Zur mobilen Seite wechseln
08.11.2013 | 13:21 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 19707Neuigkeiten von The Killers, Guided By Voices, The National, Emily Jane White, Caliban, Billy Bragg, Alexisonfire, Motörhead, Sandrider, Bruce Springsteen und St. Vincent.

+++ Wie Schlagzeuger Ronnie Vannucci bestätigte, werden The Killers nach ihrem Auftritt bei den MTV European Music Awards am Wochenende voerst eine Auszeit einlegen. Noch vor Veröffentlichung ihres Best-Of-Albums machte die Band aus Las Vegas diesbezügliche Andeutungen. Nachdem Bassist Mark Stoemer bei der vergangenen Tour frühzeitig ausstieg, kündigte Frontmann Brandon Flowers ein Soloalbum für 2015 an. "Ich glaube alle sehnen sich danach, die Füße hochzulegen und ein bisschen Normalität zu gewinnen", erzählt Vannucci. "Ich denke aber nicht, dass es eine unnatürlich lange Zeit brauchen wird, bis wir wieder zusammen spielen." Vannucci wolle sich in der Bandpause vor allem seinem Nebenprojekt Big Talk widmen.

+++ Nachdem der Ex-Guided By Voices-Schlagzeuger Kevin Fennell sein Schlagzeug bei eBay verkauften wollte, flog er aus der Band. Fennell wurde von Frontmann Richard Pollard vor allem wegen des seiner Meinung nach viel zu hohen Preises kritisiert. "Für mich waren 55.000 US-Dollar ein guter Preis. Es war fair, aber ich war auch nicht zu sehr überrascht, dass niemand es kaufte", so Fennell. Außerdem erzählte Fennell, dass er seit seinem Rauswurf nicht mehr mit den Bandmitgliedern in Kontakt stände. Der eigentliche Wert des Schlagzeugs soll übrigens zwischen 2000 und 3000 US-Dollar liegen.

+++ Kaum haben The National in diesem Jahr ein neues Album namens "Trouble Will Find Me" veröffentlicht, planen sie auch schon einen Nachfolger. Die nächste Platte soll "rauer und einfacher" werden als der Vorgänger. "Es soll ein unfertiges Album werden, das niemand mögen wird", so Gitarrist Aaron Dessner. Wann genau die Platte erscheinen soll, ist aber noch nicht bekannt.

+++ Wer Emily Jane Whites neue Platte noch nicht kennt, kann sich heute mit zumindest einem Song einen groben Eindruck verschaffen. "Keeley" ist ab sofort im Stream zu hören.

Emily Jane White - "Keeley"

+++ Das neue Caliban-Album mit dem Titel "Ghost Empire" erscheint am 27. Januar. Das Cover zur Platte gibt es schon jetzt zu sehen.

Caliban - "Ghost Empire"

caliban - ghost empire

+++ Dass Billy Bragg Majorlabels nicht <a href="http://www.visions.de/news/19322/Newsflash" target=blank">ausstehen kann, ist bekannt. Der Songwriter gibt außerdem den Majorlabels die Schuld an der mäßigen Bezahlung für Musiker beim Streamingportal Spotify, und nicht dem Portal selbst. Auf seiner Facebook-Seite schreibt er: "Wenn die Bezahlung wirklich so schlecht wäre, würden die Rechteinhaber - also die großen Plattenfirmen - sich beschweren. Die Tatsache, dass sie weiterhin unterzeichnen, heißt, dass zumindest sie gutes Geld an Streamingdiensten verdienen." Bragg kommt im November für einige Termine nach Deutschland.

Live: Billy Bragg

10.11. Hamburg - Fabrik
11.11. Berlin - Heimathafen | ausverkauft
13.11. Karlsruhe - Tollhaus
14.11. München - Strom
15.11. Frankfurt - Batschkapp

+++ Alexisonfire bringen ein Vinyl-Boxset auf den Markt. Das bestätigte nicht etwa die Band selbst, sondern das ehemalige Mitglied und jetziger Gallows-Gitarrist Wade MacNeil. Dem ist offenbar zu vertrauen, denn das Label Dine Alone Records teilte die Information kurz darauf auf Twitter. Genaueres zur Box ist bisher noch nicht bekannt.

+++ Typische Skate-Hymnen schreiben Motörhead eigentlich nicht, in der Werbung für den Vans-Schuh "Rowley Pro Lite" kommt "Knife" trotzdem gut zur Geltung. Die Aussage des Clips: Der Schuh darf gerne so dreckig wie der Sound der Band werden. "Knife" stammt vom aktuellen Album "Aftershock".

Vans Rowley Pro Lite

+++ Einen gänzlich neuen Song gibt es dagegen von Sandrider. "Scalpel" ist ein Vorbote des kommenden zweiten Albums der Sludge-Band und hat von kräftigen Gitarrenriffs bis Mitgrölpassagen alles zu bieten. Den Song findet ihr aktuell im Stream. Die Platte "Godhead" erscheint am 19. November.

+++ Bruce Springsteen hat sich auf einer Charity-Aktion vor den Soldaten seines Landes verneigt. Erst beschloss er musikalisch die Veranstaltung "Stand Up For Heroes", dann versteigerte er die von ihm bespielte Gitarre im Madison Square Garden Theater in New York für umgerechnet etwa 185.000 Euro. Beide Aktionen galten US-amerikanischen Kriegsveteranen, das Geld kommt verwundeten Soldaten zugute. Am Comedy-Abend "Stand Up For Heroes" streute Springsteen zudem selbst einige dreckige Witze ein. "Ich habe nicht gesagt, es seien gute dreckige Witze. Ich habe nur gesagt, es seien dreckige Witze", sagte der Musiker hinterher. Die Witze findet ihr im Video zu den Zeiten 01:30, 07:06 und 14:45.

Bruce Springsteen - Stand Up For Heroes 2013

+++ Wenn Musiker andere Alben rezensieren, ist das meist wahnsinnig unterhaltsam. So auch im Falle Annie Clark, auch bekannt als St. Vincent. Die Singer-Songwriterin hat sich auf der Seite The Talkhouse das neue Arcade Fire-Album "Reflektor" vorgeknöpft und ist wahnsinnig begeistert: "Der Basston in 'Here Comes The Night Time' ist superkrank! Perverser Klang! Wie ein Frachter, der in einen Eisberg rast!" Fachlich eher fragwürdig, aber unheimlich lustig ist auch Clarks Google-Historie, die sie mit den Lesern teilt: "Google-Suche #4: Porno. Ergebnisse: Nichts über den Song von 'Reflektor', soweit ich das beurteilen kann. Aber da gibt es etwas, das 'splooshing' heißt, das ist faszinierend!"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.