Zur mobilen Seite wechseln

Smashing Pumpkins - Gish

Gish

Wie so oft in letzter Zeit, dauerte es rund zwei Wochen, bis ich endlich mal ein Ohr in "Gish" hineinriskieren konnte.

Das Coverartwork gab nun auch nicht gerade Anlass für hochgesteckte Erwartungen, und so machte mich vor allem die Tatsache, daß die Pumpkins bei Caroline (u.a. Bad Brains, King Horse...) unter Vertrag stehen, neugierig auf das, was da kommen sollte. Tja, und das schwarze Etwas hatte es dann auch mächtig in sich, denn nach Genuss des Werkes rotierte das Album fast permanent auf meinem Teller. Den wohl markantesten Unterschied zwischen den Smashing Pumpkins und Jane's Addiction, wir nähern uns dem Kernpunkt, dürfte vornehmlich in der Qualität liegen, da Janes's Addiction in dieser Hinsicht meiner Meinung nach das klare Nachsehen haben. Musikalisch schippert man also im gleichen Fährwasser, wobei die Pumpkins zu jeder Zeit ein eigenes Gesicht wahren können und definitiv nicht als billige Kopie durchgehen. An Melancholie und Ausdrucksstärke ist das Quartett aus Chicago kaum noch zu überbieten. Ein enormer Abwechslungsreichtum läßt die Band zu keinem Zeitpunkt langweilig erscheinen und Kracher wie "I Am One" oder "Bury Me" zelebrieren die Tanzmusik der 90er im ultimativer Pefektion und lassen bestimmt keinen Fuß still stehen. Anhänger von neuartigen Soundgebilden müssen hier unbedingt zugreifen, denn bei gezielter Unterstützung der Plattenfirma kann die Band das Erbe von Jane's Addiction antreten. Und seiner Zeit ist doch jeder gerne voraus, oder?
4.5/5 Michael Lohrmann

Leserbewertung: 10.6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.