Zur mobilen Seite wechseln
28.03.2019 | 18:45 2 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Rammstein zeigen Video zu neuer Single "Deutschland", kündigen Album an

News 29779

Foto: Screenshot Youtube

Rammstein haben mit einer Materialschlacht von Videoclip ihre neue Single "Deutschland" vorgestellt. Ein neues Album folgt im Mai.

Nach einem Teaser, der vier Mitglieder der Band in KZ-Häftlingsuniformen und mit Schlingen um die Hälse zeigte, haben Rammstein das volle Musikvideo zu ihrem neuen Song "Deutschland" vorgestellt. Darin kleiden sie sich in allerlei Kostüme und inszenieren sich ohne erkennbaren roten Faden in Kulissen, die an bekannte Ereignisse der Geschichte Deutschlands und seiner Vorläufer angelehnt sind. Abgesehen natürlich von den Laserstrahlen und der Hundgeburt aus einem Menschenleib. Bizzarer Höhepunkt der Mammutproduktion ist der Start von Aggregat-4-Raketen rund um ein Konzentrationslager. Einmal intoniert Vokalist Till Lindemann in Anlehnung an das Deutschlandlied "Deutschland, Deutschland über allen", als letzte Zeile dann "Deutschland, meine Liebe kann ich dir nicht geben" - kurz nachdem drei Figuren in NS-Uniformen in die Gesichter geschossen wurde.

Wer mit den bandeigenen Provokationstaktiken vertraut ist, dürfte bereits beim Teaser nur müde gelächelt haben und macht auch jetzt ein vergleichsweise blasses Lied unter dem ganzen Tamtam aus. Trotzdem hatten sich einige Politiker und Gruppen nach Bekanntwerden der ersten Bilder gegenüber dem deutschen Boulevard aufgebracht geäußert. Dabei müssten sie doch längst wissen, wie der Hase das "R" rollt: In ihren Songs und Videos hatten sich Rammstein in der Vergangenheit unter anderem pyroman, inzestuös, pornophil und kannibalistisch gegeben - alles mit Blick auf die Spießbürger-Gesellschaft. Im Clip zum Depeche Mode-Cover "Stripped" (1998) hatten sie sogar Material aus den "Olympia"-Filmen der Regisseurin Leni Riefenstahl verwendet. Dagegen wirkt das viel aufwändigere Video zu "Deutschland" fast zu offensichtlich auf empörte Reaktionen hin gedreht.

"Deutschland" gehört zum neuen, unbetitelten Album, das Rammstein nun für den 17. Mai angekündigt haben. Dem neuneinhalbminütigen Video von Specter Berlin sollen vier weitere folgen. Das bislang letzte reguläre Album "Liebe ist für alle da" (2009) war von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien auf den Index gesetzt worden. Außerdem ist "Deutschland" der erste neue Song, seit die Band 2011 zum Best-of "Made In Germany" die Single "Mein Land" veröffentlicht hatte. In der Zwischenzeit waren eine aufs Klavier zentrierte Neuvertonung des "Mutter"-Openers "Mein Herz brennt" (2012) und die Live-Packages "In Amerika" (2015) und "Paris" (2017) erschienen. Lindemann und Gitarrist Richard Kruspe hatten daneben Soloausflüge als Lindemann und Emigrate unternommen, während Keyboarder Christian "Flake" Lorenz mit "Der Tastenficker" und "Heute hat die Welt Geburtstag" unter die Buchautoren gegangen war. Zuletzt hatten Lindemann und der Rapper Haftbefehl eine skurrile Zusammenarbeit namens "Mathematik" veröffentlicht.

Im Sommer gehen Rammstein auf große Arena-Tour durch Europa. Alle Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ausverkauft.

Video: Rammstein - "Deutschland"

Live: Rammstein

27.05. Gelsenkirchen - Veltins Arena | ausverkauft
28.05. Gelsenkirchen - Veltins Arena | ausverkauft
05.06. Bern - Stade de Suisse | ausverkauft
08.06. München - Olympiastadion | ausverkauft
09.06. München - Olympiastadion | ausverkauft
12.06. Dresden - Rudolf-Harbig-Stadion | ausverkauft
13.06. Dresden - Rudolf-Harbig-Stadion | ausverkauft
16.06. Rostock - Ostseestadion | ausverkauft
22.06. Berlin - Olympiastadion | ausverkauft
02.07. Hannover - HDI Arena | ausverkauft
13.07. Frankfurt/Main - Commerzbank Arena | ausverkauft
20.07. Luxemburg - Roeser Festival Grounds | ausverkauft
22.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion | ausverkauft
23.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion | ausverkauft

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von Bond76 Bond76 29.03.2019 | 13:46

Unglaublich schlecht das ist wirklich nur in Deutschland möglich

Avatar von leboef leboef 31.03.2019 | 11:51

Ist zumindest mal was anderes als das ständig gleiche Max Giesinger, Ariana Granda und Cloud Rap Autotune Gedöns im Radio...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.