Zur mobilen Seite wechseln
25.08.2017 | 11:30 0 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

Beach Slang veröffentlichen überarbeitete Songs auf neuer EP

News 27249Wenn er nicht gerade mit Beach Slang unterwegs ist, spielt Sänger Alex James als Quiet Slang gerne auch mal solo Shows. Nun hat der Frontmann auch eine eigene EP mit überarbeiteten, ruhigeren Songs seiner Band angekündigt: "We Were Babies & We Were Dirtbags" erscheint im Oktober.

Einen ersten Song gibt es daraus auch schon zu hören: "Bad Art & Weirdo Ideas" ist mit klimpernden Piano-Klängen, orchestralen Streichern und Alex James' heiserer Stimme arrangiert. Ursprünglich war der Track als treibende Punkrock-Nummer mit Shoegaze-Einschlag auf dem Beach Slang-Debüt "The Things We Do To Find People Who Feel Like Us" von 2015 erschienen. Die überarbeitete, ruhige Version von James als Quiet Slang kommt im Herbst als Teil seiner Solo-Debüt-EP "We Were Babies & We Were Dirtbags" heraus.

Diese enthält neben "Bad Art & Weirdo Ideas" auch den neu aufgenommenen "A Loud Bash Of Teenage Feelings"-Track "Future Mixtape For The Art Kids" sowie zwei Cover von The Replacements' "Androgynous" und Big Stars "Thirteen". Die EP erscheint am 20. Oktober bei Polyvinyl und kann als Seven-Inch sowie digital im Webshop des Labels vorbestellt werden. Zum Cassette-Store-Day am 14. Oktober soll zudem eine limitierte Tape-Version erscheinen.

Um Beach Slang war es abgesehen von Konzerten in den USA in letzter Zeit ruhiger geworden. Zuletzt hatte die Band im März ein Video zum Song "Spin The Dial" veröffentlicht.

Video: Quiet Slang - "Bad Art & Weirdo Ideas"

Cover & Tracklist: Quiet Slang - "We Were Babies & We Were Dirtbags"

Quiet Slang EP

01. "Future Mixtape For The Art Kids"
02. "Bad Art & Weirdo Ideas"
03. "Androgynous" (The-Replacements-Cover)
04. "Thirteen" (Big-Star-Cover)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.