Zur mobilen Seite wechseln
28.03.2017 | 14:30 0 Autor: Julius Krämer RSS Feed

House Of Pain kündigen Reunion-Tour an

News 26480Die HipHop-Veteranen House Of Pain feiern das 25-jährige Jubiläum ihres Welthits "Jump Around" mit einer großen Reunion-Welttournee. Diese führt sie im Juli auch für vier Shows nach Deutschland.

Mit ihrem nach der Band benannten Debüt schrieben House Of Pain 1992 HipHop-Geschichte und erreichten Multiplatin-Status in den USA. Für weißen HipHop ein damals unvostellbarer Erfolg, der den Weg für Rapper wie Eminem oder Macklemore ebnete, und zum größten Teil dem Überhit "Jump Around" geschuldet war.

Seinen 25 Jahre alten Song, der für viele synonym mit House Of Pain ist, nimmt das HipHop-Trio zum Anlass für eine große Reunion-Tour um die Welt. Karten für die Deutschland-Shows in Berlin, Hamburg, Köln und München gibt es beim Eventim-Presale schon ab morgen, den 29. März um 9 Uhr, in den allgemeinen Vorverkauf gehen die Tickets ab Freitag, den 31. März zur gleichen Zeit.

Die Rap-Crew mit irischen Wurzeln, die aus den Rappern Everlast und Danny Boy sowie DJ Lethal besteht, hatte sich 1996 nach den beiden Alben "Same As It Ever Was" und "Truth Crushed To Earth Shall Rise Again" aufgelöst, die beide nicht annähernd an den Erfolg ihres Erstlings anknüpfen konnten.

Neben einigen kleinen Reunion-Auftritten, wie vergangenes Jahr auf dem Roskilde Festival, widmeten sich die Bandmitglieder in der Zwischenzeit verstärkt anderen Projekten: Everlast machte sich als Singer/Songwriter einen Namen und DJ Lethal saß bei den Nu-Metallern Limp Bizkit an den Turntables. Auch politisch zeigten die US-Amerikaner Gesicht: Während des Wahlkampfes verbaten sie Donald Trump, "Jump Around" in seinen Veranstaltungen zu nutzen.

Live: House Of Pain

04.07. Berlin - Huxley's Neue Welt
05.07. Hamburg - Große Freiheit 36
13.07. Köln - Live Music Hall
14.07. München - Muffathalle

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.