Zur mobilen Seite wechseln
05.11.2018 | 13:51 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Dendemann, Rammstein, Danko Jones u.a.)

News 29250

Foto: Nils Müller

Neuigkeiten von Dendemann, Rammstein, Danko Jones, Sick Of It All, Red Hot Chili Peppers, Cave In, Rival Sons, Opeth, Daron Malakian, dem Eurosonic/Noorderslag-Festival, Ghost, Spielbergs, The Baboon Show und Slipknot.

+++ Dendemann hat sein neues Album "Da nich für!" offiziell angekündigt und ein Video zur Single "Keine Parolen" vorgestellt. Das dritte Studioalbum des Rappers erscheint am 25. Januar und ist nach "Vom Vintage verweht" seine erste Platte seit knapp neun Jahren. Dementsprechend viel war über das neue Album spekuliert worden, nachdem der 44-Jährige im vergangenen Monat bereits eine große Tournee angekündigt hatte. Nun machte es Dendemann offiziell und veröffentlichte mit "Keine Parolen" außerdem einen Vorgeschmack auf das Album. Der Track gibt sich als zwiegespaltene Mischung aus klassischem Boom bap und modernen Trap-Elementen, in dem Dendemann gewohnt wortgewandt Politikverdrossenheit in Deutschland kommentiert. In dem reduzierten Video ist der Künstler vor weißem Hintergrund zu sehen, der im Verlauf des Songs zunehmend mit Blutrot als Kontrastfarbe befleckt wird. Wie die Tracklist des Albums verrät, hat sich Dendemann für das Album außerdem Unterstützung von Casper, Beatsteaks-Sänger Arnim Teutoburg-Weiß und den Beginnern geholt. Die Dendemann-Tour, die im Februar nach der Albumveröffentlichung startet, stieß im Vorverkauf bereits auf eine starke Nachfrage. Die Shows in Köln, Hamburg und Münster sind schon ausverkauft, während die Konzerte in München, Bremen und Wien in größere Venues hochverlegt wurden. Wegen des großen Andrangs wollen sich die Verantalter bemühen, weitere Termine anzubieten und mehr Konzerte hochzuverlegen. Tickets für die Tour sind bei Eventim erhältlich.

Video: Dendemann - "Keine Parolen"

Cover & Tracklist: Dendemann - "Da nich für!"

Da nich für

01. "Ich dende also bin ich"
02. "Alle Jubilare wieder (feat. Casper)"
03. "Keine Parolen"
04. "Müde"
05. "Menschine"
06. "Drauf & Dran"
07. "Wo ich wech bin"
08. "Zeitumstellung (feat. Teutilla)"
09. "Zauberland"
10. "Bgstrng (feat. Beginner)"
11. "Littbarski (feat. Trettmann)"
12. "Nochn Gedicht"

Live: Dendemann

04.02. Hannover - Capitol
05.02. Bremen - Pier 2
06.02. Osnabrück - Rosenhof
07.02. Dortmund - FZW
09.02. Münster - Skaters Palace | ausverkauft
10.02. Frankfurt/Main - Batschkapp
11.02. Heidelberg - Halle 02
12.02. Stuttgart - Im Wizemann
13.02. München - Tonhalle
15.02. Zürich - Dynamo
16.02. Karlsruhe - Substage
17.02. Köln - Carlswerk Victoria | ausverkauft
18.02. Wiesbaden - Schlachthof
20.02. Salzburg - Rockhouse
21.02. Wien - Gasometer
22.02. Linz - Posthof
23.02. Dresden - Reithalle
25.02. Leipzig - Werk 2
26.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
27.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt | ausverkauft

+++ Rammstein haben eine Stadion-Tour für das Frühjahr 2019 angekündigt. Insgesamt zwölf Shows wird die Band in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz spielen. Kurz vor der offiziellen Ankündigung hatten Rammstein ihr Bandlogo in den mittlerweile bestätigten Städten auf Wände projizieren lassen. Der Vorverkauf startet am Donnerstag um 10 Uhr exklusiv bei Eventim. Passend zur Tour soll ein noch unbetiteltes neues Album erscheinen. Erste Gerüchte dazu hatte es bereits im Juni gegeben. Mitte September hatten Rammstein bekannt gegeben, die Aufnahmen dazu fast abgeschlossen zu haben. Die noch aktuelle Platte "Liebe ist für alle da" war im Oktober 2009 erschienen.

