Zur mobilen Seite wechseln
08.01.2014 | 12:28 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 19984Neuigkeiten von Nagel und Hendrik Otremba, Ignite, The Builders & The Butchers, The Doors, Metallica, Surfer Blood, Lou Reeds, Mark Morton, Wild Throne, Beastie Boys, Death Cab For Cutie, Sarah Silverman und Melvins.

+++ Der eine verabschiedete sich 2009 mit Muff Potter von der Bühne und lebt als Solokünstler eher im Schatten seiner Band, der andere startet musikalisch mit Messer gerade erst durch. Was die Sänger Nagel und Hendrik Otremba verbindet ist der Hang zur bildenden Kunst. Am 25. Januar stellen die Beiden gemeinsam Werke auf der Baustelle Kalk in Köln aus. Wait A Minute heißt die Vernissage auf der Kalk-Mühlheimer-Straße, und wer vorbeikommt, sollte sich mehr als einen Moment Zeit nehmen. Nagel arbeitet mit der Technik des Linolschnittes und bringt rauchende Menschen auf Linoleumplatten. Otremba dagegen hat sich Gemälden verschrieben. Seine Porträts malt er in Aquarellfarben.

+++ Zwei Bands haben noch gefehlt, jetzt ist es nur noch eine: Mit Ignite ist das Line-up des Monster Bash Festivals 2014 seit gestern fast komplett. Die Band aus Orange County in Kalifornien macht auch 20 Jahre nach ihrer Gründung noch ordentlich Dampf auf der Bühne. Monster Bash steigt am 3. Mai in München.

+++ Das aktuelle The Builders & The Butchers-Album "Western Medicine" ist schon fast ein halbes Jahr alt, eine Tour zur Platte ließ aber bisher auf sich warten, weil sich Gitarrist Harvey Tumbleson Vaterschaftsurlaub genommen hat. Die Tour holen die fünf Folk Rocker aus den USA jetzt nach und auch in Europa müssen Fans nicht länger warten. Gleich neun Mal tritt die Band in Deutschland und der Schweiz auf.

Live: The Builders & The Butchers

30.05. Köln - Tsunami
31.05. Dresden - Beatpol
02.06. Frankfurt - Ponyhof
03.06. München - Kranhalle
04.06. Zürich - El Lokal
05.06. St.Gallen - Grabenhalle
06.06. Stuttgart - Keller Klub
07.06. Beverungen - Orange Blossom Festival
08.06. Hamburg - Knust

+++ Im vergangen Jahr verstarb der The Doors-Keyboarder Ray Manzarek an Gallengangkrebs. Eines der letzten Interviews, das Manzarek gegeben hat, wird am Freitagabend vom britischen Sender BBC4 ausgestrahlt. Das Interview ist Teil der Serie "Born To Be Wild: The Golden Age Of American Rock", die sich mit der Entwicklung des Classic Rock in den drei Jahrzehnten zwischen 1960 und 1990 beschäftigt. In der einstündigen Sendung kommen auch Musiker wie Alice Cooper und Tom Petty zu Wort.

+++ Auf Metallica können sich die Fans das erste Mal auch bei den Grammys am 26. Januar im Staple Centre in Los Angeles freuen: Nach 23 Jahren treten sie dort nicht nur erstmalig, sondern auch mit Unterstützung von dem Pianisten Lang Lang auf. Auftreten werden unter Anderem auch Daft Punk mit Support von Stevie Wonder, Pharrell, Imagine Dragons und viele mehr.

+++ Nachdem Surfer Blood letztes Jahr ihr Album "Pythons" herausgebracht haben, veröffentlichen sie jetzt das Musikvideo "Say Yes To Me". Frontmann John Paul Pitts schlüpft hierzu mit Küchenschürze in die Rolle eines Imbiss-Angestellten und serviert seinen Band-Kollegen einige psychedelische, bunte Drogen zum Essen. Alles wird bunt, verformt sich und Surfer Blood findet sich mit Tierkostümen im Kinder-Hochbett wieder. Angeblich erhielt die Band kurz vor dem Dreh des Kurzfilmes die Nachrricht, dass ihr Plattenlabel Warner Brothers sie herauswerfen möchte.

Surfer Blood - "Say Yes To Me"

+++ Einige Monate nach Lou Reeds Tod, soll der Autor Hermes nun eine Biografie mit dem Titel "Lou:A New York Life" verfassen. Der Tod der Musik-Ikone rief bei vielen Menschen und Künstlern wie Beispielweise Robert Christgau, Laurie Anderson oder Dave Hickey Trauer aus und veranlasste sie dazu mitreißende Dinge über Lou Reed zu schreiben. All dies wird Hermes in seine Biografie über den Velvet Underground-Songwriter mit einfließen lassen. Der Titel des Buches kommt nicht von irgendwo: New York war der Lebensmittelpunkt des KÜnstlers, wo er nicht nur lebte, sondern auch viele Menschen beeinflusste und beeindruckte.

+++ Gitarrist Mark Morton von Lamb Of God wird die Band aus Familiären Gründen nicht auf ihrer Tour begleiten. Aber keine Sorge: Die Tour findet trotzdem statt und an Mortons Stelle tritt erneut Between The Buried And Me-Gitarrist Paul Waggoner. Frontsänger Randy Blythe veröffentlicht dies auf Instagram mit der Aussage, dass die Familie vorgeht und es nun wichtig ist, dass Morton seine Familie unterstützt.

+++ Wild Throne verstehen etwas davon, Progressive Rock und Metal mit Jazz-Elementen zu kombinieren. Anfang März veröffentlicht das Trio seine erste EP via Bloodmaker. Wer sich jetzt schon ein Bild zur Band machen möchte, kann mit ihrem Musikvideo zu "Shadow Deserts" warm werden.

Wild Throne - "Shadow Deserts"

+++ Nicht nur die Beastie Boys und Death Cab For Cutie steuern Soundtrack zu Filmen beim diesjährigen Sundance Film Festival bei. Auch Flying Lotus leisten ihren Beitrag zu "Imperial Dreams". Der Film handelt von einem 28jährigen Autoren, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde und versucht seinen Sohn zu finden.

+++ Am 19. Januar findet im Largo Comedy Theatre in Los Angeles das Comedy-Event "A Night Of Thousand Vaginas" statt. US-Amerikanische Comedians wie Sarah Silverman oder Steve Agee setzen sich dort für den guten Zweck ein und wollen Spenden für die As Is For-Organisation sammeln, die sich für die gesellschaftliche Akzeptanz von Abtreibung in Texas einsetzt. Auch Queens Of The Stone Age-Frontmann Josh Homme wird als Gast auftreten. Ob sich noch weitere Musiker bei dem Projekt beteiligen werden ist noch nicht bekannt.

+++ Buzz Osborne von den Melvins hat für A.V. Club eine Liste von Bands zusammengestellt, die "mal gut waren, aber es vermasselt haben." Vertreten sind unter anderem Metallica, The Who, die Rolling Stones, Jimi Hendrix und weitere Größen der Musikgeschichte. "Ich würde sie gerne in eine Zeitmaschine packen und mit Ihnen in die Zukunft reisen", so Osborne über Metallica. "Ich würde sie vor 'Some Kind Of Monster' setzen und sagen: 'Jungs, lasst das nicht passieren!' Versteht Ihr was ich meine?" Man muss ja auch nicht immer alles gut finden.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.