Zur mobilen Seite wechseln
08.05.2017 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Jack White, Rvivr, Kmpfsprt u.a.)

News 26687Neuigkeiten von Jack White, Rvivr, Kmpfsprt, Radio Havanna, 13 Crowes, Amanda Palmer & Edward Ka-Spel, Face To Face, Depeche Mode, den Gorillaz, Mineral, White Denim und Liam Gallaghers rebellischem Sohn.

+++ Jack White hat den Co-Moderator einer US-Morning-Show durch seine Plattenfirma Third Man Records geführt. In Interviewausschnitten spricht White in dem Beitrag über seine Liebe zum Vinyl und die Entstehungsgeschichte seiner Firma. Auch diverse Besonderheiten wie seine Live-auf-Vinyl-Pressungen, der zum Hype avancierte Plattenladen des Labels oder die aus Deutschland eingeführten, neu gebauten Vinylpressen von Third Man Records waren Thema. Kürzlich hatte White einen Trailer zum Dokumentarfilm "The American Epic Sessions" veröffentlicht, in dem er sich mit Studio- und Aufnahmetechnik aus den frühen Tagen des Rock befasst.

Video: Inside Jack White's Third Man Records

+++ Rvivr haben ein Musikvideo zum Song "The Tide" veröffentlicht. Der Track besticht mit launigen Punk-Gitarren und ausgeflipptem, zweistimmigem Gesang. Dazu mischt die Band Performance-Aufnahmen mit den ungewöhnlichen Tanzeinlagen einer Sportgruppe. Der Track ist auf einer Seven-Inch enthalten, die das Quartett zu Beginn des Jahres veröffentlicht hatte. An einem neuen Studioalbum arbeitet die Band zudem wohl auch schon. Rvivr hatten kürzlich angekündigt, auf ihrer kommenden Nordamerika-Tour Songs einer neuen Platte spielen zu wollen.

Video: Rvivr - "The Tide"

+++ Kmpfsprt haben ihren neuen Drummer vorgestellt. Daniel Plotzki ist ab sofort festes Mitglied der Kölner Punks. Der Schlagzeuger hatte die Band schon bei gemeinsamen Touren mit A Wilhelm Scream, Saves The Day und Jennifer Rostock unterstützt. Nun erstetzt er den kürzlich ausgestiegenen Schlagzeuger Nico van Hamme. Die Konzerte im Sommer soll dieser nach Aussage der Band noch mitspielen, auf ihrem neuen Album wird dann aber Plotzki zu hören sein. Die Arbeiten am Nachfolger von "Intervention" von 2016 kündigten Kmpfsprt nun ebenfalls an. Wann die neue Platte erscheinen soll, ist bislang nicht abzusehen. Zuletzt hatte die Band zwei Konzerte auf dem Uncle M Fest in Münster und im Bonner Bla gespielt.

Facebook-Post: Kmpfsprt stellen neuen Schlagzeuger vor

Live: Kmpfsprt

09.-11.06. Rottershausen - Und ab geht die Lutzi! Festival
06.-09.07. Bochum - Bochum Total Festiva

+++ Radio Havanna haben den neuen Song "Hurensohn Mannheims" veröffentlicht. Dieser bezieht sich auf den Sänger Xavier Naidoo, der der Reichsbürger-Bewegung nahesteht und erst kürzlich in seinem Song "Marionetten" seine vorher bereits geäußerten, oftmals antisemitischen Ansichten, die Bundesrepublik Deutschland sei kein souveräner Staat und die Mainstream-Medien würden Meinungsmache betreiben, bestätigt hatte. In "Hurensohn Mannheims" beziehen die Punks nun dagegen Stellung: "Du beleidigst gerne Schwule/ predigst von einem besetzten Land [...] Du bist wirklich nicht von dieser Welt." Der ernste Unterton des fröhlich-sarkastisch klingenden Punksongs wird mit der Beschreibung der Band noch deutlicher: "Schwulenfeindlichkeit, Verschwörungstheorien und Antisemitismus sind aber keine keine lustigen Schrullen, sondern gefährlich." Dabei zeigt das Video einen Naidoo sehr ähnlichen Demonstranten in Berlin mit rechtspopulistischen Botschaften auf einem Schild. Es ist aber anscheinend nicht die naheliegende Reaktion auf Jan Böhmermanns fast gleichnamige Parodie "Hurensöhne Mannheims", sondern ein schon länger fertiger Song, der zum aktuellen Anlass nun veröffentlicht wurde.

