Zur mobilen Seite wechseln
30.10.2014 | 11:51 0 Autor: David Albus RSS Feed

Streit zwischen Sun Kil Moon und The War On Drugs findet im "Adam Granduciel Blues" seine Fortsetzung

News 21625Singer/Songwriter Mark Kozelek bringt seine Fehde mit The War On Drugs in einem neuen Song endgültig auf Kindergartenniveau.

Der von Mark Kozelek alias Sun Kil Moon ausgegangene und bis vor kurzem einseitig geführte Streit mit The War On Drugs geht in eine neue Runde - mit dem neuen Sun Kil Moon Song "Adam Granduciel Blues", der sich über die vorgestern getätigten Aussagen von The War On Drugs-Kopf Adam Granduciel lustig macht.

Zum Hintergrund der Fehde: Kozelek war im September beim Ottawa Folk Festival von den Indierockern auf der Nachbarbühne übertönt worden, hatte die Band daraufhin von der Bühne aus als "beer commercial lead-guitar shit" beschimpft und einige Tage später einen Song namens "War On Drugs: Suck My Cock" veröffentlicht. Mit der Aufforderung an die Band, ihn bei einem Konzert auf die Bühne zu bitten, um den Song live zu spielen.

The-War-On-Drugs-Kopf Adam Granduciel hatte zunächst zu der Angelegenheit geschwiegen. Vorgestern schilderte er nun in einem Interview mit songsforwhoever.com erstmals seine Version der Geschichte: Er habe nicht verstanden, warum Kozelek in seinem Song so über eine Band herziehe, die er nie getroffen habe. Als er versuchte, Kozelek per Mail zu erreichen, habe der ihm den Vorschlag unterbreitet, gemeinsam aufzutreten, das Angebot aber wenig später zurückgezogen - ergänzt um den Kommentar: " Vielleicht gehe ich nach meiner Tour zu Starbucks und kaufe mir euer Album."

Erst nach seiner eigenen Absage habe Kozelek die Band öffentlich "herausgefordert", den Song gemeinsam aufzuführen. Granduciels aufgebrachte Stellungnahme schließt mit den Worten: "Er ist so ein beschissener Idiot. Ich habe keine Zeit für Idioten. Ich bin einfach nur angepisst, dass er es so aussehen lassen wollte, als hätte er uns herausgefordert. Dabei hatte ich im Grunde ja schon zugesagt. Und dann dieser Starbucks-Kommentar. Was zur Hölle, Alter? Komm mal mit dir selber klar."

Mark Kozeleks Reaktion ließ nicht lang auf sich warten. Heute veröffentlichte der Singer/Songwriter einen neuen Song namens "Adam Granduciel Blues", in dem er Granduciels Statement über einen Akustik-Blues rezitiert. Dabei kann er sich das Lachen kaum verkneifen und prustet an mehreren Stellen lauthals los. War "The War On Drugs: Suck My Cock" ohne Kenntnis der nun bekanntgewordenen genauen Umstände zumindest noch unterhaltsam, verleiht Kozeleks neuester Streich der Auseinandersetzung engültig einen kindischen Anstrich.

Der "Adam Granduciel Blues" steht auf Kozeleks Website als Stream online. Am 7. November veröffentlicht Kozelek das Album "Mark Kozelek Sings Christmas Carols" mit 14 Songs zum Fest der Liebe.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.