20.11.2017 | 12:09 0 Autor: Juliane Kehr RSS Feed

Nick Cave rechtfertigt Auftritte in Israel

News 27707Nachdem unter anderem Roger Waters im Rahmen der Kampagne BDS (Boykott, Divestment and Sanctions) Nick Cave dazu gedrängt hatte, zwei geplante Konzerte in Israel abzusagen, hat Cave seine Entscheidung für die Konzerte nun in einer Pressekonferenz erklärt. Dabei kritisierte er auch die Art und Weise, wie Waters und seine Mitstreiter versuchen würden, Musiker zu "zensieren".

"Nach langem Nachdenken und Abwägen habe ich meine Leute angerufen und gesagt: 'Wir machen die Europa-Tour und Israel', denn es ist plötzlich sehr wichtig geworden, sich den Leuten entgegenzustellen, die versuchen, Musiker aufzuhalten, sie zu schikanieren, zu zensieren und ihnen den Mund zu verbieten", begründete Nick Cave die Entscheidung, die beiden Konzerte in Tel Aviv gestern und heute nicht abzusagen.

Zuvor hatten Musiker wie Roger Waters, Thurston Moore und TV On The Radio in einem öffentlichen Brief Nick Cave und seine Band The Bad Seeds dazu aufgerufen, ihren Kulturboykott zu unterstützen und die Konzerte abzusagen. Die BDS-Bewegung will vor allem auf die ihrer Ansicht nach aggressive und unrechtmäßige Siedlungspolitik Israels und eine damit einhergehende Unterdrückung der palästinensischen Bevölkerung aufmerksam machen. Kritiker werfen BDS vor, Antisemtismus zu propagieren und Israels gesamte Existenz in Frage zu stellen.

Den öffentlich ausgeübten Druck der BDS-Aktivisten kritisierte Cave scharf und erklärte, man müsse "eine Art öffentliche Erniedrigung von Roger Waters und Co." über sich ergehen lassen. Der Musiker räumte dabei ein, in der Vergangenheit selbst diesem Druck von außen nachgegeben zu haben: "Niemand möchte öffentlich erniedrigt werden. [...] Israel wurde vorgeschlagen und ich habe gesagt: 'Lasst uns das lieber nicht machen.'" Ein Umdenken habe bei Cave stattgefunden, nachdem Brian Eno ihn vor drei Jahren gebeten habe, der Kampagne beizutreten und er sich aus einem Bauchgefühl heraus dagegen entschieden habe. "Dann ist mir klar geworden, nicht die Liste [der Unterstützer] zu unterschreiben und trotzdem nicht im Land aufzutreten, ist irgendwie dämlich." Der Auftritt der Band am gestrigen Sonntag war das erste Konzert von Nick Cave seit 20 Jahren in Israel gewesen.

Zuletzt hatte eine ähnliche Kontroverse um den Auftritt von Radiohead stattgefunden. Diese waren ebenfalls in Israel aufgetreten.

Im Rahmen der Europatour spielt Nick Cave im Juli auch beim Rock Werchter-Festival.

Video: Nick Cave & The Bad Seeds - "Push The Sky Away" (Live in Tel Aviv)

Live: Nick Cave & The Bad Seeds

08.07. Werchter - Rock Werchter-Festival

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.