Zur mobilen Seite wechseln
09.02.2018 | 10:38 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Johnny Cash: Posthum neues Album angekündigt, Musik und Gesang von Chris Cornell enthalten

News 28080

Foto: Screenshot Youtube

Ein neues Album von Johnny Cash ist für Anfang April angekündigt. "Johnny Cash: Forever Words" versammelt Texte und Gedichte des verstorbenen Country-Rebellen, die von diversen Musikern vertont wurden - unter anderem auch vom mittlerweile ebenfalls verstorbenen Soundgarden-Sänger Chris Cornell.

Schon im vergangenen Sommer war bekannt geworden, das Chris Cornell auf einem posthum erscheinenden Album von Johnny Cash zu hören sein würde.

Nun ist "Johnny Cash: Forever Words" offiziell für den 6. April angekündigt. Auf der Compilation vertonen vor allem US-Musiker aus Country, Folk und Americana Gedichte und (unvollendete) Songtexte von Johnny Cash, die bereits Ende 2016 auch als Buch erschienen waren. Chris Cornell singt und spielt darauf den Song "You Never Knew My Mind", zu hören gibt es diesen bislang allerdings noch nicht. Es dürfte eine der letzten musikalischen Arbeiten des im Mai 2017 verstorbenen Cornell sein. Zwischen Cash und Cornell gab es schon länger eine Verbindung: Ersterer hatte 1996 auf seinem zweiten "American Recordings"-Album "Unchained" den Soundgarden-Song "Rusty Cage" gecovert. Dieser war der Beginn einer Wiederentdeckung Cashs durch die Alternative-Generation, die in den gefeierten Alben "American III: Solitary Man" (2000) und "American IV: The Man Comes Around" (2002) gipfelte.

Neben Cornell besticht das 16 Songs umfassende Album auch durch die Beteiligung von großen Künstlern der verschiedenen US-amerikanischen Volksmusiktraditionen wie Elvis Costello, John Mellencamp, Kris Kristofferson & Willie Nelson oder T Bone Burnett. Zudem ist das Projekt eine Familienarbeit: "Johnny Cash: Forever Words" wurde von Cashs Sohn John Carter Cash co-produziert, Cashs älteste Tochter Rosanne singt den Song "The Walking Wounded", Carlene Carter - die Tochter von Cashs Ehefrau June Carter Cash und ihrem ersten Ehemann Carl Smith - den Titel "June's Sundown" über ihre Mutter.

Bisher gibt nur ein erster Trailer einen Einblick in das Album und den Arbeitsprozess, in dem allerdings nur kurze Ausschnitte zweier Songs zu hören sind. Allerdings sind zahlreiche Musiker der Platte bei Aufnahmen im Studio zu sehen.

Video: Johnny Cash - "Johnny Cash: Forever Words"

Cover & Tracklist: Johnny Cash - "Johnny Cash: Forever Words"

Johnny Cash -

01. Kris Kristofferson & Willie Nelson - "Forever/I Still Miss Someone"
02. Ruston Kelly & Kacey Musgraves - "To June This Morning"
03. Brad Paisley - "Gold All Over The Ground"
04. Chris Cornell - "You Never Knew My Mind"
05. Alison Krauss & Union Station - "The Captain's Daughter"
06. T Bone Burnett - "Jellico Coal Man"
07. Rosanne Cash - "The Walking Wounded"
08. John Mellencamp - "Them Double Blues"
09. Jewel - "Body On Body"
10. Elvis Costello - "I'll Still Love You"
11. Carlene Carter - "June's Sundown"
12. Dailey & Vincent - "He Bore It All"
13. I'm With Her - "Chinky Pin Hill"
14. Robert Glasper feat. Ro James - "Goin', Goin', Gone"
15. The Jayhawks - "What Would I Dreamer Do?"
16. Jamey Johnson - "Spirit Rider"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.