Zur mobilen Seite wechseln
20.01.2022 | 17:15 0 Autor: Benjamin Kübart / Lukas Schumacher RSS Feed

Newsflash (Tool, Fucked Up, Superchunk u.a.)

News 32211

Foto: Travis Shinn

Neuigkeiten von Tool, Fucked Up, Superchunk, Paramore, Black Country, New Road, Animal Collective, Daniel Rossen und Steve Vai.

+++ Tool-Bassist Justin Chancellor veröffentlicht mit seinem Nebenprojekt M.T.void ein neues Album. Zusammen mit Piotr "Glaca" Mohamed, dem Frontmann der polnischen Metalband Sweet Noise, hatte Chancellor die gemeinsame Band bereits 2008 gegründet. Seitdem ist mit "Nothing's Matter" allerdings nur ein Album erschienen. Auf einer neuen Instagram-Seite gab die Band jetzt neue Details bekannt: So soll das neue Album "Matter's Knot" heißen. Ein Cover, die Tracklist oder ein Erscheinungsdatum gibt es bislang allerdings noch nicht. Erste Eindrücke des neuen Materials sind in der gemeinsamen Arbeit mit dem armenischen Bildhauer Vahan Bego zu hören. Das Projekt mit dem Titel "Infossilized" besteht aus sechs audiovisuellen Clips, die als NFT angeboten werden sollen. Die Videos zeigen Nahaufnahmen von Begos Kreationen und sind zwischen 50 Sekunden und vier Minuten lang. Mit Tool hatte Justin Chancellor zuletzt im August 2019 das Album "Fear Inoculum" (Platte des Monats in VISIONS 319) veröffentlicht. Damit ist die Prog Metal-Institution auch im April und Mai auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Instagram-Post: M.T.void teasen neues Album mit NFT-Clips

Live: Tool (2022)

28.04. Hamburg - Barclaycard Arena
29.04. Frankfurt - Festhalle
13.05. Antwerpen (BE) - Sportpaleis
15.05. Berlin - Mercedes-Benz Arena
17.05. Köln - Lanxess Arena
19.05. Amsterdam (NL) - Ziggo Dome

+++ Fucked Up haben eine Live-Aufnahme ihres Albums "David Comes To life" (Platte des Monats in VISIONS 219) von 2011 veröffentlicht. Damit reagieren die kanadischen Hardcore-Punks auf die (erneute) Verschiebung ihrer Nordamerika-Tour, bei der sie das Album in voller Länge spielen wollten. Den Mitschnitt der Show aus dem November 2011 in Brooklyn gibt es bisher nur über die Bandcamp-Seite der Band. Zuletzt hatten Fucked Up ihrem Projekt "Year Of The Horse" ein Video an die Seite gestellt sowie eine neue Flexi-Disc angekündigt. Ihr neues Studioalbum "Do All Word Can Do" erscheint am 25. März.

Stream: Fucked Up - "David Comes To Life" (Live)

+++ Superchunk haben den Song "This Night" veröffentlicht. Er ist nach "Endless Summer" die zweite Auskopplung aus ihrem zwölften Studioalbum "Wild Loneliness", das am 25. Februar über das Label Merge von Frontmann Mac McCaughan erscheint. Die Indie-Rockband aus North Carolina wird auf dem Track vom Violinisten Owen Pallett und dem Hintergrundgesung von Tracyanne Campbell (Camera Obscura) unterstützt. Der Nachfolger zur Platte "What A Time To Be Alive" (2018) kann vorbestellt werden kann.

Video: Superchunk - "This Night"

Stream: Superchunk - "This Night"

+++ Paramore haben ihr erstes Konzert nach über vier Jahren Auszeit angekündigt. Die Pop-Punk-Band um Frontfrau Hayley Williams wird das "When We Were Young"-Festival in Las Vegas headlinen. Das sehr umfangreiche Line-up hält neben Paramore auch Acts wie My Chemical Romance, Bring Me The Horizon, Jimmy Eat World, A Day To Remember, La Dispute oder die Linda Lindas bereit. Tickets für das Tagesevent gibt es ab dem 21. Januar über die Seite des Festivals, die Preise beginnen bei umgerechnet knapp 200 Euro. Hayley Williams hatte im November 2021 in einem Newsletter die Rückkehr von Paramore in Aussicht gestellt. Das aktuelle Album "After Laughter" war im Mai 2017 erschienen. Seitdem hat Williams zwei Soloalben veröffentlicht, zuletzt Flowers For Vases/Descansos.

Instagram-Post: When We Were Young-Festival mit Paramore u.v.a.