Live: Rammstein teasen Stadion-Tour an

Live: Rammstein

27.05. Gelsenkirchen - Veltins-Arena
28.05. Gelsenkirchen - Veltins-Arena
05.06. Bern - Stade de Suiss
08.06. München - Olympiastadion
12.06. Dresden - Rudolf-Harbig-Stadion
13.06. Dresden - Rudolf-Harbig-Stadion
16.06. Rostock - Ostseestadion
22.06. Berlin - Olympiastadion
02.07. Hannover - HDI Arena
13.07. Frankfurt/Main - Commerzbank-Arena
20.07. Luxemburg - Roeser Festival Grounds
22.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion

+++ Danko Jones haben die neue Single "Burn In Hell" veröffentlicht. Es ist ein für die Band typischer High-Energy-Hardrock, in hohem Tempo und mit eingängigem Refrain. Damit schlägt "Burn In Hell" eine ähnliche Richtung ein, wie die vorangegangene Single "We're Crazy". Zu dieser hatten Danko Jones auch ein Video gedreht. Beide Songs sind Vorboten eines neuen Albums. Mit den Aufnahmen hatte die Band bereits im Februar begonnen. Wann genau das Album veröffentlicht werden soll, steht noch nicht fest. Die aktuelle Platte "Wild Cat" war im März 2017 erschienen. Im November kommen Danko Jones auf ihre von VISIONS präsentierte Tour. Als Support werden Prima Donna dabei sein. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Danko Jones - "Burn In Hell"

Live: Danko Jones + Prima Donna

22.11. Hamburg - Markthalle | ausverkauft
23.11. Erfurt - Stadtgarten
24.11. Wien - Flex
26.11. Stuttgart - LKA Longhorn
27.11. Salzburg - Rockhouse
08.12. Lindau - Club Vaudeville
09.12. Münster - Skaters Palace
12.12. Wiesbaden - Schlachthof
13.12. Saarbrücken - Garage
14.12. Hannover - Faust | ausverkauft

+++ Sick Of It All haben ein neues Video zu "That Crazy White Boy Shit" veröffentlicht. Das Video ist ein Zusammenschitt aus diversen Live-Auftritten der Band. Unterbrochen werden die Aufnahmen immer wieder von Szenen, in denen Sänger Lou Koller den Song vor einer Großstadt-Kulisse singt. Das aktuelle Album "Wake The Sleeping Dragon" war vergangenen Freitag erschienen. Zuvor hatte die Hardcore-Band Lyric-Videos zu dem Titelsong sowie "Inner Vision" veröffentlicht. Im Januar kommen Sick Of It All mit Walls Of Jericho und Municipal Waste auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Sick Of It All - "That Crazy White Boy Shit"

Live: Sick Of It All + Wallas Of Jericho + Municipal Waste

17.01. Berlin - Astra Kulturhaus
18.01. Hamburg - Große Freiheit 36
19.01. Dresden - Kraftwerk
21.01. München - Backstage
22.01. Lindau - Inselhalle
24.01. Wiesbaden - Schlachthof
26.01. Oberhausen - Turbinenhalle

+++ Parliament-Sänger George Clinton hat eine erneute Zusammenarbeit mit den Red Hot Chili Peppers in Aussicht gestellt. In einer "Ask Me Anything"-Session auf Reddit zeigte er sich zuversichtlich: "Wahrscheinlich werde ich noch einmal mit den Red Hot Chili Peppers arbeiten. Ich habe viel mit Flea gesprochen. Wir werden definitiv wieder etwas zusammen machen. Entweder wir mit ihnen und sie mit uns." 1985 hatte Clinton das zweite Red-Hot-Chili-Peppers-Album "Freaky Style" produziert. Für ihre aktuelle Platte "The Getaway", die 2016 erschienen war, hatte die Funkrock-Band mit Danger Mouse zusammengearbeitet. Im September hatten die Red Hot Chili Peppers bekannt gegeben, in Kürze mit den Arbeiten an einem neuen Album beginnen zu wollen.

+++ Cave In werden ihren Live-Auftritt vom diesjährigen Roadburn Festival auf einer Platte veröffentlichen. Die beiden hinterbliebenden Bandmitglieder Stephen Brodsky und Adam McGrath hatten im April ein akustisches Set zu Ehren ihres verstorbenen Sängers und Bassisten Caleb Scofield gespielt, der im März bei einem Autounfall tragisch ums Leben gekommen war. Bei dem Auftritt spielten Brodsky und McGrath nicht nur reduzierte Versionen von Cave-In-Songs, sondern auch Cover von Neil Young und Townes Van Zandt. "Live At Roadburn 2018" erscheint am 30. November und die akustische Neuinterpretation von "Youth Overrided" ist schon jetzt als Stream verfügbar. Neben der Roadburn-Show hatten in diesem Jahr bereits mehrere Benefiz-Konzerte in Los Angeles und Boston stattgefunden, deren Erlöse der Familie Scofields zugute gekommen waren. Dafür hatten sich Mitglieder von Scofields früheren Bands Old Man Gloom und Zozobra mit Kollegen von Converge, Young Widows und The Cancer Conspiracy zusammengetan und mit den Auftritten über 100.000 US-Dollar für Scofields Frau und seine zwei Kinder gesammelt. Die Mini-Dokumentation "Harmonic Tremors", die im Oktober ihre Premiere auf dem zweiten Tribute-Konzert gefeiert hatte, gibt außerdem einen Einblick hinter die Shows. Im kommenden April spielt die Band außerdem auch in Berlin noch eine Show, Karten gibt es bei Eventim. Zudem treten Cave In erneut beim Roadburn Festival auf.