Video: Radio Havanna - "Hurensohn Mannheims"

Live: Radio Havanna

03.06. Hamburg - Gott Sei Punk Festival
10.06. Burg Stargard - People Are People Festival
08.07. Theley - Volcano Festival
08.07. Bonn - Rockaue
28.07. Minden - Weserlieder
18.08. Karben - Karben Open Air

+++ 13 Crowes haben zum Track "Nobody Knows It" ein Musikvideo vorgestellt. Der nachdenkliche Punksong wird darin mit einer Liebesgeschichte visualisiert, und unterstreicht so den Text, der mit der Zeile "She's an angel" eindeutige Worte findet. Die Schotten veröffentlichen am 2. Juni ihr Debütalbum, das den Titel "Young Poets" trägt. Dazu kommt die Band auf Release-Tour, die sie auch in zahlreiche deutsche Städte verschlägt.

Video: 13 Crowes - "Nobody Knows It"

Live: 13 Crowes

13.06. Bielefeld - Plan B
14.06. Wiesbaden - Kreativfabrik
15.06. Köln - Tsunami Club
16.06. Mönchengladbach - Das Blaue Haus
17.06. Walsrode - Mittendrin
18.06. Hamburg - Booze Cruise Festival
19.06. Berlin - Ramones Museum
20.06. Dresden - Horst
24.06. Oettingen - Goldene Gans
27.06. Trier - Lucky's Luke
28.06. Freiburg - KTS
29.06. Rorschach - Treppenhaus
30.06. Heidelberg - Cave54
01.07. Fallig - Fallig Open Air

+++ Amanda Palmer und Edward Ka-Spel haben ein Musikvideo zum Song "The Clock At The Back Of The Cage" veröffentlicht. Der mysteriös angehauchte und minimalistische Song wird von eindrucksvollen Bildern begleitet. Die von oben gefilmten Stop-Motion-Aufnahmen erzählen die Geschichte eines Paares, das in verschiedensten Situationen auseinander gerissen wird, und dabei immer den Weg zur Vereinigung sucht. Bemerkenswert ist dabei vor allem, wie mit der eigentlich simplen Technik in Sekunden ganze Landschaften inszeniert werden. Der Song stammt aus dem Album "I Can Spin A Rainbow", das vergangenen Freitag erschien. Mit den neuen Songs begibt sich das Duo im Juni auch auf Tour. Karten bekommt ihr bei Eventim.

Video: Amanda Palmer & Edward Ka-Spel: "The Clock At The Back Of The Cage"

Live: Amanda Palmer & Edward Ka-Spel

01.06. München - Muffathalle
02.06. Leipzig - Wave Gotik Treffen
05.06. Hamburg - Fabrik
16.06. Wien - Porgy & Bess
18.06. Mannheim - Maifeld Derby

+++ Face To Face haben den neuen Song "I, Me, Mine" veröffentlicht. Dieser ist die B-Seite der Seven-Inch-Single "Say What You Want", die die Punkrocker am vergangenen Freitag veröffentlicht hatten. Eine eingängige rockige Melodie und Trever Keiths leicht kratzige, helle Stimme und ein paar Offspring-artige Backround-Gesänge tragen den knackig kurzen Punkrock-Smasher. Die A-Seite "Say What You Want" stammt vom Album "Protection". Im Sommer kommen Face To Face für ein paar Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Face To Face - "I, Me, Mine"

Live: Face To Face

23.07. Berlin - Clash
25.07. Hamburg - Monkeys Music Club
26.07. Hannover - Kulturzentrum Faust
27.07. Köln - Underground
08.08. München - Backstage

+++ Depeche Mode haben David Bowie gecovert. Bei ihrem Konzert in Stockholm spielten die Synthie-Rocker "Heroes" von David Bowie live. Die Band wirkte bei ihrer Performance konzentriert, vor allem Frontmann Dave Gahan legte viel Emotion in den Song. Das Publikum ließ sich allerdings erst nach Aufforderung von Gahan zum Mitgeklatschen und Mitsingen hinreißen. Depeche Mode sind auch noch im deutschsprachigen Raum auf Tour. Tickets dafür sind via Eventim erhältlich.

