Zur mobilen Seite wechseln
28.07.2017 | 10:02 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Dave Grohl verrät weitere Details zum neuen Foo-Fighters-Album

News 27077In einem ausführlichen Interview mit dem Rolling Stone hat Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl einige Gerüchte über das neue Album ausgeräumt. Darüber hinaus hat er von der Entstehungszeit erzählt, in der er sich eigentlich hätte ausruhen sollen.

Nachdem Dave Grohl zuvor bekannt gegeben hatte, dass auf dem kommenden Album der "größte Popstar der Welt" zu hören sei, wurde wild spekuliert: Als eine der wahrscheinlichsten Kandidatinnen schien die britische Sängerin Adele, mit deren Produzenten die Foo Fighters für "Concrete And Gold" zusammengearbeitet hatten. Jetzt stellt Grohl in einem Interview mit dem Rolling Stone klar: "Weder Adele noch Taylor Swift singen auf der Platte."

Wen er nun mit dem "größten Popstar" meint, will er weiterhin nicht verraten. Fest stehen allerdings schon Gastbeiträge von The Kills' Alison Mosshart, die gleich auf mehreren Songs zu hören sein soll, und vom US-amerikanischen Smooth-Jazz-Saxophonisten David Koz. Ein besonders außergewöhnliches Feature ist der bereits bestätigte Auftritt von Boyz-II-Men-Sänger und R'n'B-Ikone Shawn Stockman, der zu dem bisher noch ungehörten Titeltrack über 40 Gesangsspuren beigetragen haben soll. Grohl sagte, er habe ihn während der Aufnahmen in dem Studiokomplex in Los Angeles kennengelernt und ihn daraufhin einfach gefragt, auf dem Album zu singen. In dem gleichen Komplex sollen sich während der Aufnahmen für "Concrete And Gold" auch Popstars wie Shania Twain, Lady Gaga und Justin Timberlake aufgehalten haben - die nun in der Liste der spekulierten Gastmusiker weiter nach oben gerückt sind.

Grohl sprach ich dem Interview außerdem über seine Auszeit nach der Tour zu "Sonic Highways", auf der er sich bei einem Sturz von der Bühne das Bein gebrochen hatte und den Rest der Shows auf einem Thron sitzend spielen musste. "Ich war fast ein Jahr lang zwei bis drei Stunden täglich in Physiotherapie", sagte er. In der Zeit habe er sich geschworen, die Finger von den Instrumenten zu lassen und sich zu erholen. "So lange hatten wir uns noch nie eine Auszeit genommen." Aber schon sechs Monate nach Beginn der verordneten Ruhe soll er die erste Single "Run" geschrieben haben, weil er das Nichtstun nicht mehr aushielt. Nach rund einem Dutzend ausformulierter Songideen bezog er den Rest der Band mit ein, und mietete sich in ein abgelegenes Haus ein, um "nur mit einer Kiste Wein in meiner Unterwäsche mit einem Mikrophon für fünf Tage da zu sitzen und zu schreiben."

Das Ergebnis erscheint am 15. September via Sony und soll Grohl zufolge das "härteste und verrückteste" Album der Foo Fighters werden. Neben der vorab erschienenden Single "Run" hatte die Rockband einige der Songs schon live präsentiert, zuletzt den Titel "Arrows". Im September spielen sie noch ein Konzert auf dem Lollapalooza Festival bei Berlin, danach geht es für sie erst einmal auf Tour in Amerika. Karten für das Festival gibt es in dessen Ticketshop.

Live: Foo Fighters

10.09. Berlin - Lollapalooza Festival

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.