Stream: Cave In - "Youth Overrided"

Cover & Tracklist: Cave In - "Live At Roadburn 2018"

Live At Roadburn

01. "Youth Overrided"
02. "The Calypso"
03. "Everest"
04. "New Moon"
05. "Dark Driving"
06. "Heartbreaks, Earthquakes"
07. "Big Riff"
08. "Sing My Loves"

VISIONS empfiehlt:
Cave In + Old Man Gloom + Bossk

10.04. Berlin - Bi Nuu

+++ Die Hardrocker Rival Sons haben den neuen Song "Back In The Woods" veröffentlicht. Der knackige Track weist mit fuzzigen Gitarrenriffs, dem kraftvollen Gesang von Jay Buchanan und einem treibenden Schlagzeug-Groove alle Stilmerkmale der Band auf. Im Refrain wird Buchanan von einem souligen Chor unterstützt. "Back In The Woods" ist nach "Do Your Worst" der zweite Vorbote für das neue Album "Feral Roots". Der "Hollow Bones"-Nachfolger erscheint am 25. Januar via Warner. Im Februar und März kommen Rival Sons für fünf Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Rival Sons - "Back In The Woods"

Cover & Tracklist: Rival Sons - "Feral Roots"

Rival Sons - Feral Roots

01. "Do Your Worst"
02. "Sugar on the Bone"
03. "Back in the Woods"
04. "Look Away"
05. "Feral Roots"
06. "Too Bad"
07. "Stood By Me"
08. "Imperial Joy"
09. "All Directions"
10. "End of Forever"
11. "Shooting Stars"

Live: Rival Sons

17.02. München - Backstage
18.02. Frankfurt/Main - Batschkapp
22.02. Berlin - Huxley's Neue Welt
24.02. Köln - Essigfabrik
01.03. Hamburg - Große Freiheit 36

+++ Opeth haben eine Liveversion von "Ghost Of Perdition" veröffentlicht. Die Aufnahme stammt aus dem Livealbum "Garden Of The Titans: Live At Red Rocks Amphitheater" und war am 19. Oktober bereits als Audiofassung auf einer limitierten Ten-Inch-Single erschienen. Aus dem Livealbum wiederum hatten Opeth bereits Videos zu "Demon Of The Fall" und "Sorceress" gezeigt. Außerdem hatte die Prog-Metal-Band eine Reihe von Vlogs veröffentlicht, die sie bei einer Achterbahnfahrt, im Tourbus, beim Aufbau sowie hinter den Kulissen des Konzerts zeigen.

Video: Opeth - "Ghost Of Perdition" (Live)

+++ System Of A Down-Gitarrist und Scars On Broadway-Frontmann Daron Malakian hat in der neuen Folge von "String Theory" von Ernie Ball über seinen musikalischen Lebensweg gesprochen. In der Show des Gitarrensaitenherstellers gab Malakian Einblicke in die Anfänge seiner Ausbildung und erzählt von seinen Vorbildern. Ursprünglich hätte er den Wunsch gehabt, Schlagzeuger zu werden, wogegen sich seine Eltern jedoch aussprachen: "Wir gingen an meinem zwölften Geburtstag in einen Musikladen, um mir ein Schlagzeug zu kaufen. Und meine Eltern führten eine Diskussion: 'Weißt du, man kann ein Schlagzeug nicht ausschalten.' Also bekam ich einen kleinen Amp [...] und eine Arbor-Gitarre. So wurde ich ein Gitarrist." Gleichzeitig zeigt der Clip Malakian, wie er verschiedene Riffs aus seinen Bandprojekten performt. Malakian hatte mit Scars On Broadway im Juli das Album "Dictator" veröffentlicht. Ein neues Album von System Of A Down wird es aufgrund künstlerischer und finanzieller Differenzen innerhalb der Band in naher Zukunft wohl nicht geben.

Video: Ernie Ball: String Theory featuring Daron Malakian from System Of A Down

+++ Das Eurosonic/Noorderslag Festival (ESNS) hat 123 weitere Acts für die Ausgabe im kommenden Jahr bekanntgegeben. Das Festival in Groningen, das in Zusammenarbeit mit der Europäischen Rundfunkunion (EBU) veranstaltet wird, legte den Fokus der zweiten Ankündigungswelle auf Bands aus Tschechien und der Slovakei. Die beiden Länder stehen im Mittelpunkt für 2019. In der ersten Welle hatte das Festival unter anderem das deutsche Indierock-Duo Gurr mit ins Line-up genommen. Auf dem Festival werden vom 16. bis 19. Januar insgesamt 305 Bands aus ganz Europa spielen. Der Vorverkauf hatte am 19. Oktober begonnen.

