Zur mobilen Seite wechseln
18.11.2013 | 13:12 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 19758Neuigkeiten von Brody Dalle, The Flaming Lips, Youtube, Football, Etc., New Noise Group, Wu Tang Clan, Jack White, Jay-Z, The Yellow Dogs, The Black Keys, Monster Bash Festival und Monster Truck.

+++ Mehr Rock'n'Roll-Lifestyle geht kaum: Brody Dalle war Frontfrau bei The Distillers, gründete später Spinnerette und ist obendrein mit Queens Of The Stone Age-Kopf Josh Homme liiert. Jetzt hat sie ihr erstes Soloalbum aufgenommen. Wen wundert es da schon, dass Dale auf den The Strokes-Gitarristen Nick Valensi oder Michael Schuman von Queens Of The Stone Age zurückgreifen kann? 2014 soll das Album auf dem Label Caroline auf den Markt kommen.

+++ The Flaming Lips wollen den Record Store Day Black Friday am 29. November bloß nicht ungenutzt verstreichen lassen und planen einen Haufen an Veröffentlichungen. Neben der EP "Peace Sword" mit Tame Impala soll nun auch die Cover-Version des kompletten The Stone Roses-Debütalbums pünktlich erscheinen. Eine Reihe von Musikern wie Poliça und Peaking Lights haben sich daran beteiligt. Eine wenig Musikalische Beigabe ist auch geplant: Falls die Zeit für die Produktion reicht, wollen The Flaming Lips einen anatomisch korrekten Totenkopf aus Schokolade veröffentlichen.

+++ In der Regel werden Updates und Änderungen eine Zeit lang kritisch beäugt, aus Gewohnheit aber schnell akzeptiert. Die neue Kommentarfunktion auf Youtube scheint sich aber nicht so recht etablieren zu wollen. Seit das Kommentarsystem am 6. November von Google eingeführt wurde, werden die Proteste auf der Videoplattform immer lauter. Grund dafür ist in erster Linie die Anmeldepflicht auf Google+. Nur wer im sozialen Netzwerk angemeldet ist, kann Kommentare auf Youtube hinterlassen. In ihrem Protest werden die Internet-User ziemlich kreativ und nutzen dabei andere Freiheiten, die ihnen das Update einräumt: Die Freigabe des ASCII-Codes erlaubt es beispielsweise, kleine Bildchen zu kreieren, was eine Flut von zahlreichen Bildern mit Geschlechtsteilen nach sich zog. Außerdem gibt es keine Längenbeschränkung mehr - ein User nutzte das gleich für die Veröffentlichung des kompletten "Braveheart"-Drehbuchs aus.

+++ Ob ihr das neue Musikvideo von Football, Etc. nun in High Definition schaut, oder in niedriger Auflösung auf einem Röhrenfernseher, macht eigentlich keinen Unterschied. Das Video zum Song "Fair" kommt in Schwarzweiß daher und ist dermaßen verschwommen, dass es doch wieder hervorragend zum Indierock der Band passt. Der Titel stammt von ihrem aktuellen Album "Audible".

Football, Etc. - "Fair"

+++ In zehn Tagen läuft der Fundraising-Aufruf der Non-Profit-Organisation New Noise Group ab. 25.000 US-Dollar sollen helfen, ein Aufnahmestudio zu finanzieren, in dem aufstrebende Künstler auf professionelles Equipment zurückgreifen können und Schüler und Studenten eine musikalische Ausbildung erhalten. Da bisher aber erst gut zehn Prozent des Ziels gesammelt wurden, lockt das Projekt jetzt mit einer ganz besonderen Danksagung: Bei 20 Spendern, die 200 US-Dollar oder mehr stiften, klingelt bald das Telefon. Am Apparat: Jason Butler von Letlive.

+++ Eigentlich sollte gestern die Ol' Dirty Bastard-Dokumentation "ODB Dirty: Platinum Edition" ihre Premiere feiern, kurz bevor der Film auf dem NuHo Online Film Festival gezeigt werden konnte, wurde die Doku allerdings zurückgezogen. Grund dafür war eine Unterlassungsanordnung der "Ex-Frau" des verstorbenen Wu Tang Clan-Mitglieds, sagte ein Sprecher des Festivals. Daraufhin wurde Rapper RZA per Skype zum Festival geschaltet. Der vermutete erst, die Anwesenden hätten die Dokumentation gerade gesehen, wetterte dann aber gegen das Urheberrecht.

