Zur mobilen Seite wechseln
08.08.2022 | 14:40 0 Autor: Lukas Schumacher / Selina Seibt / Willy Seitz RSS Feed

Newsflash (Deftones, Wacken Open Air, Regina Spektor u.a.)

News 32752

Foto: Tamar Levine

Neuigkeiten von Deftones, Wacken Open Air, Regina Spektor, Drowning Pool, Cabbage 'N Mash, The Decemberists, Soft Captain, Sunflower Dead und Pavement-Pierogi.

+++ Die Deftones sammeln bereits Ideen für ihr nächstes Album. In einem Gespräch mit Cypress Hill-Rapper B-Real erklärte Gitarrist Stephen Carpenter, die Band habe den Schreibprozess zwar noch nicht richtig begonnen, tausche sich aber schon aus: "[Wir] sind dabei, uns darauf einzustimmen. Im Moment haben wir nur Ideen, wir reden mehr darüber, als dass wir wirklich etwas tun." Konkreter wurde Carpenter in dem knapp 40-minütigen Youtube-Format "The Smokebox" noch nicht. Stattdessen redeten die beiden Musiker in ihrem vollgequalmten Raum unter anderem über gemeinsame Auftritte und über das Rap-Metal-Projekt Kush. Dieses hatten die beiden mit Raymond Herrera und Christian Olde Wolbers von Fear Factory Anfang der 2000er Jahre gegründet. Abseits von Demos hatten sie jedoch keine Tracks veröffentlicht, was unter anderem an Unstimmigkeiten zwischen Plattenlabels gelegen haben soll. Die Deftones hatten 2020 ihre aktuelle Platte "Ohms" veröffentlicht. Im März hatte die Band sich von ihrem Bassisten Sergio Vega getrennt und ihn vorläufig durch Fred Sablan ersetzt.

Video: Stephen Carpenter in B-Reals Smokebox

+++ Das Wacken Open Air hat die ersten Bands für 2023 bekannt gegeben. Noch während des Festivalausklangs am Samstagabend teilten die Organisator:innen mit, dass Iron Maiden als erster Headliner für das kommende Jahr bestätigt sind. Auch Megadeth, Pentagram und Jinjer werden dann auftreten, die Dropkick Murphys werden sogar zum ersten Mal auf dem norddeutschen Metal-Großevent spielen. Nach Veranstalterangaben waren am Sonntagabend schon fünf Stunden nach Vorverkaufsstart sämtliche Festivaltickets für das kommende Jahr vergriffen. Zum ersten Mal wird das Wacken Open Air 2023 an vier Tagen Konzerte bieten.

Instagram-Post: Wacken Open Air 2023 ausverkauft

+++ Regina Spektor war zu Gast in der "Tiny Desk"-Konzertreihe des US-Radiosyndikats NPR. Die in Russland geborene Singer/Songwriterin spielte dort sechs Songs, darunter auch eine Improvisation namens "Tiny Song". Neben den Klassikern "Fidelity" und "Samson" gab es mit "Loveology" und "Becoming All Alone" auch zwei Songs aus ihrem aktuellen, im Juni erschienenen Album "Home, Before And After" zu hören.

Video: Regina Spektor: Tiny Desk Concert

+++ Drowning Pool haben ein neues Studioalbum angekündigt. "Strike A Nerve" erscheint am 30. September via T-Boy/UMe und kann ab sofort vorbestellt werden. Auf der ersten Singleauskopplung "Mind Right" zollt die Nu-Metal-Band um Frontmann Jasen Moreno den beiden verstorbenen Pantera-Mitgliedern Dimebag Darrell uind Vinnie Paul Tribut: "Der Song wurde kurz nach dem Tod von Vinnie Paul geschrieben, als eine Art Tribut an ihn und Dime und als eine Möglichkeit für uns, den Einfluss von Pantera auf die lokale Szene in Dallas zu würdigen. Es ist wahrscheinlich der härteste Song, den wir aufgenommen haben, aber es ist der perfekte Weg, um 'Strike A Nerve' abzuschließen; wie der Titel des Songs sagt, müssen wir alle unseren Verstand richtig einstellen. Wir müssen sehen, was um uns herum passiert, für das einstehen, woran wir glauben, und uns immer auf das große Ganze konzentrieren."