Facebook-Post: ESNS kündigt 123 neue Acts an

+++ Ghost-Frontmann Tobias Forge hat neues Material der Okkult-Rocker angedeutet. Im Interview mit "Rock 100.5 the KAAT" sprach er konkret über eine mögliche Veröffentlichung 2019: "Ich habe nicht vor, einfach eine weitere EP mit Coversongs zu veröffentlichen. Aber nächstes Jahr erscheint vielleicht etwas anderes, Songs, die wir bereits aufgenommen haben, aber die keine Cover sind." Außerdem sprach Forge über die Möglichkeit eines Livealbums: "Das Problem ist, dass sowas nicht mal ebenso gemacht werden kann. Man muss es in einer Halle machen, in der man zwei Abende hintereinander spielt. Es muss ausverkauft sein, es muss groß sein, und es muss ein sehr, sehr lebhaftes Publikum da sein, das gut zu filmen ist." Ihr aktuelles Album "Prequelle" hatten Ghost im Juni veröffentlicht. Zudem hatte die Band Videos zu "Dance Macabre" und "Rats" gedreht. Im Februar kommen Ghost auf Europa-Tour. Als Support werden die Doom-Metaller Candlemass dabei sein. Tickets gibt es bei Eventim. Im Sommer wiederum werden Ghost Metallica auf ihrer "WorldWired Tour" begleiten

Stream: Tobias Forge spricht über neues Ghost-Material

Live: Ghost + Candlemass

14.02. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
15.02. Bochum - Ruhrkongress
17.02. Hannover - Swiss Life Hall
18.02. Hamburg - Sporthalle Hamburg

Live: Metallica + Ghost + Bokassa

10.05. Zürich - Stadion Letzigrund
13.06. Köln - Rhein Energie Stadion
06.07. Berlin - Olympiastadion
16.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion
23.08. München - Olympiastadion
25.08. Mannheim - Maimarktgelände

+++ Spielbergs haben ihr Debütalbum angekündigt und mit "4AM" eine erste Single daraus veröffentlicht. Die erste Platte der Osloer Noiserocker trägt den Titel "This Is Not The End" und erscheint am 1. Februar über The Time Gets Dark. Mit "4AM" bekommt man bereits einen ersten Eindruck vom Sound der Band. Der Song geht geradlinig mit treibenden Basslauf und aus den 80ern entliehenen Synthie-Teppichen voran. Im April dieses Jahres war bereits die Debüt-EP "Distant Star" erschienen.

Video: Spielbergs - "4AM"

Cover & Tracklist: Spielbergs - "This Is Not The End"

This Is Not The End

01. "Five On It"
02. "Distant Star"
03. "NFL"
04. "We Are All Going To Die"
05. "Familiar"
06. "You All Look Like Giants"
07. "Bad Friend"
08. "McDonald's (Please Don't Fuck Up My Order)"
09. "Sleeper"
10. "4AM"
11. "S.K."
12. "Forevermore"

+++ The Baboon Show haben ein Video zu "No Afterglow" veröffentlicht. Die schwedischen Punkrocker zeigen dort eine Tänzerin im Scheinwerferlicht, die grazile Bewegungen vollführt und damit im Kontrast zu dem rotzigen Punk-Stück von The Baboon Show steht. Der Song stammt aus dem Album "Radio Rebelde", das die Band im Februar veröffentlicht hatte. Bisher waren bereits Videos zu den Songs "Holiday", dem Titeltrack und "Same Old Story" erschienen.

Video: The Baboon Show - "No Afterglow"

+++ Soll die nächste Renovierungsaktion mal etwas aufgepeppt werden, könntet ihr vielleicht über den Kauf eines originalen Slipknot-Overalls aus dem neuen Video zu "All Out Life" nachdenken. Die "Wanyk"-Jumpsuits veräußerten die Nu-Metaller in einer auf 500 Stück limitierten Auflage zusammen mit den aus dem Clip bekannten Totenkopf-Sturmhauben in ihrem Online-Shop und dürften damit für einige gruselige Malerarbeiten von beinharten Maggots sorgen. Wäre nur ärgerlich, wenn Farbe auf die Signatur von Shawn "Clown" Crahan käme, der alle Kleidungsstücke persönlich unterschrieb. Dann lieber Erdbeer-Bowle bei der Halloween-Party im nächsten Jahr drüberkippen.

Facebook-Post: "Wanyk"-Overalls zum Verkauf

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.