Zur mobilen Seite wechseln
02.05.2018 | 14:38 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Alice In Chains, Southside Festival, Death Cab For Cutie u.a.)

News 28440Neuigkeiten von Alice In Chains, dem Southside Festival, Death Cab For Cutie , Charlie Barnes, Cave In, The National, Ghost, Vitamin X, The Distillers, Nine Inch Nails, Beach House und Luxusurlaub mit Pearl Jam.

+++ Alice In Chains haben mit einem mysteriösen Teaser einen neuen Song in Aussicht gestellt. Auf Twitter teilte die Hardrock-Band einen 15-sekündigen Clip, der einen Mikroorganismus zeigt. Weitere Infos hält der Teaser nicht bereit. Fans sind sich uneinig, um was es sich bei dem Lebewesen handelt. Gitarrist Jerry Cantrell hatte bei einem Konzert in Boston zudem behauptet, diese Woche würde eine neue Single erscheinen. Cantrell hatte in jüngster Vergangenheit immer wieder kleine Updates zum neuen Alice-In-Chains-Album gegeben, dessen Aufnahmen vergangenen Juni begonnen hatten. Zuletzt hatte es geheißen, das Album solle im Herbst erscheinen. Cantrell hatte zuvor bereits einen kleinen Einblick in den Sound des Albums gegeben. Die Band spielt ab Ende Juni vier Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tickets gibt es bei Eventim.

Twitter-Post: Alice In Chains präsentieren mysteriösen Teaser

Live: Alice In Chains

30.06. Wien - Arena Open Air
03.07. Berlin - Huxley's Neue Welt
04.07. Köln - Live Music Hall
07.07. Montreux - Montreux Jazz Festival

+++ Das Southside Festival hat seine Tagesaufteilung bekannt gegeben. Der Freitag bietet unter anderem bekannte Acts wie die Arctic Monkeys, Kraftklub und NOFX. Samstag bespielen Billy Talent, Feine Sahne Fischfilet und die Donots die Bühnen des Festivals. Den Abschluss machen am Sonntag Bands wie The Prodigy, Biffy Clyro und Pennywise. Zudem neigt sich das Ticketkontingent mit ungefähr 10.000 Exemplaren langsam dem Ende zu. Karten gibt es weiterhin im festivalinternen Ticketshop. Das Hurricane Festival hatte als Zwillingsfestival bereits einige Wochen vorher seine Tagesaufteilung bekannt gegeben.

Facebook-Post: Southside Festival gibt Tagesaufteilung bekannt

Live:
Southside Festival

22.-24.06. Neuhausen ob Eck - Gewerbepark Take-Off

Live:
Hurricane Festival

22.-24.06. Scheeßel - Eichenring

+++ Death Cab For Cutie haben mit einem kurzen Clip ein neues Album angeteasert. Dieser zeigt eine in Sonnenlicht getauchte Waldlandschaft. Zu hören ist ein gedämpfter Klavier-Part, begleitet von lockerem Schlagzeug und Frontmann Ben Gibbards seichtem Gesang. Am Ende des Clips ist zusammen mit dem Schriftzug "Death Cab For Cutie August 2018" ein Bild der Band zu sehen. Ihr aktuelles Album "Kintsugi" war im März 2015 erschienen.

Video: Death Cab For Cutie teasern neuen Release an

+++ Charlie Barnes ist ab kommender Woche auf Tour durch Deutschland und Österreich unterwegs. Hierbei präsentiert der Sänger sein aktuelles Album "Oceanography", welches im März erschienen war. Dessen erste Single, "All I Have", war im Januar veröffentlicht worden. Für die zweite Single "Will & Testament" hatte er sich Unterstützung von Bastille-Frontmann Dan Smith geholt. Dessen Band hatte Barnes wiederum im vergangenen Jahr als Tourmusiker unterstützt. Tickets für seine eigene Tour gibt es bei Love Your Artist. VISIONS verlost zudem 1x2 Tickets pro Stadt sowie eine Vinyl und zwei CDs.