Stream: Drowning Pool - "Mind Right"

Stream: Drowning Pool - "Mind Right"

Cover & Tracklist: Drowning Pool - "Strike A Nerve"

01. "Doing Time In Hell"
02. "Hate Against Hate"
03. "Stay And Bleed"
04. "Strike A Nerve"
05. "Racing To A Red Light"
06. "Choke"
07. "Everything But You"
08. "Down In The Dirt"
09. "Rope"
10. "A Devil More Damned"
11. "Mind Right"

+++ Mitglieder von Melvins, Blondie und Sex Pistols haben "Song Of A Baker" von The Small Faces gecovert. Unter dem Namen Cabbage 'N Mash haben sich Melvins-Drummer Dale Crover sowie Bob Hannam, Regisseur der Doku "The Colossus of Destiny: A Melvins Tale", als Fans der Small Faces zusammengefunden und weitere Bandmitglieder rekrutiert. Während Crover die Gitarre und Hannam den Gesang übernimmt, spielt Blondies Clem Burke Schlagzeug, Glen Matlock von den Sex Pistol Bass und der japanische Musikproduzent Toshi Kasai Keyboard. Bei den Aufnahmen soll ebenfalls ein Cover des Songs "Donkey Rides, A Penny, A Glass" entstanden sein. Beide Songs erscheinen am 21. August auf limitiertem Vinyl und sollen dann bei shoxop.com erhältlich sein. Angeblich noch Ende August wollen die Melvins auch eine neue Platte namens "Bad Mood Rising" veröffentlichen. Ein genaues Erscheinungsdatum nannte die Band jedoch noch nicht.

Video: Cabbage 'N Mash - "Song Of A Baker"

+++ The Decemberists haben zwei neue Songs live gespielt. Die Indie-Folk-Band befindet sich zurzeit auf Tour durch die USA und präsentierte beim Konzert in Redmond, Washington die neuen Songs "Black Mariah" und "William Fitzwilliam" auf der Bühne. Ob die beiden Stücke Vorboten eines neuen Albums sind, ist bisher nicht bekannt. Zuletzt hatte die Band um Colin Meloy das Album "I'll Be Your Girl" im März 2018 veröffentlicht.

Video: The Decemberists - "Black Mariah" (Live, Fanvideo)

Video: The Decemberists - "William Fitzwilliam" (Live, Fanvideo)

+++ Soft Captain, das Nebenprojekt von Zeal & Ardor, haben den neuen Song "Jacuzzi" veröffentlicht. Das Projekt um Zeal-&-Ardor-Mastermind Manuel Gagneux und Samuel Tschudin stellte den sommerlichen Yachtrock-Song mit einem Lyric-Video online. Nach der Debütsingle "Too Long" aus dem Juni und dem im Juli veröffentlichten "Still Remain" sind damit bereits drei Songs der Band öffentlich. Weitere Infos zu einem möglichen Debütalbum stehen aus.

Video: Soft Captain - "Jacuzzi"

+++ Die Alternative-Metal-Band Sunflower Dead hat ein Video zur Single "Damn My Eyes" veröffentlicht. Der Song ist auf dem aktuellen Album "March Of The Leper" zu finden, das am vergangenen Freitag erschienen war. Im Clip ist die Band bei einer Performance in einer düsteren Club-Szenerie zu sehen. "Auf diesem Album sind wir so unbeeinflusst von allem, was in der Musikwelt passiert, dass wir einen sehr ehrlichen Blick darauf werfen, wer wir sind", hatte die Band selbst über ihr neues Studioalbum verbreiten lassen.

Video: Sunflower Dead - "Damn My Eyes"

+++ Pavement-Fans sind kreativ - und manchmal hungrig: In Parma, Ohio organisiert eine Gruppe von Band-Anhängern am 19. August eine Veranstaltung, bei der unter anderem Keyboarder/Percussionist Bob Nastanovich ein DJ-Set auflegen wird. Höhepunkt für Nastanovich selbst wird aber wahrscheinlich etwas anderes sein: Es wird es fünf verschiedene Pierogi geben, die extra für Pavement kreiert wurden und nach den Titeln ihrer Alben benannt sind. Die "Terror Twilight"-Pierogi etwa sollen als Dessert dienen und mit Sauerkirschen, Macadamianüssen und Vanilleeis gefüllt sein. Die Veranstaltenden ließen sich dazu übrigens durch ein Gesprächs zwischen Pavement und der Pierogi-Prinzessin aus Cleveland inspirieren, in dem die Band betont haben soll, wie sehr sie die osteuropäischen gefüllten Teigtaschen liebt. Geschmackvolle Idee.

Live: Pavement

04.11. Bremen - Pier 2
05.11. Berlin - Tempodrom

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.