienen war.

Video: Matt Heafy hilft Crowdsurfer

+++ Jack White hat bei Saturday Night Live seine beiden neuen Songs "Connected By Love" und "Over And Over And Over" performt. Letzterer fiel vor allem durch den starken Background-Gesang auf, außerdem verwendete White eine Signature-Gitarre von St. Vincent. Es ist schon das dritte Mal, dass der The White Stripes-Frontmann in der berühmten Sketch-Comedy-Show aufgetreten ist. Sein aktuelles Album "Boarding House Reach" war vergangenen Monat erschienen.

Video: Jack White - "Over And Over And Over"

Video: Jacke White - "Connected By Love"

+++ Mos Generator haben den Titeltrack ihres kommenden Albums vorgestellt. "Shadowlands" beginnt mit einem zappeligen Stoner-Riff, bevor ein trockener, stabiler Schlagzeug-Beat und rhythmische Akkord-Arbeit dem Song eine gewisse Eingängigkeit verleihen, die durch kräftigen Gesang und schnelle Licks weiter verstärkt wird. Das gleichnamige Album erscheint am 18. Mai. Das zuletzt veröffentlichte Album "Abyssinia" war 2016 erschienen.

Stream: Mos Genrator - "Shadowlands"

+++ Black Map haben einen neuen Tourtrailer veröffentlicht. In diesem sind Ausschnitte aus ihrem aktuellen Musikvideo zu "Let Me Out" zu sehen. Der Song ist Teil ihrer neuen EP "Trace The Path", welche im Februar erschienen war, als Nachfolger ihres aktuellen Albums "In Droves" von 2017. Um die Platten zu präsentieren, kommen Black Map nächsten Monat für einige von VISIONS präsentierte Konzerte nach Deutschland und in die Schweiz. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Black Map Tourtrailer

VISIONS empfiehlt:
Black Map

20.05. Bern - Rössli Bar
23.05. München - Feierwerk
24.05. Leipzig - Naumann's
25.05. Hamburg - Headcrash
26.05. Berlin - Badehaus Szimpla
27.05. Köln - MTC
28.05. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Mourn haben ein neues Album angekündigt und eine neue Single veröffentlicht. "Sorpresa Family" erscheint am 15. Juni über Captured Tracks. Die erste Single "Barcelona City Tour" unterhält durch schiefe, verspielte Riffs und den markanten LoFi-Sound der Spanier, im Refrain entwickelt ein rotzig gebelltes "What A Shame!/ You're Not Ashamed!" Ohrwurm-Potenzial. Das Video zeigt die Band bei der titelgebenden City-Tour. Das Debüt der jungen Noise-Pop-Band, "Ha, Ha, He", war 2016 erschienen.

Video: Mourn - "Barcelona City Tour"

Cover & Tracklist: Mourn - "Sorpresa Family"

Sorpresa Family

01. "MOURN Barcelona City Tour"
02. "Skeleton"
03. "Strange Ones"
04. "Fun At The Geysers"
05. "Candle Man"
06. "Orange"
07. "Doing It Right"
08. "Thank You For Coming Over"
09. "Bye Imbecile!"
10. "Divorce"
11. "Epilogue"
12. "Sun"
13. "Barcelona City Tour (Single Edit)"

+++ The Pineapple Thief haben neue Informationen zu ihrem im Sommer erscheinenden Album geteilt. Die Platte trägt den Titel "Dissolution": "Grob gesagt spiegelt der Titel den Zerfall von Beziehungen und das Verderben unseres Sozialgefüges wider", erklärt Sänger Bruce Soord. "Wir leben in einer Zeit, in der wir vermeintlich mehr verbunden sind als jemals zuvor, aber ich persönlich bin am glücklichsten, wenn ich diesen Stecker ziehe." Das noch aktuelle Pineapple-Thief-Album "Your Wilderness" war 2016 erschienen. Um ihre neuen Lieder zu präsentieren, kommt die Band zudem im Herbst nach Deutschland. Tickets für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Live: The Pineapple Thief

17.09. Bremen - Schlachthof
18.09. Hannover - Musikzentrum
19.09. Berlin - Lido
25.09. Wien - Szene
26.09. München - Backstage
27.09. Aschaffenburg - Colos Saal
28.09. Köln - Live Music Hall

+++ Die Okkultrocker Lucifer haben einen Plattenvertrag bei Century Media unterschrieben. "Es gibt keinen besseren Platz für uns, um ins neue Kapitel zu starten. Das sollte so gut zusammenpassen wie Buck Dharma und sein Schnauzbart", freut sich Sängerin Johanna Sadonis. Die Gruppe hatte sich 2016 einem Besetzungswechsel unterzogen, bei dem The Hellacopters-Chef Nicke Andersson als neuer Schlagzeuger hinzukam. Auf Konzerten werden sie von Martin Nordin (Dead Lord) an der Gitarre und Alexander Mayr am Bass unterstützt. Dieses Jahr treten sie unter anderem auf dem Freak Valley Festival, dem Rockpalast Crossroads Festival und dem Desertfest Berlin auf. Das Album "Lucifer II" erscheint am 6. Juli, im Dezember hatten sie den neuen Song "Faux Pharaoh" veröffentlicht.

Instagram-Post: Lucifer über ihren Centruy-Media-Vertrag

+++ Manchmal sind es die kleinen Dinge: Wenn Radiohead-Gitarrist Jonny Greenwood nicht gerade Soundtracks für berühmte Filme schreibt, spielt er ab und zu auch noch mit seiner Band, und schnetzelt sich bei deren Live-Auftritten so cool und lässig durch komplexe Riffmonster wie "Bodysnatchers" oder "2+2=5", dass man schon mal neidisch werden kann. Dass der Musiker aus Oxford jedoch auch nicht perfekt ist, bewies er jetzt bei dem Auftakt zu Radioheads aktueller Tour: Beim Intro zum Ambient-Pop-Stück "All I Need" sollte eigentlich das Zusammenspiel von seinen Klaviernoten und Gitarrist Ed O'Briens sphärisch-verzerrten Riffs den Song eröffnen. Nur leider traf Greenwood einfach die richtigen Töne nicht. Anstatt die Diva zu geben, nahm Frontmann Thom Yorke den Bandkollegen ein bisschen auf die Schippe, bevor er für ein knuffiges Gesten-Duell zu ihm rüberhuschte. Nachdem Greenwoods Patzer bei dem Rest der Band und beim Publikum für beste Stimmung und "Jonny"-Chöre hatte, gaben sie dann doch eine ziemlich makellose Performance des Songs. Hoffentlich werden beim nächsten Patzer wieder Schimpfwörter gesampelt.

Video: Radiohead-Set plus Jonny-Greenwood-Patzer (ab 26:20)

+++ Bei einem Spiel der Chicago Bulls ist einem Zuschauer ein Power Trip-Riff in Kopf, Mark und Bein übergegangen. Als die sogenannte Luftgitarren-Kamera in einer Spielpause mit dem Power-Trip-Song "Executioners Tax (Swing Of The Axe)" auf den ruhig wirkenden Zuschauer gerichtet wurde, sprang dieser unerwartet auf. Er riss sich sein Hemd vom Leib (hinter dem ein Anthrax-Shirt zum Vorschein kam) und hätte mit seinem Luftgitarren-Auftritt locker bei der entsprechenden Weltmeisterschaft antreten können. So ganz ungeplant war der Auftritt sicher nicht - ein paar neue Fans dürfte dieser prominente Auftritt Power Trip jedoch beschert haben.

Twitter-Post: Power Trip über die Luftgitarren-Performance

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.