Zur mobilen Seite wechseln
26.07.2017 | 12:38 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Farin Urlaub, Dvne, Cage The Elephant u.a.)

News 27064Neuigkeiten von Farin Urlaub, Dvne, Cage The Elephant, Tombs, ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead, Between The Buried And Me, Alvvays, Black Anvil, Phoenix, While She Sleeps, einer Entschuldigung von Liam Gallagher und einem endlosen Stagedive von Every-Time-I-Die-Gitarrist Jordan Buckley.

+++ Farin Urlaub hat ein neues Album angekündigt. Auf "Berliner Schule - Fragwürdige Heimaufnahmen von 1984 bis 2013" werden 28 Demos des Ärzte-Sängers enthalten sein, die er zuhause aufgenommen und die sich im Laufe der Jahre angesammelt hatten. Selbstironisch bezeichnet er die Aufnahmen in einem Pressetext als "schlecht bis grausam klingend", mit "teilweise haarsträubenden Texten", die fast alle von seinen Bands "zu Recht abgelehnt" worden wären. Im Forum auf seiner Website machte Urlaub abermals scherzhaft auf die seiner Aussage nach minderwertige Qualität der Songs aufmerksam. Das Album erscheint am 13. Oktober, kurz vorher soll es auch vorab etwas daraus zu hören geben.

Cover & Tracklist: Farin Urlaub - "Berliner Schule"

berliner schule

01. "Turmstraße (Instrumental) (1984)"
02. "Schatten (1985)"
03. "A.U.S.T.R.A.L.I.E.N. (1986)"
04. "Christine (1986)"
05. "Ich bin ein... (1986)"
06. "Bernd hat es gemacht (1986)"
07. "Abzweig Leipzig (1987)" 08. "Was wir sind (1987)"
09. "Uncool (1993)"
10. "Kaum mehr als ein Traum (1993)"
11. "Ich bin allein (1994)"
12. "Mein Mädchen (1994 oder 1995)"
13. "Bitte lass mich schlafen (1994)"
14. "1000 Jahre tot (1997)"
15. "Intro (2000)"
16. "Fucking Hell (2000)"
17. "Bestimmt! (2000)"
18. "Luzifer (2000)"
19. "Bist du dabei (ca. 2001)"
20. "Ein guter Tag (2003)"
21. "Ich will dich nicht mehr (2004?)"
22. "Date Avec Moi (2007)"
23. "The Power of Blöd (2007)"
24. "Bier in mir (2007)"
25. "Hier sind Die Ärzte (2007)"
26. "Warum auch immer (2008)"
27. "Lieblingslied (2008)"
28. "Antimattergun (2013)"

+++ Dvne streamen ihr kommendes Debütalbum "Asheran" vorab. Auf den acht Songs spielen die Schotten einen Mix aus Post- und progressivem Sludge-Metal sowie einigen Doom-Einflüssen. Die Band selbst ist laut eigener Aussage zufrieden mit ihrem Werk: "Das Album als Ganzes erzählt eine weitläufige Geschichte und mixt dadurch eine ganze Menge verschiedener musikalischer Einflüsse zusammen, das hoffentlich eine wirklich epische, emotionale musikalische Reise für den Hörer kreiert." "Asheran" erscheint offiziell am kommenden Freitag über Wasted State. Bisher war bereits ein Musikvideo für "Thirst" erschienen. Im Herbst will das Quartett noch auf Tour durch Europa kommen, Termine sind jedoch noch keine bekannt.

Album-Stream: Dvne - "Asheran"

+++ Cage The Elephant haben Live-Video zu "Rubber Ball" veröffentlicht. Es handelt sich um einen Mitschnitt von ihrer "Unpeeled"-Tour, auf der sie Songs unplugged und mit Orchester gespielt haben. "Rubber Ball" kann dank seines balladesken Charakters in dieser Version besonders überzeugen. Die Streicher bauen immer wieder Spannung auf, während die Gitarren eine konstante Ruhe in die Performance bringen. Matt Schultz' warme Stimme bekommt in der Live-Version extra viel Spielraum. "Rubber Ball" stammt ursprünglich vom 2011 erschienenen Album "Thank You Happy Birthday", fungiert jetzt aber als Vorbote für das neue Live-Album "Unpeeled". Neben Aufnahmen von dem Konzert in ihrer Heimatstadt Nashville wird es darauf Mitschnitte ihrer kompletten USA-Tour geben. Zusätzlich werden darauf drei Cover von Daft Punk, The Stragglers und Wreckless Eric zu hören sein. "Unpeeled" erscheint am Freitag via RCA.