+++ Black Country, New Road haben die Single "Snow Globes" veröffentlicht. Die siebenköpfige Postpunk-Band aus London präsentiert damit bereits die vierte Auskopplung aus ihrem kommenden Album "Ants From Up There". "Snow Globes" ist über neun Minuten lang und nutzt die volle Besetzung der Gruppe aus: So beginnt der Song ganz leise und wiederholt eine kontinuierliche Melodie, während immer mehr Teile einer Baroque-Orchestrierung einsetzen. NME zitiert Schlagzeuger Charlie Wayne: "Anstatt einen Song mit mehreren unterschiedlichen Abschnitten zu schreiben, wollten wir sehen, was wir mit einem einzigen durchgehenden Riff machen können. Es war ein echter Versuch, etwas Maximalistisches zu schaffen, während wir uns selbst mit minimalen musikalischen Entscheidungen einschränkten." Sobald das Schlagzeug einsetzt, scheint Frontmann Isaac Wood gegen die Lautstärke anzuschreien: "Oh, god of weather/ Henry knows/ Snow globes don't shake on their own". Wayne bietet einen Einblick ins Songwriting: "Im weiteren Verlauf des Songs bewegt sich das Schlagzeug immer noch in einer etwas anderen Klangwelt, aber da der Rest der Band in einem so synkopischen Stil spielt, wurde dem Schlagzeug ein Raum gegeben, den Rhythmus zu ignorieren und völlig ausdrucksstark zu sein." "Ants From Up There" erscheint am 4. Februar über Ninja Tune/Rough Trade und kann vorbestellt werden. Einen Vorgeschmack dafür geben auch die Singles "Chaos Space Marine", "Bread Song" und "Concorde" - letztere erhielt vor kurzem ein Musikvideo.

Video: Black Country, New Road - "Snow Globes"

Stream: Black Country, New Road - "Snow Globes"

+++ Animal Collective haben den nächsten Song aus ihrem kommenden Album "Time Skiffs" geteilt. "Strung With Everything" ist ein energetischer Art-Rock-Titel und folgt auf "Prester John" und "Walker". Das dazugehörige Musikvideo wurde von Abigail Portner animiert. "Time Skiffs" erscheint am 4. Februar über Domino und kann über den Shop des Labels vorbestellt werden. Avey Tare, Panda Bear, Geologist und Deakin gehen noch in diesem Jahr auf Tour. Im November kommen sie auch in den deutschsprachigen Raum. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Animal Collective - "Strung With Everything"

Stream: Animal Collective - "Strung With Everything"

Live: Animal Collective 2022

15.11. Hamburg - Uebel & Gefährlich
16.11. Berlin - Kesselhaus
19.11. Wien - Arena
20.11. München - Freiheiz
21.11. Fribourg - Fri-Son
23.11. Luxemburg - Den Atelier
27.11. Köln - Luxor

+++ Grizzly Bear-Frontmann Daniel Rossen hat sein Solo-Debütalbum "You Belong There" angekündigt. Es erscheint am 8. April über das Label Warp und kann vorbestellt werden. Zusammen mit der Ankündigung hat Rossen die Folk-Single "Shadow In The Frame" geteilt, die an seine im Jahr 2012 veröffentlichte Solo-EP "Silent Hour/Golden Mile" erinnert. Im Frühjahr geht kalifornische Sänger und Instrumentalist mit dem neuen Material auf Tour durch die USA und Europa. Auf dieser macht Rossen auch Halt in Deutschland und der Schweiz. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Daniel Rossen - "Shadow In The Frame"

Cover & Tracklist: Daniel Rossen - "You Belong There"

01. "It's A Passage"
02. "Shadow in the Frame"
03. "You Belong There"
04. "Unpeopled Space"
05. "Celia"
06. "Tangle"
07. "I'll Wait For Your Visit"
08. "Keeper and Kin"
09. "The Last One"
10. "Repeat The Pattern"

Live: Daniel Rossen 2022

07.05. Hamburg - Kulturkirche Altona
08.05. Berlin - Passionskirche
10.05. München - Freiheitshalle
11.05. Zürich - Bogen F
16.05. Köln - Kulturkirche

+++ Bei so manchem Gitarristen konnte man sich in der Geschichte der Musik schon mal die Frage stellen, wie viele Hände und Finger da nun wirklich im Spiel sind... Steve Vai hebt das nun auf ein ganz neues Level. Das ehemalige Liveband-Mitglied von Frank Zappa hat sich mit Ibanez zusammen getan und über fünf Jahre an "The Hydra" gearbeitet, einem Hybrid-Instrument aus Gitarre, Bass, Harfe und mehr. Dieses Monster hat drei Hälse, zwei verschiedene Köpfe, mehrere Pickups und unzählife weitere Features und Details. Auf den ersten Blick wirkt das Instrument, als wäre es nicht zu beherrschen - doch Vai hat darauf bereits einen Song geschrieben. "Teeth Of The Hydra" soll auf seinem nächsten Soloalbum erscheinen. Falls er damit je auf Tour gehen sollte, wird ein größerer Koffer nötig sein...

Video: Steve Vai und Ibanez zeigen "The Hydra"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.