Zur mobilen Seite wechseln
21.11.2018 | 14:34 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Idles, Volbeat, The Dirty Nil u.a.)

News 29324Neuigkeiten von Idles, Volbeat, The Dirty Nil, Weezer, Dean Ween, Maifeld Derby, David Bowie, Laura Jane Grace gegen Fremdenhass, Joe Perry, Rivers Of Nihil, P.O.D. und Ice-T.

+++ Idles haben bei den "Sidestripes Sessions" der Modemarke Vans zwei Songs gespielt. Für die Aufnahmen fanden sich die britischen Punkrocker in einem gigantischen Schuhkarton ein und starteten das kurze Set mit einer elektrisierenden Performance ihres langsam beginnenden Album-Openers "Colossus". Darauf ließen sie das explosive "Never Fight A Man With A Perm" folgen. Die Band füllt den engen Raum dabei komplett aus und sorgt mit gewohnt viel Körpereinsatz für Trubel in der Box. Beide Songs stammen aus ihrem aktuellen Album "Joy As An Act Of Resistence", das im August erschienen war. Das Quintett kommt im April erneut auf Europatour. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Idles - "Vans Sidestripe Sessions"

VISIONS empfiehlt:
Idles

12.04. Luxemburg - Carré Rotondes
13.04. Schorndorf - Club Manufaktur
15.04. Köln - Gloria
16.04. Bielefeld - Forum
17.04. Erlangen - E-Werk

+++ Volbeat haben ein Live-Video zu "The Everlasting" veröffentlicht. Mit Metallica-artigen Riffs zeigt die Band sich in dem Song von ihrer Metal-Seite. "The Everlasting" war bislang auf keinem Album der Band erschienen. Die neue Live-Platte "Let's Boogie! Live From Telia Parken" erscheint am 14. Dezember. Außerdem hatte Gitarrist Rob Caggiano im März verraten, dass die Hardrocker noch in diesem Jahr ein neues Album aufnehmen wollen. Die aktuelle Platte "Seal The Deal & Let's Boogie" war im Juni 2016 erschienen.

Video: Volbeat - "The Everlasting" (Live)

Cover & Tracklist: Volbeat - "Let's Boogie! Live From Telia Parken"

Let's Boogie! Live From Telia Parken

CD 1:
01. "The Devil's Bleeding Crown"
02. "Heaven Nor Hell"
03. "Radio Girl"
04. "Lola Montez"
05. "Let It Burn"
06. "Doc Holliday"
07. "Sad Man's Tongue"
08. "16 Dollars"
09. "7 Shots"
10. "Fallen"
11. "Slaytan"
12. "Dead But Rising"
13. "Goodbye Forever"

CD 2:
01. "Maybellene I Hofteholder"
02. "The Everlasting"
03. "For Evigt"
04. "Evelyn"
05. "Lonesome Rider"
06. "Seal The Deal"
07. "The Garden's Tale"
08. "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"
09. "Enter Sandman" (Metallica-Cover)
10. "A Warrior's Call"
11. "Black Rose"
12. "Pool Of Booze, Booze, Booza"
13. "Still Counting"

+++ White Trash werden The Dirty Nil auf ihrer anstehenden Deutschlandtour im Februar supporten. Mit der Band aus Bristol wird es im Vorprogramm eine schlagkräftige Mischung aus Punk, Rockabilly und Surfrock zu hören geben. White Trash waren aus The Computers hervorgegangen, nachdem diese sich 2017 aufglöst hatten. Das neue Projekt hatten die Turbowolf-Bassistin Lianna Lee Davis und der Schlagzeuger Flip de Capo komplettiert. The Dirty Nil hatten ihr aktuelles Album "Master Volume" im September veröffentlicht. Einen Eindruck ihrer Live-Qualtäten hatten die Kanadier zuletzt bei einer Session in den Studios des Paste Magazines in New York gegeben. Tickets für die von VISIONS präsentierte Tour gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
The Dirty Nil + White Trash