Video: Cage The Elephant - "Rubber Ball", Unpeeled Live-Version

Cover und Tracklist: Cage The Elephant - "Unpeeled"

zu

01. "Cry Baby"
02. "Whole Wide World"
03. "Sweetie Little Jean"
04. "Spiderhead"
05. "Take It Or Leave It"
06. "Too Late To Say Goodbye"
07. "Punchin’ Bag"
08. "Shake Me Down" 09. "Telescope"
10. "Instant Crush"
11. "Trouble" 12. "Ain’t No Rest For The Wicked"
13. "Rubber Ball"
14. "Aberdeen" 15. "Golden Brown"
16. "Cold Cold Cold"
17. "How Are You True"
18. "Come A Little Closer" 19. "Back Against The Wall" 20. "Cigarette Daydreams"
21. "Right Before My Eyes"

+++ Tombs haben ein neues Musikvideo veröffentlicht. "Walk With Me In Nightmares" ist ein düster brodelnder Track mit großem Spannungsbogen, der aber ohne Ausbrüche auskommt. In dem Video dazu wird diese Spannung durch eine dunkle Nachtfahrt von Frontmann Mike Hill und seinem knisternen Verhältnis zu seiner Begleitung aufrecht gehalten. In den meisten Schnittbildern sind die beiden kurz davor in Ekstase auszubrechen, sich zu küssen und über einander herzufallen. Doch das passiert nie - sie stehen immer nur kurz davor. "Walk With Me In Nightmares" stammt von ihrem aktuellen Album "The Grand Annihilation", das vergangenen Monat erschienen war.

Facebook-Video: Tombs - "Walk With Me In Nightmares"

+++ ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead haben eine Reissue ihres Albums "Source Tags & Codes" angekündigt. Diese wird in normalem schwarzen Vinyl und in limitierter Auflage in einem Mitternachtsblau erscheinen. Da das bunte Vinyl so früh vergriffen war, wird es jetzt noch einmal 15 weitere geben. Dies teilte die Band via Facebook mit. Die Neuauflage wird neben einem besonderen Artwork und alternativem Backcover auch noch drei Bonustracks enthalten. Die Reissue erscheint am 11. August.

Facebook-Posts: Ankündigung und erstes Vorbesteller-Update zur Reissue von "Source Tags & Codes"

+++ Auch Between The Buried And Me haben eine Neuauflage ihres 2007 erschienenen Album "Colors" angekündigt. Die damals am 18. September erschienene Platte wird am kommenden 15. September, also drei Tage vor ihrem zehnjährigen Geburtstag, als Reissue neu veröffentlicht. Die Neuauflage läuft über das Label Craft Recordings. Im Herbst kommen sie mit dem Album auch auf Tour, bisher sind aber nur Shows in Amerika bestätigt.

+++ Alvvays haben einen neuen Song namens "Dreams Tonite" veröffentlicht. Der Track wird von weichen Synthesizern getragen, die gepaart mit dem sanften Gesang einen sphärischen Klang und poppige Melodien entfalten. Der Song entstammt dem kommenden Album "Antisocialities, das die Kanadier am 8. September veröffentlichen. Zuvor hatte die Band daraus bereits ein Musikvideo zu "In Undertow" gezeigt. Ihr neues Material präsentieren Alvvays im September auch auf Tour. Karten bekommt ihr bei Eventim.

