Zur mobilen Seite wechseln
09.05.2017 | 16:02 0 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 26688Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, deren Musik in Deutschland noch nicht offiziell erschienen ist. Dieses Mal mit Paceshifters, Kora Winter und Yagow.

Paceshifters

Paceshifters

Heimatstadt: Wijhe, Niederlande
Genre: Alternative Rock, Grunge
Für Fans von: Nirvana, Incubus, Fidlar

Ein bisschen klingen Paceshifters aus Wihje wie die Garage-Punks Fidlar mit weniger Adrenalin im Blut: Ihre aktuelle Single "Strangers" treibt energisch und verzerrt in hohem Tempo vorwärts, statt rotzig-flotten Surfpunk-Melodien rücken die Niederländer aber Grunge-Einschläge und raue, flache Vocals in den Fokus. Der Song ist Teil ihres Debütalbums "Waiting To Derail", das in ihrer Heimat bereits erschienen ist und im Laufe des Jahres weltweit über Hassle herauskommen soll. Dieses Jahr spielt das Trio einige Shows in den Niederlanden, Konzerte in Deutschland sind bislang nicht geplant.

Facebook | Homepage

Stream: Paceshifters - "Strangers"



Kora Winter

Kora Winter

Heimatstadt: Berlin, Deutschland
Genre: Posthardcore, Screamo
Für Fans von: Escapado, 8kids, Fjørt

Kora Winter aus Berlin arrangieren ihren melodischen Posthardcore ähnlich düster, brutal und direkt wie Escapado. Ihre aktuelle EP heißt "Welk", das darauf enthaltene "Bluten" lässt einen stark an den "Montgomery Mundtot"-Song "Gezeichnet" denken - die melodisch-schiefen Gitarren kreischen genauso dramatisch und kompromisslos durcheinander, und die Screamo-Elemente könnten so auch von den 8Kids stammen. Selbst vor einem Saxofon-Solo im C-Teil schrecken Kora Winter nicht zurück. Die melodischen Akzente lassen ihre Songs zusätzlich unangenehm bedrohlich klingen. Das ebenfalls auf der EP enthaltene "∞" etwa wird von einer kräftig-hallenen Frauenstimme getragen, während im Hintergrund die dunklen Instrumente lauern und im anschließenden "Narben" gewaltig ausbrechen. Horrormusik in Hardcore-Manier.

Facebook | Homepage

EP-Stream Kora Winter - "Welk"



Yagow

Yagow

Heimatstadt: Saarbrücken, Deutschland
Genre: Psychedelic, Shoegaze
Für Fans von: The Black Angels, King Gizzard & The Wizard Lizzard, King Tuff

Hypnotisch-orientalischer Psychedelic-Gaze aus dem Saarland: Yagow schicken ihre Hörer in ihrer neuen Single "Snake Charmer" geradewegs durch die Wüste. Die fuzzigen Gitarren wabern in trocken heißer Luft, während verhallte Vocals im Hintergrund flackern - etwa so wie bei den Black Angels oder King Gizzard & The Wizard Lizzard, wenn man deren experimentellen Beats ausblendet. Der Song ist Teil von Yagows gleichnamigem Debütalbum, das am 16. Juni über Crazysane erscheint. Weitere Songs scheint es bislang nicht zu hören zu geben, auf den Soundcloud- und Spotify-Profilen der Band ist bislang keine Musik verfügbar.

Facebook | Homepage

Stream: Yagow - "Snake Charmer"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.