20.02. München - Strom
21.02. Stuttgart - Goldmarks
22.02. Weinheim - Cafe Central
23.02. Köln - Luxor
24.02. Hannover - Lux Hannover
26.02. Hamburg - Headcrash
27.02. Berlin - Musik & Frieden
28.02. Leipzig - Neumanns
01.03. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Weezer-Fan Kira Iaconetti hat bei einer Hirnoperation "Island In The Sun" gesungen und wurde daraufhin von der Band zu einem Konzert eingeladen. Bei der 19-jährigen Theatermusikerin war zuvor eine Form von Epilepsie diagnostiziert worden, die bei ihr Anfälle durch Singen oder Hören von Musik auslöste. Ihre Ärzte hatten Iaconetti eine Behandlung durch eine Kraniotomie vorgeschlagen. Bei diesem neurochirurgischen Eingriff werden durch die offene Schädeldecke kranke Teile des Hirns wie beispielsweise Tumore entfernt. Während der Operation befand sich Iaconetti zwar unter Narkose, war aber bei Bewusstsein und musste dabei singen, damit die Ärzte die Teile ihres Gehirns identifizieren konnten, die die Anfälle ausgelöst hatten. Dafür suchte sie sich "Island In The Sun" von Weezer aus, da es sie an ihre Heimat Hawaii erinnert habe - und wegen der Zeile "I can't control my brain". Die Operation verlief erfolgreich und Iaconetti war schon zwei Tage später in einem Video zu sehen, wo sie im Krankenbett Gitarre spielt. Als Weezer von dem glücklichen Eingriff erfuhren, sendete die Band Iaconetti über Twitter Genesungswünsche und lud sie zu einem gemeinsamen Auftritt bei einem Konzert ihrer Tour im Frühjahr ein. Weezer hatten zuletzt ihr "Black Album" angekündigt und daraus den Song "Can't Knock The Hustle" vorgestellt. Einen Releasetermin gibt es aber noch nicht.

Tweet: Weezer laden Kira Iaconetti zu Konzert ein

Video: Minidoku über die Operation

+++ Ween-Mitgründer Dean Ween hat Pläne für eine Marihuana-Konzertstätte vorgestellt. Der Club mit dem Titel "Dean Ween's Honeypot Lounge" soll in Denver, Colorado eröffnet werden, wo der Besitz und Konsum von Gras seit 2012 erlaubt ist. Mit dem Veranstaltungsort möchte Ween es den Besuchern ermöglichen, Live-Musik zu erleben und gleichzeitig Gras zu konsumieren. Bei einer Ratsitzung am Montag in Denver präsentierte Betriebsleiter Michael Polansky das Projekt. Der Tageszeitung Denver Post erklärte er: "Ich denke, dass Musik und Cannabis zusammen sehr, sehr viel Sinn ergeben. Wir glauben, dass wir Denver und der Welt eine einzigartige musikalische Erfahrung bieten können. Sozialer Konsum ist das nächste Ziel." Dean Ween soll bei dem Projekt nicht nur als Namensgeber fungieren, sondern auch das kulturelle Angebot des Clubs verantworten. Als geplanter Eröffnungstermin steht momentan der 20. April des nächsten Jahres - ein bedeutungsvoller Tag für alle Kiffer dieser Welt. Die Verantwortlichen müssen zunächst jedoch einen Standort für die Gras-Bar finden.

+++ Das Maifeld Derby hat Kevin Morby für 2019 bestätigt. Der Singer/Songwriter ist damit der erste Act für die neunte Ausgabe des Festivals. Es findet vom 14. bis 16. Juni auf dem Maimarktgelände in Mannheim statt. Tickets und weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite. Parallel dazu kündigte Morby eine Europatour an, in deren Rahmen er zwei weitere Deutschland-Shows in Berlin und Hamburg spielen wird. Tickets für die Show in Berlin gibt es bereits bei Eventim. Morbys aktuelles Album "City Music" war im Juni 2017 erschienen.

