Zur mobilen Seite wechseln
23.04.2014 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20638Neuigkeiten von Sweet Apple, Beck, Marty Friedman, Suicidal Tendencies, Blink 182, xBomb Factory, The Arkanes, The Middle Class, Lucero, Paul Weller, dem Desert Fest und Lamb Of God.

+++ Sweet Apple haben ein Musikvideo für "Boys In Her Fanclub" veröffentlicht. Das Video, bei dem die Band in Zusammenarbeit mit Jeff Feuerzeig Regie führte, wurde im altehrwürdigen Rose-Bowl-Stadion in Pasadena/Kalifornien gedreht, wo die Band gekleidet in Fliegeranzüge den Song performt. John Petkovic wagt gar einen Fallschirmsprung aufs Feld. Das aktuelle Album der Band rund um J Mascis von Dinosaur Jr., "The Golden Age Of Glitter", erschien vorigen Freitag.

Sweet Apple - "Boys In Her Fanclub"

Sweet Apple -- Boys in Her Fanclub (Official Version) from Sweet Apple on Vimeo.

+++ Beck hat bei seinem Auftritt am zweiten Wochenende des Coachella-Festivals Arcade Fires Song "Rebellion (Lies)" akustisch gecovert. In der Ansage des Stücks erzählte er dem Publikum, er hätte vor zehn Jahren 45 Minuten im Regen vor einer Bar gestanden, um die Band zu sehen. Außerdem erinnerte er das Publikum daran, dass "die kleine Bar um die Ecke" manchmal die beste Musik zu bieten hätte. Beck war neben Bands wie Queens Of The Stone Age, Pixies, Warpaint und Muse bereits am ersten Wochenende des Festivals aufgetreten.

Beck - "Rebellion (Lies)" Arcade Fire-Cover

+++ Der ehemalige Megadeth-Gitarrist Marty Friedman hat ein Musikvideo zu seinem Song "Inferno" veröffentlicht. Darin sind abwechselnd vier die Straße entlanglaufende Frauen und Friedman zu sehen, der Star bleibt dabei Friedmans rasender, gniedeliger Thrash-Power-Prog-Metal, der Solo an Solo reiht. Der Titel wird auf Friedmans gleichnamigem kommenden Soloalbum zu hören sein, das am 23. Mai erscheint. Im selben Monat tritt der Gitarrist außerdem in drei deutschen Städten auf. Karten sind bei Eventim erhältlich.

Live: Marty Friedman

12.05. München - Backstage
14.05. Hannover - Musikzentrum
15.05. Essen - Turock-Club

+++ Auch Suicidal Tendencies haben ein neues Musikvideo vorgestellt. Das Video für "Slam City" ist aus einigen Live-Aufnahmen der Band zusammengeschnitten, der Song ist auf dem im vorigen Jahr erschienenen Album "13" zu hören.

Suicidal Tendencies - "Slam City"

+++ Das britische Label Enjoyment Records hat den ersten Teil eines neuen Blink 182-Tribute-Albums "I Guess This Is Growing Up" veröffentlicht. Darauf sind unter anderem Bands wie Dads, Lions und Slingshot Dakota zu finden. Das Cover des Tracks "Dammit" von We'll Die Smiling kann bereits jetzt gehört werden.

We'll Die Smiling - "Dammit"

+++ Die schnodderigen britischen Garagen-Punks xBomb Factory machen mit mehreren Videos Lust auf ihre kommende Tour. Sowohl im Video zu "Small Things Matter" als auch in den anderen beiden Teaser-Videos tritt deutlich die politische Gesinnung der Band zu Tage, entsprechend wettern die Briten auch auf ihrem am 28. April erscheinenden Album "No" in Dead Kennedys-Manier und mit Working-Class-Punk-Attitüde gegen das Establishment.

xBomb Factory - "Small Things Matter"

xBomb Factory - "Bought Or Sold"

xBomb Factory - "Tapes"

Live: xBomb Factory

17.05. Schwerin - Noise and More
19.05. Berlin - Imperial/Nero Bar
20.05. Bielefeld - Forum
21.05. Hamburg - Gängeviertel
22.05. Solingen - Getaway

+++ Auch die Indierockband The Arkanes geht im Mai auf Tour und wird dort unter anderem als Support für The Rifles ihre hochenergetischen Live-Performances abliefern. Das Debütalbum "W.A.R" erscheint am 25. April über SPV Records. Zur Einstimmung gibt es vorab das Musikvideo zur Single "Sharpshooter" zu sehen.

