Zur mobilen Seite wechseln
12.02.2014 | 12:05 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20172Neuigkeiten von Brody Dalle, Death, Kxm, Public Enemy, Foo Fighters, Black Lips, Junius, Cloud Nothings, Musikdownloads, Tool, Floor und Xiu Xiu.

+++ Brody Dalle gibt erste Einblicke in ihr kommendes Soloalbum mit dem Song "The Foetus/ Oh The Joy", der von der Kreation des Lebens handelt. Unterstützt wird sie hierbei von Shirley Manson von Garbage, sowie Emily Kowal von Warpaint. Die für diesen Februar angekündigten Tourdaten sind bereits allesamt ausverkauft. Für ihr erstes Solo-Album nahm Dalle sich knapp ein Jahr Zeit und kreierte gemeinsam mit Alain Johannes im 11AD- und im Pink-Duck-Studio ein Punk-Album mit einem Hauch von Pop und dem gewissen Maß an Spiriualität. Dabei schrieb sie nicht nur alle Songs, sondern spielte auch den größten Teil der Instrumente selber.

Brody Dalle - "The Foetus/ Oh The Joy"

+++ Die Proto-Punk-Band Death aus Detroit kündigt die US-Veröffentlichung des neuen Albums "Death III" für den 22. April an. Beinhalten soll diese Songs aus den Jahren 1975, 1976, 1980 und 1992. Zudem stellen sie jetzt ihren Song "North Street" aus dem Jahre 1992 vor. Das Punk-Trio existiert schon seit den 70er Jahren, sie trennten sich jedoch, bis sie sich 2009 wieder entschlossen, gemeinsam Musik zu machen. Nach der Widervereinigung brachten sie auch gleich das Album "...For the Whole World to See" mit Songs von 1976, sowie 2011 das Album "Spiritual, Mental, Physical" heraus.

Death - "North Street"

+++ Wenn sich Korns Schlagzeuger Ray Luzier, Bassist und Sänger Doug Pinnick von King's X und Gitarrist George Lynch zusammenschließen, ergibt dies die neue Band KXM. Das Trio lässt nicht lange auf Ergebnisse warten und gibt schon im Voraus mit einem Video Einblicke in die selbstbetitelte Platte, die Mitte März erscheinen soll.

KXM - Full Album Teaser

+++ Rapper Chuck D von Public Enemy wird internationaler Schirmherr des Record Store Days 2014, der dieses Jahr am 19. April stattfindet. Es ist der internationale Tag unabhängiger Plattenläden und findet seit 2007 jeden dritten Samstag im April statt. Mit Freude blickt Chuck D seinem Amt als Repräsentator entegen: "In diesem Zeitalter, indem die virtuelle Welt die reale eingeholt hat, bin ich froh Schirmherr des Record Store Days 2014 zu sein. Kommt Musik-Liebhaber, lasst uns in die echten Plattenläden zurückkehren, während die Massen mit geknicktem Kopf auf ihre Smartphones starren".

+++ Dass die Foo Fighters ein neues Album weitesgehend fertig haben, haben sie ihren Fans bereits des Öfteren unter die Nase gerieben. Jeder Song des Albums soll dabei in einer anderen Stadt aufgenommen werden, Los Angeles und Chicago haben die Foo Fighters unter anderem schon hinter sich. Auch Produzent Steve Albini ist an der Platte beteiligt. Er mischte schon Nirvanas "In Utero" oder "Surfer Rosa" von den Pixies.

+++ Am 21. März erscheint hierzulande das insgesamt siebte Studioalbum von den Black Lips. Vorab stellen sie heute mit "Justice After All" einen neuen Song der Platte vor und präsentieren darin lockeren Garagenrock.

+++ Erst gestern haben Junius einen ersten Song aus ihrer kommenden EP "Days Of The Fallen Sun" vorgestellt. Heute legt die Band gleich das ganze Minialbum als Stream nach. "Days Of The Fallen Sun" erscheint am 21. Februar.

Junius - "Days Of The Fallen Sun"

+++ Am 1. April veröffentlichen Cloud Nothings ihr neues Album "Here And Nowhere Else". Pünktlich dazu starten sie eine Nordamerika-Tour, nach der auch Termine auf europäischen Bühnen folgen. Einen kleinen Vorgeschmack gaben die Clevelander bereits mit einer Live-Version von I'm Not Part Of Me". Im Mai spielen sie an zwei Terminen in Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Cloud Nothings - "I'm Not Part Of Me"

Live: Cloud Nothings

16.05. Hamburg - Molotow
17.05. Köln - Underground

+++ Es ist keine Überraschung, dass sich CD-Verkäufe im Zeitalter des Internets auf dem Rückmarsch befinden. Bisher konnten das physische Medium aber immer noch größere Verkaufszahlen erzielen als digitale Downloads. Das könnte sich 2014 ändern. Wie Billboard berichtet, wurden zwischen dem 27. Januar und dem 2. Februar insgesamt 22,99 Millionen Alben verkauft. 11,18 Millionen davon waren digitale Downloads, 11,10 Millionen waren CD-Käufe. Die restlichen 710.000 Alben wurden auf Vinyl, Kassette oder anderen Medien verkauft. Damit liegt die Downloadzahl von Alben erstmals höher als die von CD-Käufen. Nicht einberechnet wurden sogenannte "track equivalent albums", bei denen ein Paket aus zehn Titeln als eigenständiges Album zählt.

+++ Am sehnlichsten warten Tool-Fans auf ein neues Album, doch bei diesem Thema bleibt die Band weiterhin verschlossen. Stattdessen kitzeln Sänger Maynard James Keenan und Co. ihre Anhänger mit weiteren Live-Terminen. Tool erweitern ihre US-Tour gleich um sechs Termine. Deutsche Fans müssen noch warten.

+++ Floor sind auch nicht gerade für einen riesigen Output bekannt, dieses Jahr soll es aber tatsächlich ein neues Album geben. "Oblation" heißt die Platte, am Produzentenpult nimmt Kurt Ballou Platz. Der Song "War Party" lässt bereits erahnen, was für ein Doom-Metal-Schwergewicht "Oblation" werden könnte. Auf Stereogum kann der Titel gestreamt werden. Das Album erscheint Ende April.

+++ Xiu Xiu machen Hardcore, allerdings nicht musikalisch. Allein Titel wie "Angel Guts", "Cinthys's Unisex" und "Black Dick" machen Xiu Xius neues Werk auf dem Papier zu einem interessanten Album. Letzterer Song wurde jetzt verfilmt. Die Band nimmt "Black Dick" wörtlich und veröffentlicht das Video nicht etwa auf Youtube oder Vimeo, sondern auf Pornhub. Bilder von den titelgebenden Genitalien wechseln sich mit Kätzchenbildern ab, als beruhigender Ausgleich zu den expliziten Harcore-Szenen. Auf der Webseite von Xiu Xiu führt ein Link zum Ab-18-Video. Es bleibt abzuwarten, ob die Band auch noch "A Knife In The Sun" verfilmt - ein blutiger Horrorstreifen wäre angebracht.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.