Zur mobilen Seite wechseln

Podcast "Der Soundtrack meines Lebens": Folge 5 mit Simon Gosejohann

News 32165Diese Woche ist in unserem Podcast "Der Soundtrack meines Lebens" Comedian, Moderator und Schauspieler Simon Gosejohann zu Gast. Darin spricht er unter anderem über den musikalischen Einfluss seiner Brüder, die aktive Musikszene im Gütersloh der 90er und einem legendären Konzert auf dem eigenen Bauernhof.

Für unser neues Format "Der Soundtrack meines Lebens" spricht VISIONS-Redakteur Jan Schwarzkamp wöchentlich mit prominenten Persönlichkeiten über den Sound, der ihr Leben beeinflusst hat - irgendwo zwischen lockerer Unterhaltung und Nerd-Talk, immer ganz persönlich auf den jeweiligen Gast zugeschnitten.

Soundtrack meine Lebens Simon Gosejohann 1 Jans heutiger Gast Simon Gosejohann ist aus dem deutschen Fernsehen zwischen Comedy-Quiz und Cameo kaum wegzudenken. Doch noch bevor er mit eigenen Formaten wie "Comedy Street" oder "Elton vs. Simon" und späteren Auftritten bei "Joko und Klaas gegen ProSieben" eine breiterem Publikum bekannt wurde, drehte er zusammen mit seinem älteren Bruder Thilo Gosejohann und Freunden schon seit 1991 dutzende Kurz- und Spielfilme. So schaffte es ihr Superhelden-Spielfilm "Captain Cosmotic" ins Programm des ehemaligen Musiksenders VIVA Zwei, worauf Auftritte von Gosejoahnn in der Show "Kamikaze" sowie Moderationen in den Sendungen "Zelluloid" und "Film ab" folgten.

Soundtrack meine Lebens Simon Gosejohann 2 Das ländliche Gütersloh-Niehorst, der Geburtsort der Gosejohann-Brüder, spielt dabei eine entscheidenede Rolle: Nicht nur war es durch die Abgeschiedenheit möglich, ungestört ihre Trashfilme abzudrehen, sondern es bot auch die Gelegenheit für ein legendäres Konzert in der hofeigenen Scheune - der "Gosehalle". Dort fand sich neben den eigenen Hardcore-Bands der Brüder auch die Skate- und BMX-Szene der Region ein - wodurch Gosejohann mit Skatelegende und Thumb-Sänger Claus Grabke in Kontakt kam, der ebenfalls anwesend war. Dadurch spielten später Thumb-Mitglieder in "Captain Cosmotic" und Gosejohann wiederum die Hauptrolle im Musikvideo zu "Break Me". Daneben geht es im Gespräch mit Jan natürlich auch um den grundsätzlichen Einfluss auf seinen Musikgeschmack durch seine Brüder: Thilo etwa schleppte Bands wie Dead Kenendys, D.O.A. oder Jingo De Lunch mit nach Hause und Robin kam über einen großen Mailorder an sämtliche großen Metal-Importe wie Slayer, Anthrax oder Motörhead. Was allerdings die erste selbstgekaufte Single von Simon Gosejohann ist und warum diese so gar nicht zu den bisher genannten Bands passt, erfahrt ihr im Podcast.

Weitere Folgen hört ihr ab sofort jede Woche, freuen dürft ihr euch unter anderem auf anregende Gespräche mit dem "Gitarrenlehrer der Nation" Peter Bursch, Schauspieler Milan Peschel sowie Entertainer Tom Gaebel. In den vergangenen Wochen waren bereits Markus Kavka, Robert Stadtlober, Charly Hübner und Katty Salié zu Gast. Alle Folgen findet ihr hier.

Webplayer: Der Soundtrack meines Lebens - "Folge 5"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.