Zur mobilen Seite wechseln
23.03.2018 | 18:39 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Jack White, Fugazi, Sum 41 u.a.)

News 28280

Foto: Screenshot Youtube

Neuigkeiten von Jack White, Fugazi, Sum 41, The Vaccines, Unknown Mortal Orchestra, Kvelertak, Nada Surf, dem Orange Blossom Special, The Fever 333, Death Grips, Plini und Rob Halford, der lustige Fotos von sich betrachtet.

+++ Jack White hat ein Video zum Song "Over And Over And Over" veröffentlicht. Dieses zeigt den ehemaligen White Stripes-Frontmann mit einer leuchtenden Gitarre in einem Raum und schwenkt mit einer aufwändigen Kamerafahrt immer wieder in diesen hinein. Dabei zeigt sich jedes Mal ein verändertes Bild: Anstelle von White ist dort auch mal ein Fitnessteam zu sehen, oder der Musiker steht gleich dreifach in dem kleinen Zimmer. Der krachende Garage-Rock-Track stammt aus seinem dritten Soloalbum "Boarding House Reach", das heute über sein Label Third Man erschienen ist.

Video: Jack White - "Over And Over And Over"

+++ Fugazi machen privat immer noch Musik. Das hat Bassist Joe Lally in einem Podcast enthüllt. Auf Nachfrage sagte er, dass die Band immer, wenn Zeit und Gelegenheit gegeben seien, noch Zeit miteinander verbringe, und das schließe auch das gemeinsame Spielen ein. Er betonte aber, dass Fugazi nach wie vor inaktiv seien und das nur als eine Freizeitbeschäftigung zu verstehen sei. Die Band wiederzubeleben würde einfach zu viel Zeit in Anspruch nehmen und könne ihr daher nie gerecht werden. Außerdem ist Lally momentan mit einem neuen Projekt beschäftigt: Zusammen mit Ex-Fugazi-Drummer Brendan Canty hat er die Band The Messthetics gegründet, deren Debütalbum heute erschienen ist.

Stream: Joe Lally bei Kreative Kontrol

+++ Sum 41 haben eine Deutschlandtour angekündigt. Im August spielt die Band in Würzburg, Leipzig und Oberhausen. Hierbei werden sie ihr aktuelles Album "13 Voices" präsentieren, das 2016 erschienen war. Tickets gibt es in Kürze bei Eventim.

Live: Sum 41

21.08. Würzburg - Posthalle
22.08. Leipzig - Parkbühne
28.08. Oberhausen - Turbinenhalle

+++ The Vaccines haben ihren neuen Song "Your Love Is My Favorite Band" veröffentlicht. Passend zum tanzbaren Indie-Disco-Track kommt ein im 80er-Jahre-Stil gehaltenes Video. In diesem ist die Band mit schrillen Klamotten bei einer Live-Session zu sehen. Ihr neues Album "Combat Sports" erscheint am 30. März. Schon morgen feiern wir den Release vorab bei unserer VISIONS Party im Münchner Strom. Dort findet ein exklusives The-Vaccines-Release-Special statt, bei dem ihr auch Merch gewinnen könnt. Einlass ist ab 22:30 Uhr, bis 23 Uhr ist der Einlass frei, danach kostet er sechs Euro.

Video: The Vaccines - "Your Love Is My Favorite Band"

Verlosungen: VISIONS Party München

3x das neue Album "Combat Sports"
5x das Album "English Graffiti" (Deluxe Version)
2x T-Shirt & 1x Pullover

+++ Unknown Mortal Orchestra haben einen weiteren Song aus ihrem kommenden Album veröffentlicht. "Everyone Acts Crazy Nowadays" bewegt sich wie schon "Not In Love We're Just High" in Funk- und Disco-Gefilden und zieht mit seiner lässigen Attitüde auf die noch leere Tanzfläche. Beide Songs stammen aus dem Album "Sex & Food", das am 6. April über Jagjaguwar erscheint. Daraus hatte das Quartett zudem den Track "American Guilt" präsentiert. Mit der neuen Platte im Gepäck kommen Unknown Mortal Orchestra im Mai für vier Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Unknown Mortal Orchestra - "Everyone Acts Crazy Nowadays"

Live: Unknown Mortal Orchestra

18.05. Hamburg - Uebel & Gefährlich
19.05. Berlin - Kesselhaus
20.05. Heidelberg - Kulturhaus Karlstorbahnhof
21.05. Düsseldorf - Zakk

+++ Kvelertak haben die Supports für ihre Deutschlandtermine bekannt gegeben. Unterstützung erhält die Metalband von den Hardcore-Kollegen Sibiir und den Post-Metalern Tempel. Neben den von VISIONS präsentierten Clubkonzerten spielen Kvelertak zudem im Vorprogramm von Metallica, die jedoch ausverkauft ist. Tickets für die Headline-Termine gibt es bei Eventim. Das aktuelle Album "Nattesferd" war 2016 erschienen.

