Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS-Premiere: Refused streamen neues Album "Freedom"

News 23090Wieviel haben Refused 17 Jahre nach ihrem bahnbrechenden Album "The Shape Of Punk To Come" noch zu sagen? Die Frage könnt ihr euch nun nicht nur mit dem Stream ihrer neuen Platte "Freedom" selbst beantworten - in VISIONS 268 haben wir die Band auch ausführlich zu ihrer Reunion zu Wort kommen lassen.

Eine ganze Fangeneration könnte seit "The Shape Of Punk To Come" nachgewachsen sein, jenem Album, mit dem Refused 1998 innovativen, technisch verspielten, zornigen, kapitalismuskritischen Hardcore neu definierten - und dann an ihrer kompromisslosen Haltung zerbrachen.

2015 ist die Band nicht nur live zurück, sondern liefert mit ihrer am Freitag erscheinenden Comeback-Platte "Freedom" noch dazu ein Album ab, dass vielleicht kein Meilenstein geworden ist, aber wieder auf sehr eigene Art mit von Metal und Funk beeinflusstem Hardcore und kritischen Texten Refuseds Stellung als Ausnahmeband behauptet. Das Album, das gleichzeitig auch unsere Platte der Woche ist, könnt ihr unten in voller Länge im Stream hören.

Wenn euch auch die Hintergründe der neuen Platte reizen, dann solltet ihr euch ab morgen VISIONS 268 am Kiosk besorgen: In unserer neuen Ausgabe haben wir ausführlich mit Refused über ihr Comeback, das neue Album und ihre Ziele gesprochen. Dabei kristalliersierte sich immer wieder heraus: Refused haben wieder Spaß an ihrer Band und sind mit der sie umgebenden, ungerechten Welt einfach noch nicht fertig. "Es hat sich nun mal wirklich nichts geändert", sagt Frontmann Dennis Lyxzén. "Die Menschen sind immer noch arm, sie werden immer noch versklavt, sie leben unter schlimmsten Bedingungen. Vor 17 Jahren haben wir gegen den Kapitalismus gewütet, und heute machen wir genau dasselbe."

Wie Refused sich wieder zusammengerauft haben, was ein Pop-Produzent mit ihrer neuen Platte zu schaffen hatte, und was die Schweden mit ihrer Band unbedingt noch erreichen wollen, lest ihr ab morgen in VISIONS 268. Darin kommentieren wir außerdem in unserer Rubrik "Senf dazu" die Vorwürfe gegen Refused, die Band würde mit großen Live-Shows und einem neuen Album ihre antikapitalistischen Ideale verraten.

In Deutschland sind Refused in nächster Zeit noch auf dem Pure & Crafted Festival zu sehen. Danach müssen sich Fans gedulden bis die Schweden im Oktober für drei Support-Konzerte für Rise Against nach Deutschland zurückkehren. Karten für die Shows sind bei Eventim erhältlich.

Album-Stream: Refused - "Freedom"


Refused - Freedom (Albumstream) on MUZU.TV.

Live: Refused

29.08. Gräfenhainichen - Pure & Crafted Festival

VISIONS empfiehlt:
Rise Against + Refused

11.10. Hannover - Swiss Life Hall
12.10. Stuttgart - Schleyerhalle
13.10. Dortmund - Westfalenhallen

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.