Live: Charlie Barnes

09.05. Mannheim - Kulturbrücken Jungbusch
10.05. München - Kranhalle
11.05. Wien - Arena
13.05. Dresden - Ostpol
14.05. Berlin - Kantine am Berghain
15.05. Hamburg - Nochtwache
17.05. Köln - Blue Shell

+++ Zu ehren ihres verstorbenen Bandkollegen Caleb Scofield spielen Cave In kommenden Monat ein Benefizkonzert. Neben ihnen treten auch weitere befreundete Bands wie Old Man Gloom und Converge auf. Alle Erlöse der am 13. Juni in Boston stattfindenden Veranstaltung sollen der Familie Scofields zugutekommen. Der Cave-In-Bassist war im März bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Es läuft auch weiterhin eine Crowdfunding-Aktion, welche ebenfalls die Familie des Verstorbenen unterstützen soll. Zudem soll eine exklusive Merch-Kollektion veröffentlicht werden. Das finale Cave-In-Album mit Scofield, "White Silence", war 2011 erschienen.

+++ The National haben einen neuen Song live gespielt. Im Rahmen des von ihnen präsentierten Homecoming Festivals in Cincinnati spielten die Indierocker erstmals den Song "Light Years" live. Dieser wird getragen von einem verschachtelten Klavier-Motiv und Sänger Matt Berningers melodischem Gesang. Zusammen mit atmosphärischen Gitarren und subtilen Drums präsentiert der Song die klangliche Schnittstelle zwischen dem 2013 erschienenen Album "Trouble Will Find Me" und seinem Nachfolger "Sleep Well Beast", dem aktuellen Album der Band. Das Quintett spielte auf dem Festival zwei ausufernde Shows, wobei das Sonntags-Set eine komplette Performance ihres Mainstream-Durchbruchs "Boxer" beinhaltete. Laut der Band ist der Nachfolger zu dem 2017 erschienenen "Sleep Well Beast"bereits in Arbeit. The National hatten für den Record Store Day 2018 eine Live-Version von "Boxer" veröffentlicht.

Video: The National - "Light Years"(live)

+++ Ghost haben in einem neuen Video das Schicksal ihrer früheren Frontmänner offenbart. Wer im Besitz eines VIP-Tickets für ihre baldige US-Tour ist, kann den verblichenen Ex-Sängern der schwedischen Okkult-Metaller in konservierter Form in Särgen ganz nahe kommen. Zu jedem neuen Albumzyklus tritt Frontmann Tobias Forge als ein anderer Charakter auf - diesmal ist es Cardinal Copia. Die Schauspieler sind wiederum in Gestalt seiner Vorgänger Papa I., II., und III. zu sehen und werden auf der Tour endgültig verabschiedet. Bereits in zwei vorherigen Videos hatte die Band den neuen Albumzyklus angekündigt. In einem Interview mit Metalhammer verriet Forge außerdem, dass das Album vom Tod von Lemmy Kilmister, Prince und David Bowie geprägt sei. "Dies ist eine Platte, die Tod und das drohenden Ende thematisiert - selbst wenn es nur unsere eigenes ist", erklärt der Sänger. Zudem sei ihm aber auch der Tod der Musiker sehr nahe gegangen. "Es fühlt sich an, als würden unsere Eltern sterben", sagte er in einem Statement. Das neue Ghost-Album "Prequelle" erscheint am 1. Juni. Im August ist die Band exklusiv auf dem Wacken Open Air zu sehen.

Video: Papa I., II. und III. werden konserviert

Video: Ghost geben auf Konferenz Pläne für die kommende US-Tour bekannt

Live: Ghost

03.08. Wacken - Wacken Open Air

+++ Vitamin X haben den neuen Song "Age of Paranoia" veröffentlicht. In diesem wird die Band von Dinosaur Jr.-Frontmann J Mascis unterstützt. Die zweiminütige Komposition wird durch das feurige Solo Mascis' bereichert, welches sich durch das gesamte Lied zieht. "Als er angefangen hat, hat er nicht mehr aufgehört und spielte das Solo den gesamten Song lang, sogar über die Vocals", so Vitamin-X-Gitarrist Marc Emmerik. "Ich sagte ihm: 'Du musst nur das Intro machen'. Er sagte 'Nein, ich mache den gesamten Song, nimm dir einfach raus was du willst'". Das Lied ist Teil des neuen Vitamin-X-Albums "Age of Paranoia", welches am 18. Mai erscheint. Um dieses zu präsentieren, kommt die Band für zwei Festival-Shows und ein Headline-Konzert nach Deutschland.

