Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Mario Lasar

The Delgados - The Great Eastern

The Great Eastern
  • VÖ: 25.04.2000
  • Label: Chemikal Underground/PIAS/Connected
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 87

Ein großer Sprung nach vorn. Dieses Album zeichnet sich durch weltumspannende Gesten aus, die auch dich und deine Freunde einschließen.

Der neue Trend unter schottischen Bands: lad ein Streichorchester ins Studio ein und expandiere deinen Sound bis zum Mond. Belle And Sebastian machen es auf ihrem neuen Album, und die Delgados stehen ihnen hier nicht nach. Ganz offensichtlich resultieren die neuen Stücke weniger aus langen Jam-Sessions, sondern vielmehr aus detailversessener Arbeit an Komposition, Arrangement und Produktion. Delgados-Songs waren schon immer strukturiert, aber statt hart abgesetzter, spröder Passagen stehen nun weiche, kohäsive Übergänge im Vordergrund, die weiterhin Überraschungen bergen, aber kaum noch sperrig wirken. Es ist eindeutig Pop, ohne das Präfix "Gitarren-". Natürlich wurden diese nicht verbannt, aber sie sind nur noch ein Instrument unter vielen. Geblieben ist der zweistimmige Frauen/Männer-Gesang, der sofort wieder dieses angenehme Go-Betweens-Gefühl vermittelt: Eine gute Band muss eine Familie sein und auch schon mal eine solche ersetzen können. Nicht, dass dies die beste Platte der Welt wäre - viele wünschen sich beim Hören vielleicht die alten Delgados zurück, aber für mich klingt diese Band heute so gut wie nie zuvor. Entscheidet selbst.

Bewertung: 9/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.