Zur mobilen Seite wechseln
21.03.2017 | 15:21 0 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 26445Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, deren Musik in Deutschland noch nicht offiziell erschienen ist. Dieses Mal mit Lincoln, Benchmarks und Steady Sun.

Lincoln

Lincoln (US)

Heimatstadt: Cincinnati, Ohio
Genre: Emo, Alternative Rock, Indierock
Für Fans von: Sinai Vessel, Modern Baseball, Dowsing

Große Veränderungen können einem ganz schön Angst machen. Der US-amerikanische Singer/Songwriter Lincoln gerriet in seinem ersten College-Jahr mächtig ins Stolpern - und flüchtete sich deshalb in die Musik. Seine Debüt-EP "A Constant State Of Ohio" hat er während dieser "unglücklichen Zeit" geschrieben. "Ich habe viele Freunde verloren und mir keine wirklichen beruflichen Ziele gesetzt, und diese Songs haben mir geholfen, damit zurechtzukommen." Musikalisch pendelt die EP zwischen melodisch-treibendem Emo und krachigem Alternative- und Indierock, am Schlagzeug ist Brett Romnes von I Am The Avalanche zu hören. Das Gesamtpaket hätten etwas poppiger auch Modern Baseball schnüren können, die adoleszente Teenage-Angst spielt auf dem Kleinformat die Hauptrolle.

Facebook | Bandcamp

EP-Stream: Lincoln - "A Constant State Of Ohio"



Benchmarks

Benchmarks

Heimatstadt: Nashville, Tennessee
Genre: Emo, Punk, Indierock
Für Fans von: Moose Blood, Into It. Over It., Arliss Nancy

Warmherzig treibender Emo-Indie-Punk zwischen Moose Blood und Arliss Nancy: Benchmarks kommen aus Nashville und veröffentlichen am 24. März ihr Debütalbum "Our Undivided Attention" über Sofaburn. Die drei vorab streambaren Songs "Girls And Boys", "Let You Down" und "Frames" tanzen zu melodisch-punkigen Riffs und roh scheppernden Drums, ähnlich wie bei The Hold Steady. Sänger und Gitarrist Todd Farrell Jr. erinnert mit seiner weichen Stimme an Into It. Over It - noch größer ist die Ähnlichkeit zu Evan Thomas Weiss auf Benchmarks' Debüt-EP "American Night" von 2015, die etwas weniger melodisch klingt und die Schnittstelle zwischen twangigem Emo und sonnigem Punkrock bedient, während die neuen Songs mehr Gefühle zeigen - eine Prise Weakerthans und etwas This Wild Life dürfen da nicht fehlen.

Facebook | Bandcamp

Spotify-Profil: Benchmarks (Alle verfügbaren Songs im Stream)



Steady Sun

Steady Sun

Heimatstadt: New York, USA
Genre: Psychrock, Funk, Soul
Für Fans von: Unknown Mortal Orchestra, Tame Impala, Foxygen

Swingende Tagträume mit Steady Sun: Die Psychrocker aus New York treiben irgendwo zwischen Unknown Mortal Orchestra, Tame Impala, Foxygen und King Gizzard & The Lizard Wizard. Ihre verschwurbelte aktuelle Single "Benthos" klingt, als würden Steady Sun am Meeresgrund schlummern, ganz entspannt und verträumt. Der Song stammt vom kommenden neuen Album "Indifferent World", das im April erscheinen soll. Das ebenfalls bereits verfügbare "Life At One Twenty Two" fällt einen Tick noisiger aus, baumelt aber ähnlich geistesabwesend in der Luft. Hier und dort blitzen Elemente aus Funk und Soul auf, insgesamt lebt der Sound von Steady Sun aber vom unaufgeregten Psychrock und Dylan Nowiks sparsam schüchternen Vocals.


Facebook | Bandcamp

Stream: Steady Sun - "Benthos"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.