VISIONS empfiehlt:
Kvelertak

28.03. Rostock - Mau Club *
08.04. Saarbrücken - Garage *
27.04. Jena - F-Haus **
01.05. Kiel - Die Pumpe **

* mit Sibiir
** mit Tempel

Live: Metallica + Kvelertak

29.03. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
31.03. Wien - Stadthalle | ausverkauft
07.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
26.04. München - Olympiahalle | ausverkauft
30.04. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft
11.04. Genf - Palexpo

+++ Nada Surfs Konzert in Köln ist ausverkauft. Die Alternative-Rocker befinden sich momentan auf einer Jubiläumstour anlässlich des 15-jährigen Jubiläums ihres Albums "Let Go". Außerdem hatten sie am 3. März das Compilation-Album "Standing At The Gates: The Songs Of Nada Surf's Let Go" veröffentlicht, auf dem verschiedene Künstler Songs des Albums neu interpretieren. Tickets für die restlichen Termine gibt es bei Eventim. Sänger Matthew Caws zumindest scheint sich schon auf die Deutschland-Termine zu freuen.

VISONS empfiehlt:
Nada Surf Live

09.04. München - Muffathalle
10.04. Köln - Bürgerhaus Stollwerck | ausverkauft
11.04. Berlin - Huxley's Neue Welt
12.04. Hamburg - Grünspan

+++ Die Veranstalter des Orange Blossom Specials haben das Line-up für die diesjährige Ausgabe vervollständigt. Bei der dreitägigen Open-Air-Veranstaltung wird unter anderem Indierapper Casper auftreten und Songs aus seinem aktuellen Album "Lang lebe der Tod" vorstellen. Am Pfingstwochenende sind ebenfalls Sophia, Olli Schulz, Birth Of Joy, Tim Vantol und Fortuna Ehrenfeld mit dabei. Das gesamte Line-up findet ihr auf der Webseite des Festivals. Dort sind ebenfalls Tickets erhältlich. Das Orange Blossom Special findet in diesem Jahr vom 18. bis 20. Mai im Glitterhouse Garten in Beverungen statt.

Live: Orange Blossom Special

18-20.05. Beverungen - Glitterhouse Garten

+++ The Fever 333 haben heute überraschend ihre Debüt-EP veröffentlicht. "Made An America" enthält sieben Songs, unter anderem die vorab veröffentlichten "We're Coming In", "Hunting Season" und "Walking In My Shoes" und bietet einen vielfältigen Mix aus R'n'B, HipHop und Hardcore, der Frontmann Jason Butler deutlich wütender zeigt als zuletzt bei seiner ehemaligen Band Letlive. Gegründet hatten sich The Fever 333 erst vergangenen Sommer, kurze Zeit, nachdem sich Letlive aufgelöst hatten.

Album-Stream: The Fever 333 - "Made An America"

Cover + Tracklist: The Fever 333 - "Made An America"

Made An America

01. "Made An America"
02. "We're Coming In"
03. "(The First Stone) Changes" (feat. Yelawolf)
04. "Hunting Season"
05. "Soul'd Me Out"
06. "Walking In My Shoes"
07. "POV"

+++ Death Grips haben ein neues Album angekündigt. Dieses wird "Year Of The Snitch" heissen und soll "bald" erscheinen. Wer mit der Noise-trifft-HipHop-Formation vertraut ist weiß, dass dies so ziemlich alles bedeuten kann: Das Trio aus Sacramento hatte in der Vergangenheit gegen den Willen seines Labels Alben geleakt, Songs auf Reddit veröffentlicht oder anonyme Twitter-Accounts ihre Songs veröffentlichen lassen. Darf man ihrem Twitter-Account glauben, dann haben sie für das neue Album mit Tool-Bassist Justin Chancellor und Adam Amerson zusammengearbeitet, dem Regisseur von "Shrek 1" und "Shrek 2". Das bislang letzte Album der Band, "Bottomless Pit" war 2016 erschienen.

Instagram-Post: Death Grips teasern neues Album

+++ Plini hat einen neuen Song veröffentlicht. "Salt + Charcoal" ist eine Mischung aus verschiedenen Stimmungen und Stilrichtungen: Tremolo-Gitarren münden in fiese Bassriffs, eingängige Melodien werden von kreischenden Solos abgelöst. Skyharbor-Sänger Devesh Dayal hat zudem Hintergrundgesang beigesteuert. Ob der Track Vorbote eines neuen Albums sein wird, ist zurzeit noch nicht klar. Plinis bislang letztes Album "Handmade Cities" war im August 2016 erschienen.

Stream: Plini - "Salt + Charcoal"

+++ Für seine schrägen Outfits ist Rob Halford nicht erst seit gestern bekannt. Grund genug für ein US-amerikanisches Magazin um dem Judas-Priest-Sänger ein paar alte Bilder seiner selbst vor die Nase zu halten und zu schauen, ob er mit Scham oder Freude reagiert. Aus Halford sprudelten daraufhin erstaunlich viele witzige und sympathische Geschichten heraus, die er zu den Bildern erzählen konnte. Bei einigen Schnappschüssen bestand auch wirklich Erklärungsbedarf.

Video: Rob Halford erzählt Geschichten über alte Bilder mit Judas Priest

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.