Stream: Vitamin X - "Age of Paranoia"

Live: Vitamin X

03.05. Bonn - N8Lounge
06.07. Zwickau - Flugplatz Zwickau
14.07. Lage - Heiden - Woodstick Festival

+++ The Distillers haben ihr erstes Live-Set seit 12 Jahren gespielt. In San Diego brachten die Punkrocker ein energiegeladenes und fokussiertes Set auf die Bühne. Im Nachhinein dankte Sängerin Brody Dalle ihren Fans via Instagram und schrieb: "Es war eine emotionale Achterbahnfahrt bis zu diesem Punkt. [...] Ich liebe es und ich liebe euch. The Distillers fühlen sich einfach richtig an. Dankeschön." Die Band hatte im Januar ihr Comeback angedeutet und kurz darauf eine erste Reunion-Show angekündigt. Zuletzt hatte die Band einen Teaser veröffentlicht, der auf ein 2018-Release der Band hindeutet. Das bislang letzte Album der Band, "Coral Fang", war 2003 erschienen.

Instagram-Post: Brody Dalle bedankt sich bei den Fans

Setlist: The Distillers am 25. April in San Diego

01. "L.A. Girl"
02. "Oh Serena"
03. "Sick of It All"
04. "Seneca Falls"
05. "Die on a Rope"
06. "Hall of Mirrors"
07. "Love Is Paranoid"
08. "The Gallow Is God"
09. "Dismantle Me"
10. "I Understand"
11. "Coral Fang"
12. "The Hunger"
13. "For Tonight You’re Only Here To Know"
14. "Drain The Blood"
15. "City Of Angels"
16. "I Am A Revenant"
17. "The Blackest Years"

+++ Nine Inch Nails-Frontmann Trent Reznor und Bandkollege Atticus Ross haben für eine Dokumentation über die New York Times die Titelmelodie verfasst. "The Fourth Estate" soll die inneren Abläufe der einflussreichen Publikation während des ersten Amtsjahres von Donald Trump beleuchten. Die vierteilige Serie wird am 27. Mai auf dem US-amerikanischen Sender Showtime ausgestrahlt. Das Duo hatte bereits 2017 eine Dokumentation über den Vietnamkrieg vertont. Nine Inch Nails begeben sich bald auf Tour, vorher wollen sie aber noch eine neue EP herausbringen, die zusammen mit den vorangegangenen EPs "Not The Actual Events" und "Add Violence" ein neues Album bilden sollen. Im Rahmen der Tour kommen sie auch für ein Konzert nach Berlin. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Nine Inch Nails

02.07. Berlin - Zitadelle

+++ Beach House haben einen neuen Song veröffentlicht. "Black Car" beginnt mit einem an "Kid A"-erinnernden Beat, in dem sich helle Töne über gedämpfte Drums legen. Ein düsterer Bass-Synthesizer, eine sphärische Keyboard-Melodie und Sängerin Victoria Legrands gehauchter, mantraartiger Gesang erweitern den Song zu einem Stück, das gekonnt die Balance zwischen verträumt und düster hält. Der Song entstammt dem kommenden Album der Dream-Pop-Band, "7". Zuvor hatten sie aus diesem bereits die Singles "Lemon Glow", "Dive" und "Dark Spring" veröffentlicht.

Stream: Beach House - "Black Car"

+++ 1.900 US-Dollar für eine Nacht im Nobelhotel - da wird der Geldbeutel des einen oder anderen Pearl Jam-Fans wohl bald ziemlich bluten. Ein Hotel bietet nämlich jetzt ein ganz besonderes Luxuszimmer an. In diesem befinden sich neben einem Plattenspieler mit beiliegenden Pear-Jam-Vinyls eine Gitarre samt Verstärker, bandbezogene Poster sowie "industrielle, Grunge-inspirierte Styles" - dafür kann man natürlich schon mal knappe 2.000 US-Dollar ausgeben. Ganz so lächerlich ist die Aktion dann aber doch nicht, denn zehn Prozent der Einnahmen sollen an eine gegen Obdachlosigkeit kämpfende Organisation gespendet werden.

Tweet: Pearl-Jam-Hotelsuit

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.