Zur mobilen Seite wechseln
06.10.2014 | 14:01 0 Autor: Florian Zandt RSS Feed

Radiohead steuern unveröffentlichten Song "Spooks" zu Film-Soundtrack bei

Ganz neu ist "Spooks" von Radiohead zwar nicht, aber außer im Live-Format bekam man den Song bis jetzt trotzdem noch nicht zu hören. Jetzt hat es die unveröffentlichte B-Seite auf den Soundtrack zum Film "Inherent Vice" geschafft.

Drei Jahre liegt das bislang letzte Radiohead-Album "The King Of Limbs" jetzt zurück, und neue Musik ist trotz vager Ankündigungen von Sänger Thom Yorke und Schlagzeuger Philip Selway immer noch nicht in Sicht. Umso erfreulicher deswegen, dass eine lediglich live gespielte B-Seite namens "Spooks" jetzt dank Gitarrist Jonny Greenwood eine Veröffentlichung bekommt - wenn auch im ungewohnten Rahmen.

So wird "Spooks" auf dem Soundtrack von "Inherent Vice", dem neuen Film von Regisseur Paul Thomas Anderson, zu hören sein. Abgesehen von der mittlerweile acht Jahre alten B-Seite hat Greenwood den Soundtrack zum Drama im Alleingang komponiert, und das nicht zum ersten Mal. Bereits für Andersons Filme "There Will Be Blood" und "The Master" steuerte der Radiohead-Gitarrist die Musik bei.

Während Greenwood sich an Filmsoundtracks versucht, veröffentlichte Thom Yorke erst letzte Woche einigermaßen unerwartet sein neues Soloalbum Tomorrow's Modern Boxes exklusiv über den Peer-To-Peer-Downloadanbieter BitTorrent - mit durchschlagendem Erfolg. Wie BitTorrent selbst bekanntgab, hat sich Yorkes Album bereits eine Million mal verkauft.

Video: Radiohead - "Spooks"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.