Zur mobilen Seite wechseln
13.01.2009 | 10:56 0 Autor: Holger Hagenheide // Katrin Reichwein RSS Feed

Newsflash

News 10338Neuigkeiten von Narziss, Nations Afire, Life Of Agony, Ska-P, Of Montreal, Helmet, Bon Iver, Brighton Port Authority, Patrick Wolf und Pet Shop Boys.

+++ Am 20. Februar erscheint mit "Echo" das neue Album von Narziss. Neben der neu gestalteten MySpace-Seite findet sich im Player auch ein neuer Song namens "Rätsel". Auf Tour durch deutsche Städte ist die Band ab Anfang April, die Daten sind in unserer Datenbank hinterlegt.

+++ Es gibt eine neue All-Star-Band namens Nations Afire, die sich aus Chris Chasse (Ex-Rise Against, Ex-Reach The Sky), Brett Rasmussen (Ignite), Todd Hennig (Ex-Death By Stereo), Nik Hill (Ignite) und Steve Ludwig (Ex-As Night Falls) zusammensetzt. Bisher gibt es auf dem vorhandenen MySpace-Profil noch kein musikalisches Material zu hören. Wer sich überraschen lassen und sehen will, was die gestandenen Herren auf die Beine stellen, kann sich Nations Afire und viele weitere Bands beim Groezrock-Festival in Belgien ansehen.

+++ Beim diesjährigen Nirwana Tuinfeest Festival, das vom 21. bis 23. August im niederländischen Lierop stattfindet, werden auch Life Of Agony auftreten. Weitere bestätigte Bands, unter anderem auch H2O können der Homepage des Festivals entnommen werden.

+++ Innerhalb von wenigen Minuten und fast vier Wochen vor der eigentlichen Show ist das Konzert der spanischen Skapunk-Band Ska-P in der Oberhausener Turbinenhalle ausverkauft. Das dürfte sicherlich auch die Supportbands Sondaschule, Rantanplan, Irie Révoltés, Wisecräcker, Los Placebos und Dawson's Crack freuen. Alle weiteren Daten von Ska-P findet ihr hier.

+++ Das Video zum Of-Montreal-Song "An Eluardian Instance" vom Album "Skeletal Lamping" kann man sich bei stereogum.com ansehen. Der Stop-Motion-Clip im sommerlich-bunten Ambiente kommt gerade richtig zur kalten Jahreszeit.

+++ Am kommenden Donnerstag starten Helmet ihre Tour in Oberhausen: Insgesamt stehen im Januar und Februar sieben Termine in Deutschland auf dem Plan. Wie bereits erwähnt werden Totomoshi aus Kalifornien den Abend für die Post-Hardcore-Urgesteine aus New York eröffnen.
15.01. Oberhausen, Zentrum Altenberg
20.01. Hamburg - Hafenklang Exil
23.01. Berlin - SO36
26.01. Erlangen - E-Werk
11.02. Weinheim - Cafe Central
12.02. Stuttgart - Die Röhre
13.02. Bielefeld - Forum
Karten gibt es im VISIONS Ticketshop.

+++ An dieser Stelle bieten euch Bon Iver ihren Song "Blood Bank" aus der kommenden EP zum kostenlosen Download an. Die komplette EP gleichen Namens steht auch bei MySpace als Stream zur Verfügung.

+++ Viel wurde schon darüber gemunkelt, wer nun wirklich alles als Gastsänger auf dem Debüt von Norman Cooks, alias Fatboy Slim, neustem Projekt Brighton Port Authority zu finden sein wird. Die Trackliste von "I Think We're Gonna Need A Bigger Boat" enthüllt nun die superlative Wahrheit:
01. He's Frank (Slight Return) - featuring Iggy Pop
02. Dirty Sheets - featuring Pete York
03. Jumps The Fence - featuring Connan Mockasin
04. Should I Stay Or Should I Blow - featuring Ashley Beedle
05. Island - featuring Justin Robertson
06. Local Town - featuring Jamie T
07. Seattle - featuring Emmy The Great
08. Spade - featuring Martha Wainwright
09. Superman - featuring Simon Thornton
10. Superlover - featuring Cagedbaby
11. Toe Jam - featuring David Byrne und Dizzee Rascal
12. So It Goes - featuring Olly Hite

+++ Für sein neues Doppel-Album hat sich Patrick Wolf Tilda Swinton ins Studio geholt. Die Schauspielerin wird gleich auf vier Tracks von "Battle" zu hören sein. Die Oscar-Preisträgerin, die Wolf auf der Premiere ihres Films "Julia" kennenlernte, sieht in seiner Musik "einen unausgesprochenen Soundtrack zu einem großen Film, den ich noch sehen und jeden Abend vor dem Schlafengehen einfangen will". Es sei eine schöne Sache Teil dieser magischen Landschaft zu sein, so Swinton.

+++ Neben Owen Pallett (Final Fantasy) wird auch Johnny Marr auf dem im März erscheinenden Album der Pet Shop Boys zu hören sein. Der ehemalige The-Smiths-Gitarrist spielt auf einigen Tracks von "Yes" Gitarre. Laut Sänger Neil Tennant handelt es sich bei dem Werk um eine "fantastische, breitgefächerte Pop-Platte". Kein Wunder, beinhaltet das Album des britischen Electropop-Duos doch auch einige Songs, darunter auch die erste Single "Love Etc", die sie zusammen mit dem Produktionsteam Xenomania geschrieben haben. Die Produzenten zeichnen sich sonst verantwortlich für Veröffentlichungen englischer Girlgroups.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.