Zur mobilen Seite wechseln
10.04.2015 | 12:33 0 Autor: Daniel Thomas RSS Feed

Mumford & Sons gehen es mit zweitem neuen Song "The Wolf" zackiger an

Der zweite Vorbote zum kommenden Mumford & Sons-Album zieht das Tempo an und reduziert den elektronischen Einschlag, den die erste Nummer "Believe" auszeichnete. Der Folk leidet aber auch im Video zu "The Wolf" nach wie vor unter breitbeinigem Stadionrock.

Als die Folkrock-Überflieger Mumford & Sons vor gut einem Monat "Believe" als ersten neuen Song ihrer kommenden Platte "Wilder Mind" vorstellten, war das ein deutlicher Schritt in Richtung Synthie-Pop. Die Briten schienen an der gleichen Abfahrt Richtung Konsens-Stadionsound abzubiegen, wie vor ihnen schon Coldplay, U2 oder Kings Of Leon.

Diesen Eindruck kann auch "The Wolf" nicht ganz wettmachen. Von den Banjo-Folk-Hymnen, mit denen die beiden ersten Alben die Band an die Spitze der weltweiten Folkrock-Bewegung katapultierten, ist gemäß Ankündigung der Londoner auch bei diesem Song nichts zu spüren. Die groovende Up-Tempo Nummer "The Wolf" mit flottem Four-To-The-Floor-Beat und weniger pathetischen Synthezisern ist im Vergleich zu "Believe" aber auf jeden Fall der angenehmere Song.

Passend dazu tauchen Mumford & Sons das Stadtlichtermeer einer nächtlichen Autofahrt in einen kaleidoskopischen Videoclip, wie das in ähnlicher Form auch bei "Believe" der Fall war.

Das neue Album "Wilder Mind" erscheint hierzulande am 1. Mai. Mit der Platte kommen Mumford & Sons bisher allerdings lediglich für eine Show nach Deutschland. Tickets für das Konzert am 17. Juli auf der Berliner Waldbühne gibt es bei Eventim.

Video: Mumford & Sons - "The Wolf"

Live: Mumford & Sons

17.07. Berlin - Waldbühne

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.