Zur mobilen Seite wechseln
14.09.2017 | 11:58 1 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Hüsker-Dü-Schlagzeuger Grant Hart ist tot

News 27359

Foto: 99thFloor / CC by 2.0

Grant Hart, der Schlagzeuger der legendären Hardcore- und Alternative-Band Hüsker Dü, ist mit nur 56 Jahren gestorben. Die Nachricht vom Tod des Musikers verbreitete sich am Morgen in den sozialen Medien, später bestätigte Bandkollge Bob Mould

Das US-Magazin "Variety" meldete als erstes unter Berufung auf eine Quelle den Tod von Grant Hart. Diverse Medien spekulierten daraufhin, Hart habe mutmaßlich den jahrelangen Kampf gegen seine Krebserkrankung verloren.

Hüsker Dü selbst bestätigten die Meldung vom Tod Grant Harts zunächst nicht ausdrücklich, veröffentlichten jedoch kommentarlos ein Schwarz-Weiß-Bild des Schlagzeugers. Gegen Mittag veröffentlichte sein ehemaliger Bandkollege Bob Mould jedoch eine Mitteilung, in der er den Tod seines langjährigen Gefährten bestätigte und sich in emotionalen Worten an die gemeinsame Zeit erinnerte. "Er war ein begabte visueller Künstler, ein wundervoller Storyteller, und ein beängstigend talentierter Musiker. Jeder, der von seinem Geist berührt wurde, wird sich für immer daran erinnern", schreib Mould am Ende unter anderem.

Grant hatte zusammen mit Gitarrist und Sänger Bob Mould und Bassist Greg Norton unter dem Namen Hüsker Dü in den 80er Jahren sechs Alben veröffentlicht. Auf diesen bewegte sich das Trio von einem klassischen Hardcore-Sound hin zu einem teils melodischeren Alternative, angetrieben von Moulds Bariton und Harts eher hoher Stimme. Der Sound der Band mit seiner Mischung aus roher Energie und melodischer Introspektion zur Inspiration zahlreicher Grunge- und Alternative-Bands wie Nirvana, Dinosaur Jr. oder die Pixies, deren Popularität Hüsker Dü jedoch in ihrer aktiven Zeit nie erreichten. Heute gilt mindestens ihr Album "Zen Arcade" von 1984 als Meilenstein.

Nach der Auflösung von Hüsker Dü im Jahr 1987, die vor allem auf künstlerische und persönliche Spannungen zwischen Hart und Mould und Harts Drogenprobleme zurückging, veröffentlichte Hart zunächst ein Soloalbum. Anschließend gründete er das Rocktrio Nova Mob, bei dem er - mittlerweile clean - Gitarre spielte und mit dem er zwei Alben veröffentlichte. Nach dem Ende der Band wandte er sich erneut seiner Solokarriere zu. Zuletzt erschien von Hart 2013 das Doppelalbum "The Argument", zudem widmete sich eine Dokumentation dem Leben des Musikers.

Gerade erst hatten Hüsker Dü das Boxset "Savage Young Dü" mit alten, teils unveröffentlichten Aufnahmen angekündigt, auf dem Grant Hart ebenfalls zu hören ist.

Facebook-Post: Bob Mould bestätigt den Tod von Grant Hart

Facebook-Post: Hüsker Dü trauern um Grant Hart

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von animalgod animalgod 14.09.2017 | 13:57

Wirklich sehr schade. Hüsker Dü waren eine besondere Band und Grant Hart und Bob Mould ein geniales Sänger- und Songwriter-Duo.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.