Video: Depeche Mode - "Heroes" (David-Bowie-Cover, live in Stockholm)

Live: Depeche Mode

27.05. Leipzig - Festwiese
05.06. Köln - Müngersdorfer Stadion
09.06. München - Olympiastadion
11.06. Hannover - TUI Arena
18.06. Zürich - Stadion Letzigrund
20.06. Frankfurt/Main - Commerzbank Arena
22.06. Berlin - Olympiastadion
04.07. Gelsenkirchen - Veltins Arena

+++ Die Tracklist der Super-Deluxe-Version des neuen Gorillaz-Albums ist auf Amazon aufgetaucht. Im Vinyl-Boxset von "Humanz" werden insgesamt 14 unveröffentlichte Tracks enthalten sein. Darunter ist eine bisher unbekannte Zusammenarbeit mit der britschen Rapperin Little Simz. Auch eine alternative Version von "She's My Collar" wird enthalten sein. Sängerin Kali Uchis wird den Text darin auf spanisch singen. Das Set wird am 25. August erscheinen. Die Gorillaz kommen im November auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder auf die Bühnen. Tickets für die Shows bekommt ihr bei Eventim.

Live: Gorillaz

02.11. Wien - Stadthalle
08.11. Zürich - Samsung Hall
09.11. Geneve - Geneva Arena
11.11. München - Zenith
17.11. Berlin - Max-Schmeling-Halle
18.11. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
19.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle

+++ Der Rapper Lil Peep hat in seinem Song "Hollywood Dreaming" ohne Erlaubnis "Love Letter Typewriter" von Mineral gesampelt. Die Emo-Veteranen reagierten mit dem Vorwurf ironischerweise auf einen Tweet von Peep, der sich über den illegalen Upload seiner Musik auf Streaming-Plattformen beklagte. Peep verteidigte sich nach dem Vorwurf der Band: "Es ist einfach nur ein süßes Cover."

Tweet: Mineral im Twitter-Streit mit Lil Peep

+++ White Denim haben den neuen Song "No Nee Ta Slode Aln" veröffentlicht. Dieser ist äußerst treibend, bricht aus ihrem üblichen Indierock-Gewand aus und experimentiert mit bearbeiteten Gitarrensounds, verzerrten Drums und psychedelischem Gesang. Im März hatten US-Amerikaner einen Song im Stream herausgebracht, der nur bei Regen verfügbar ist. Ihr aktuelles Album "Stiff" war 2016 erschienen, Details zu einem neuen Album sind noch nicht bekannt.

Stream: White Denim - "No Nee Ta Slode Aln"

+++ Wenn man momentan mit jemandem Mitleid haben sollte, dann wohl mit Lennon Gallagher. Der Sohn des Twitter-Cholerikers Liam hat anscheinend die Kühnheit seines Vaters geerbt und sich auf dem Cover des Buffalo-Zines in einem Blur-Shirt gezeigt. Zur Erinnerung: Erst kürzlich hatte der ehemalige Oasis-Frontmann nicht gerade besonnen auf die Kollaboration seines Bruders Noel mit Damon Albarns Gorillaz reagiert, der zudem der Frontmann von Blur ist, gegen die Oasis in den 90ern den erbitterten Britpop-Krieg geführt hatten. So erklärte er seinem älteren Bruder ebenfalls den "Krieg". Passenderweise postete Liams jüngerer Sohn Gene ein Bild des Magazins auf Twitter mit dem treffenden Kommentar: "Da kriegt wohl jemand einen Schlag." Wir möchten jetzt lieber nicht in Lennons Haut stecken.

Tweet: Lennon Gallagher im Blur-Shirt

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.