+++ Am 28. November ist Thanksgiving. Um sich zu diesem Anlass für einen guten Zweck einzusetzen, schließt Jack Whites Label Third Man Records sich mit der christlichen Organisation Nashville Rescue Missions zusammen. Besonders an Feiertagen wollen sie auf die Menschen in Nashville aufmerksam machen, die es sich nicht leisten können, mit einem großen Festessen zu feiern. Deshalb hat sich das Label eine Aktion ausgedacht, von dem alle etwas haben. Bis zum 26. November nimmt das Label Sachspenden entgegen. Vor allem Truthähne sind gefragt, andere Nahrungsmittel oder warme Kleidung von einem gleichen Wert, der auf 25 US-Dollar festgelegt wurde, sind aber auch gerne gesehen. Alle Spender können sich im Gegenzug eine beliebige Seven-Inch des Labels aussuchen. Wer am meisten spendet, erhält zusätzlich eine seltene Dead Weather-Vinyl.

+++ Jay-Z wird auch zukünftig mit dem Kaufhaus Barneys zusammenarbeiten. Ende September stellte der Rapper dort seine erste Kollektion "A New York Holiday" vor. Nur wenige Tage später wurde dem Kaufhaus vorgeworfen, rassistisch zu sein, weil ein junger Afroamerikaner dort für über 350 US-Dollar einkaufte und anschließed von einem Verkäufer aufgehalten wurde - obwohl er seinen kompletten Einkauf bezahlt hatte. Der Angestellte zweifelte daran, dass der Kunde das Geld auf legalem Weg verdient hat. Jay-Z will seine Position in dem Unternehmen nun nutzen, um "dieser beunruhigenden Angelegenheit ein Ende zu bereiten." Außerdem erklärte der Produzent vor einigen Tagen, dass er aus der Kollektion nicht so viel Profit herausschlagen würde, wie ihm unterstellt wird. 25% der Einnahmen kämen sogar einer gemeinnützen Organisation zugute.

+++ Der Schock über die Geschehnisse um die New Yorker Indieband The Yellow Dogs sitzt vor allem in der Musikbranche immer noch tief. Ihnen zu ehren soll heute Abend ein Benefiz-Konzert in Brooklyn stattfinden. Um der Band Tribut zu zollen sind unter anderem Nada Surf, Shirin Neshat und Hamish Kilgour von TV On The Radio dabei.

+++ In dieser Woche waren The Black Keys zu Gast in der Late-Night-Show von US-Komiker Stephen Colbert. Diesmal wurden aber nicht wie üblich die Gäste, sondern der Talkmaster selbst auf den Arm genommen. Die Band überraschte Colbert mit einer vorgetäuschten Prostata-Untersuchung während der Sendung.

Black Keys bei Stephen Colbert

The Colbert Report
Get More: Colbert Report Full Episodes,Video Archive

+++ Am 3. Mai des kommenden Jahres findet das Monster Bash Festival in München statt. Nachdem in der letzten Woche bereits Alkaline Trio und The Menzingers ihren dortigen Auftritt bestätigten, gesellen sich heute noch Boysetsfire und H20 zum Line-up.

+++ Monster Truck gehen im kommenden Frühjahr zum ersten Mal auf Headliner-Tour in Deutschland. Aktuell sind sie hierzulande noch als Support von Vista Chino unterwegs. Der Vorverkauf zur Tour beginnt schon heute, Karten für Vista Chino mit Monster Truck als Support bekommt ihr beispielsweise bei Eventim.

VISIONS empfiehlt: Monster Truck

02.04. Freiburg - Schmitz Katze
04.04. München - Strom
05.04. Hamburg - Logo
06.04. Berlin - White Trash
08.04. Stuttgart - Keller Klub
09.04. Köln - Luxor
10.04. Frankfurt - Zoom 11.04. Osnabrück - Bastard Club

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.