Facebook-Post: Maifeld Derby kündigt Kevin Morby für 2019 an

Facebook-Post: Kevin Morby kündigt Europatour an

Live: Maifeld Derby

14.-16.06. Mannheim - Maimarktgelände

Live: Kevin Morby

15.06. Berlin - Festsaal Kreuzberg
16.06. Mannheim - Maifeld Derby
22.06. Hamburg - Knust

+++ Sony und das David Bowie-Archiv haben eine Augmented-Reality-Version der Wanderausstellung "David Bowie is..." angekündigt. Durch Audio-Elemente und in 3D gerenderte Bilder soll eine App alle Inhalte der Ausstellung abbilden. Dazu gehören unter anderem Kostüme, Fotos, Lyrics und eine Liste der 100 Lieblingsbücher des 2016 verstorbenen Künstlers. Außerdem planen die Entwickler exklusive Inhalte für die App geplant. Details zur Funktionsweise sind allerdings noch nicht bekannt. Die App soll am 8. Januar erscheinen. Des Weiteren ist eine noch viel immersivere Virtual-Reality-Version von "David Bowie is..." in Arbeit. Die ursprüngliche Ausstellung tourte von 2013 bis 2018 durch insgesamt zwölf Museen. Die letzte Station war das Brooklyn Museum in New York City, New York.

Facebook-Post: "David Bowie is..." kommt als Augmented-Reality-App

+++ Die Konzerthalle Cobra Lounge in Chicago, Illinois hat eine Show der umstrittenen Black-Metal-Band Hellvetron abgesagt. Diese war kurz vor ihrem geplanten Auftritt am vergangenen Freitag auf diversen Social-Media-Kanälen mit einer antisemitische Einstellung in Verbindung gebracht worden. Nachdem ein Twitter-User die Against Me!-Frontfrau Laura Jane Grace, die einige Tage nach den mexikanischen Black-Metallern in derselben Halle auftreten sollte, mit der Problematik um die Band konfrontiert hatte, nahm sich diese der Sache an. Mit einem Retweet der Nachricht des Users richetete sich Grace direkt an die Cobra Lounge und bat diese darum, sich um das Problem zu kümmern. In einem weiteren Post mit einer "Blues Brothers-Referenz ("I hate Illinois nazis") positionierte sie sich klar gegen den mutmaßlichen Fremdenhass von Hellvetron. Kurz darauf meldete sich auch die Location selbst zu Wort und verkündete in einem Facebook-Statement die Absage des Hellvetron-Konzertes: "Wir wurden kürzlich auf einige antisemitische Äußerungen einer Band aufmerksam gemacht, die heute Abend bei uns auftreten sollte und wir können nicht auch nur die geringste Behauptung von Rassismus oder sozialer Teilung unterstützen. [...] Alle außer die Hasserfüllten sind in unserem Haus willkommen." Die Band zeigte sich stark verärgert darüber und wehrte sich mit Bezug auf ihre mexikanische Herkunft gegen die Vorwürfe: "Ihr könnte alle weitermachen und sagen, was ihr wollt. Alles, was ich sehe, ist ein Haufen weißer Menschen, der uns Minderheiten angreift, ihr seid die Faschisten. Recherchiert mal richtig nach Hellvetrons Texten. Ihr werdet nichts über Antisemitismus finden. Ihr Idioten könnt unsere mexikanischen Ärsche küssen." Die Band selbst hatte allerdings bereits in der Vergangenheit mit einer fremdenfeindlichen Gesinnung auf sich aufmerksam gemacht. Beispielsweise war ein Song von ihnen auf der Neonazi-Label-Compliation "Satanic Skinhead: Declaration Of Anti-Semetic Terror" erschienen. Zudem spielen einige Mitglieder der Band in der Black-Metal-Formation Nyogthaeblisz, die ebenfalls für ihren Fremdenhass bekannt ist und deren Shows aufgrund dieser Einstellungen zuvor auch schon einige Male von den Veranstaltern gestrichen wurden.