Live: The Arkanes

22.05. Hamburg - Logo (Support für The Rifles)
23.05. Berlin - Crystal
24.05. Ulm - Ulmer Zelt (Support für The Rifles)
25.05. Olten - Coq D'Or

The Arkanes - "Sharpshooter"

<br/>The Arkanes -- Sharpshooter - MyVideo

+++ Mike Atta, Gitarrist und Kopf der Ur-Punkband The Middle Class, ist vergangenen Sonntag gestorben. Er erlag dem vierjährigen Kampf gegen Leberkrebs. Atta hatte mit The Middle Class den frühen Punk der 80er maßgeblich geprägt. Zahlreiche Genre-Kenner sehen in der Band Pioniere des Hardcore. Nach der Auflösung 1982 führte Atta einen Vintage-Laden, den er nach dem Middle-Class-Song "Out Of Vogue" benannte.

The Middle Class - "Out Of Vogue"

+++ In genau einer Woche startet die bereits angekündigte Deutschland-Tour der Folkrock-Band Lucero. Der Startschuss für die anstehenden sechs Konzerte fällt am kommenden Mittwoch im Berliner Postbahnhof. Dabei werden Lucero nicht nur ihre bekannten Hits präsentieren, sondern auch die neuen Songs ihrer Akustik-EP "Texas & Tennessee", die schon am 4. April erschienen ist. Karten für die Tour gibt es bei Eventim, mit ein bisschen Glück kommt ihr aber auch kostenlos zu den Shows. Wir verlosen 2x2 Tickets.

Live: Lucero

30.04. Berlin - Postbahnhof
01.05. Hamburg - Rock Cafe St. Pauli
02.05. Köln - Underground
04.05. München - Strom
06.05. Hannover - Mephisto

+++ Paul Weller hat angekündigt, den Record Store Day ab sofort zu boykottieren. Seine auf 500 Stück limitierte Seven-Inch "Brand New Toy" war noch am Veröffentlichungstag zu maßlos überteurten Preisen auf Ebay zu finden. In einem offiziellen Statement richtet sich Weller an seine Fans:"Abgesehen von dem Enstehen der Platte hat der Rest nur wenig mit mir selbst zu tun. Ich bin dennoch sehr enttäuscht über das Ganze und werden deshalb leider nicht mehr am Record Store Day teilnehmen." Auch die Veranstalter des Record Store Days teilen die Enttäuschung Wellers, die Aktivitäten der Käufer zu kontrollieren sei aber nicht möglich.

+++ Auf der Aftershowparty des morgen startenden Desert Fests in Berlin wird erneut unser VISIONS-Redakteur Jan Schwarzkamp als DJ auflegen. Insgesamt werden in den kommenden drei Tagen 33 Bands auf zwei verschiedenen Bühnen auftreten, darunter auch Sleepy Sun, Kvelertak und Clutch. Auf den anschließenden Partys im Theater Bizarre am Donnerstag und im Foyer am Samstag wird Jan eine bunt gemischte Playlist aus Garage-Rock, Metal, Grunge und 90er Alternative sowie 70er-Punk- und Hardcore-Klassikern spielen.

+++ Eine schöne Verwechslung, die so manchen Metal-Fan schmunzeln lässt: Eine Kirchengruppe aus Salem/Virginia hat das Bandlogo von Lamb Of God versehentlich für die Eintrittskarten eines gleichnamigen Osterfestes verwendet und so für große Verwirrung gesorgt. In einem offiziellen Statement entschuldigen sich die Verantwortlichen: "Wir können die unfreundlichen Kommentare aufgrund unsereres Grafikfehlers nachvollziehen. Es tut uns aufrichtig Leid." Auf dem jährlich stattfindenden Konzert sind die Metal-Pinoiere leider nicht aufgetreten, unterhalten wurden die Fans aber trotzdem zur Genüge.

Lamb Of God Easter Ticket

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.