Zur mobilen Seite wechseln
31.07.2017 | 10:01 0 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

Albert Hammond befeuert Gerüchte um neues Strokes-Album

News 27083Albert Hammond hat in einem Interview behauptet, dass The Strokes mit Produzent Rick Rubin an einem neuen Album arbeiten würden. Ob an den Gerüchten etwas dran ist, ist unklar. Laut seines Sohnes und Gitarrist Albert Hammond Jr. sei die Band derzeit nicht im Studio.

Dass The Strokes an einem neuen Album arbeiten, hatte die Band schon im September 2015 bestätigt, im darauffolgenden Dezember verdichteten die Anzeichen sich auch durch ein Instagram-Posting der Besitzerin des Tonstudios Victoria Records in Mexiko.

Viel war seitdem nicht mehr von der Band zu hören, nun befeuerte Gitarrist Albert Hammond, Vater von Strokes-Gitarrist Albert Hammond Jr., aber erneut Gerüchte um die Arbeit an einem neuen Album der Band: In einem Interview mit der australischen Tageszeitung West Australian behauptete er, die New Yorker würden mit Produzent Rick Rubin im Studio aufnehmen. "Ich spreche jeden Tag mit meinem Sohn und er sagt, dass sie sehr glücklich sind. Ich bin mir sicher, dass es ein sehr erfolgreiches Album werden wird."

Ob an den Gerüchten etwas dran ist, bleibt abzuwarten. Gitarrist Albert Hammond Jr. reagierte bereits auf die Aussage seines Vaters - und nahm ihr den Wind aus den Segeln: Via Twitter lies er verlauten, dass die Band derzeit nicht im Studio sei. "Verzeiht Albert Sr. seine frühzeitige Aufregung. Es wird derzeit viel Unwissendes und nicht Relevantes über uns gesprochen. Wir haben uns getroffen und Rick ein paar Ideen vorgespielt, um einen Vibe zu spüren. Aber selbst ein theoretischer Plan für ein Album würde Jahre in der Zukunft liegen, wenn überhaupt."

Frontmann Julian Casablancas bestätigte seine Aussagen und stellte im Zuge dessen auch neues Material seines Seitenprojekts The Voidz in Aussicht. "Rüsten gerade für The Voidz auf", schrieb er auf Twitter. "Werden schon bald neue Musik für alle veröffentlichen." In einem weiteren Tweet scherzte er über die Gerüchte, die Albert Sr. in die Welt gesetzt hatte: "Was Albert Sr. sagen wollte, ist, dass wir mit dem NBA-Point-Guard Ricky Rubio an ein paar neuen Offensiv-Taktiken für unsere Basketball-Liga arbeiten."

Ob die Band tatsächlich nicht im Studio ist oder ihre Arbeit nur geheim halten möchte, bleibt unklar. Das bislang letzte Strokes-Album "Comedown Machine" war 2013 erschienen. Zuletzt hatten die New Yorker im Juni 2016 die EP "Future Present Past" veröffentlicht.

Tweets: Albert Hammond Jr. dementiert Gerüchte um neues Strokes-Album

Tweets: Julian Casablancas stellt neues Voidz-Material in Aussicht

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.