Zur mobilen Seite wechseln
10.02.2015 | 16:14 0 Autor: Sebastian Berlich RSS Feed

Death-Cab-For-Cutie-Frontmann Ben Gibbard bricht sich Handgelenk

News 22119Ben Gibbard hat sich bei einem 50-Kilometer-Lauf sein Handgelenk gebrochen - ausgerechnet in der Promo-Phase für das neue Album seiner Band Death Cab For Cutie. Per Instagram meldete sich der Sänger aus dem Krankenhaus.

Eigentlich wollte er etwas für seine Gesundheit tun, am Ende hat es ihn ins Krankenhaus gebracht. Death Cab For Cutie-Frontmann Ben Gibbard hat sich bei einem 50-Kilometer-Lauf auf der US-amerikanischen Insel Orcas Island das Handgelenk gebrochen.

Der Sänger teilte ein Foto von sich mit Gipsarm per Instagram und beschrieb den Unfall. Demzufolge sei er nach zwanzig Meilen auf einer Brücke ausgerutscht und habe sich beim folgenden Sturz das Handgelenk gebrochen.

Auf sein Engagement bei Death Cab For Cutie wird dieser Vorfall vermutlich keinen Einfluss haben, Gibbard kündigte jedenfalls schon seine baldige Genesung an. "Es wird verheilen und ich werde bald wieder zurück sein," lauten die Abschlussworte seines Instagram-Posts.

Die Indie-Band veröffentlicht am 31. März ihr aktuelles Album "Kitsungi" über Atlantic. Mit der Single "Black Sun" steht bereits ein Song aus dem ersten Album nach dem Ausstieg des Gitarristen und Gründungsmitgliedes Chris Walla im Stream bereit.

Instagram-Post: Ben Gibbard mit gebrochenem Arm

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.