Stream: Alvvays - "Dreams Tonite"

Live: Alvvays

12.09. Köln - Blue Shell
13.09. Hamburg - Molotow
14.09. Berlin - Musik & Frieden

+++ Black Anvil haben neue Tourdaten bekannt gegeben. Ab September kommt die Band nach Europa, unter den Terminen sind auch einige Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tickets für die Shows bekommt ihr an den jeweiligen Locations. Dabei haben wird die Band mit Sicherheit auch Songs ihrer aktuellen Platte. "As Was" erschien diesen Januar.

Live: Black Anvil

25.09. Wiesbaden - Schlachthof
26.09. Koblenz - Sk2
27.09. Leipzig - Plaque
03.10. Wien - Viper Room
04.10. Feldkirch - Graf Hugo
07.10. Winterthur - Gaswerk

+++ Phoenix waren im Podcast-Format "Song Exploder" zu Gast. Dort sprachen die Bandmitglieder Thomas Mars und Laurent Brancowitz analytisch über den Track "Ti Amo". Mars erlärt die Themen hinter dem Song: "Es geht um jugendliche Unschuld mit viel Verzerrung. Die Welten von Jungen und Mädchen sind so unterschiedlich. Sie sind so verwirrt, es sind zwei Welten, die nicht wirklich miteinander kommunizieren. Die Welten driften nur wegen eines Blicks oder einer Geschichte auseinander." Kürzlich war in dem Format erst Slowdive-Gitarrist Neil Halstead zu Gast.

Stream: Phoenix bei "Song Exploder"

+++ While She Sleeps haben eine Europa-Tour angekündigt. Die Metalcore-Band kommt in diesem Rahmen im August auch für vier Konzerte nach Deutschland und Österreich. Eine dieser Shows spielen sie zusammen mit Architects und Fit For An Autopsy, in Saarbrücken und Wiesbaden sind zudem noch Wolf Down dabei. Tickets für ihre Solo-Show in Berlin gibt es bei Eventim, für die anderen Shows ebenfalls beim gleichen Ticketanbieter, nur an anderer Stelle.

Live: While She Sleeps

06.08. Saarbrücken - Garage*
07.08. Wiesbaden - Schlachthof*
08.08. Berlin - Musik & Frieden
16.08. Graz - Orpheum**

*mit Architects, Fit For An Autopsy und Wolf Down
**mit Architects und Fit For An Autopsy

+++ Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Liam Gallagher hat sich tatsächlich für etwas entschuldigt. Vermutlich wusste er selbst nicht einmal so richtig, wie das geht, bis er vor dem gemeinsamen One-Love-Manchester-Konzert mit Coldplay in die Umkleide von Sänger Chris Martin ging. Im Interview mit Zane Lowe berichtet er, dem Sänger folgendes gestanden zu haben: "Ich entschuldige mich für alles, was ich gesagt habe. Ich war ein Schwachkopf." Seine regelmäßigen Beleidigungen auf Twitter und in Interviews richten sich nämlich nicht immer nur an seinen Bruder Noel - auch Martin hatte sie regelmäßig über sich ergehen lassen müssen. Er sähe beispielsweise aus "wie ein Erdkundelehrer", und er mache "sicher eine gute Show, bei der Kohle, die der kriegt. Er sieht aber aus, als wäre er einer von den Tweenies. Überhaupt sieht die ganze Band übertrieben scheiße aus." Der ehemalige Oasis-Frontmann hat eine große Klappe, aber scheinbar Schwierigkeiten damit, das seinen Zielen auch direkt ins Gesicht zu sagen.

+++ Echte Rockstars springen heutzutage mindestens einmal pro Show ins Publikum. Diesem Vorsatz entzog sich auch Every Time I Die-Gitarrist Jordan Buckley nicht, als er gestern bei einer Show in Dallas ein Bad in der Menge nahm. Die Fans nahmen dies mit großer Begeisterung an. Der Enthusiasmus war sogar so groß, dass das Publikum Buckley überhaupt nicht mehr auf den Boden ließ. Gerüchte besagen, dass der Gitarrist zur Zeit immer noch von den Händen der Menge getragen wird, obwohl er mit seiner Band längst in Arizona sein sollte. Ein klares Statement über eine mögliche Verschiebung der Tour gibt es bisher aber noch nicht.

Video: Kein Entkommen für Jordan Buckley

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.