0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Converges Kurt Ballou produziert Anti-Trump-Songs kostenlos

Converge-Gitarrist Kurt Ballou gehört zu den profiliertesten Produzenten im Hardcore und Metal. Und wie so viele andere US-Amerikaner ist er kein Fan des neuen Präsidenten. Deshalb bietet Ballou Bands aus dem Raum Boston an, ihre Anti-Trump-Songs am kommenden Montag kostenlos zu produzieren.

In einem Post auf Facebook erklärte Kurt Ballou, Gitarrist von Converge, seine Bewegegründe und machte zugleich auch Bands Hoffnung auf kostenlose Studiozeit, die nicht aus dem Großraum Boston kommen, wo Ballous Godcity-Studio beheimatet ist.

“Freunde aus dem Raum Boston, regt ihr euch genauso über unsere neue Regierung auf wie ich? Habt ihr einen Song mit einer Anti-Trump- oder Anti-Steve-Bannon-Botschaft oder einen Song, der sich für soziale Gerechtigkeit einsetzt? Wollt ihr ihn am kommenden Montag kostenlos in den Godcity-Studios aufnehmen? Dann schreibt mir eine Mail. Falls ihr schon eine Demoaufnahme des Songs habt, schickt mir einen Link. Für alle, die Interesse haben, mit mir aufzunehmen, aber weit weg wohnen: Ich werde versuchen, Produzenten und Toningenieure im ganzen Land zu überzeugen, das Gleiche wie ich zu tun.”

Eine ähnliche Aktion wie Bannon hatte vor einigen Tagen bereits Bandcamp angekündigt. Die Musikplattform will am kommenden Freitag alle Einnahmen an die “American Civil Liberties Union” spenden.

Seit Trumps Amtseinführung hatten zahlreiche Bands Songs veröffentlicht, die gegen seine Politik Position beziehen.

Facebook-Post: Kurt Ballou nimmt Anti-Trump-Songs kostenlos auf