Tweets: Laura Jane Grace wendet sich an die Cobra Lounge und positioniert sich gegen Fremdenhass

Facebook-Post: Cobra Lounge sagt Hellvetron-Show ab

Facebook-Post: Hellvetron wehren sich gegen Fremdenhass-Vorwürfe

+++ Aerosmith-Gitarrist und -Sänger Joe Perry hat seine anstehende US-Solo-Tour wegen gesundheitlicher Probleme abgesagt. Perry war Mitte des Monats nach einem gemeinsamen Auftritt mit Pop-Rock-Musiker Billy Joel aufgrund von Atemnot in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der Aerosmith-Gitarrist war zwar kurz darauf wieder aus der stationären Behandlung entlassen worden und fühle sich laut Statement bei Instagram auch wieder besser, habe sich aber auf Rat seines Arztes dazu entschieden, sich für den Rest des Jahres frei zu nehmen und zu schonen. Von der Absage betroffen sind demnach alle für das restliche Jahr geplanten Termine seiner Nordamerika-Tour. Ob und wann die Shows nachgeholt werden sollen ist bislang nicht bekannt. Bereits vor zwei Jahren war Perry bei einem Konzert mit der Allstar-Band Hollywood Vampires zusammengebrochen.

Instagram-Post: Joe Perry sagt Tour ab

+++ Rivers Of Nihil haben eine Live-Performance ihres Songs "The Silent Life" veröffentlicht. Der in dem Clip gezeigte Auftritt stammt von einer Show der Death-Metal-Band in ihrer Heimatstadt Reading, Pennsylvania. "The Silent Life" ist auf ihrem aktuellen Album "Where Owls Know My Name" enthalten, das im März erschienen war. Ab Ende des Monats starten die Death-Metaller gemeinsam mit Revocation, Archspire und Soreption eine neue Tour quer durch Deutschland und Österreich. Karten dafür gibt es bei Eventim.

Video: Rivers Of Nihil - "The Silent Life" (live)

Live: Revocation + Rivers Of Nihil + Archspire + Soreption

28.11. Berlin - Badehaus Szimpla
30.11. Hannover - Bei Chez Heinz
01.12. Dresden - Club Puschkin
04.12. Wien - Viper Room
06.12. München - Backstage
22.12. Essen - Turock

+++ P.O.D. haben ein neues Video zu ihrem Song "Listening For The Silence" präsentiert. Der neue Clip der Nu-Metaller befasst sich thematisch mit dem Umgang mit und der Verarbeitung von psychischen Problemen und Sorgen. Darin zu sehen ist der hoffnungslose Alltag eines Obdachlosen, der in Müllcontainer nach Nahrungsmitteln sucht und auf der Straße duschen muss. Am Ende ist der verzweifelte Mann trauernd vor einem Grabstein zu sehen. "Listening For The Silence" stammt vom aktuellen P.O.D.-Album "Circles", das vergangene Woche erschienen war. Zuvor gab es daraus bereits ein Schwarz-Weiß-Video zum Song "Rockin' With The Best" zu sehen. Im Februar spielt die Band gemeinsam mit Alien Ant Farm und '68 einige Shows im deutschsprachigen Raum. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: P.O.D. - "Listening For The Silence"

Live: P.O.D. + Alien Ant Farm + '68

15.02. Saarbrücken - Garage
17.02. Zürich - Dynamo
19.02. München - Backstage
20.02. Köln - Essigfabrik

+++ Ice-T hat es getan: In einem Moment der Erleuchtung sah er ein, dass ein Fernsehcop den Geschmack von Kaffee und Bagel kennen muss. Der Kaffee hatte bei seinen Geschmacksnerven allerdings keine Chance: "Es schmeckt wie Wasser, mit einem kleinen Nachgeschmack von etwas anderem. Es ist mein erstes und wohl auch letztes Mal, dass ich schwarzen Kaffee trinke. Warum sollte man das tun?" Der Bagel hingegen sammelte schon durch sein Aussehen Sympathiepunkte: "Ich bin von der Westküste und das sah schon immer wie ein ungesüßter Doughnut für mich aus. Ist nicht übel. Es hat eine andere Konsistenz als ein Doughnut, aber ist nicht übel." Ordentlich gestärkt fühlte sich der Body Count-Frontmann ebenfalls: "Nach nur einem Bissen fühle ich mich, als hätte ich einen ganzen Leib Brot gegessen. Das soll man wirklich komplett essen?" Mit solch scharfsinnigen Analysen sollte Ice-T für seine Zukunft vielleicht eine Karriere als Gastro-Kritiker ins Auge fassen.

Tweet: Ice-T über seinen erstes Mal Kaffee und Bagel

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.