Zur mobilen Seite wechseln
30.01.2017 | 14:23 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Queens Of The Stone Age: "Trump ist ein faschistischer Clown-Penis"

News 26180Zahlreiche Musiker hatten zuletzt dem neuen US-Präsidenten Donald Trump den Kampf angesagt, einer der explizitesten Gegenschläge kommt nun von den Queens Of The Stone Age: Trump sei "ein faschistischer Clown-Penis" - und das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Kaskade, die die Band gegen den Milliardär losließ.

Mit einem Instagram-Post stellten die Queens Of The Stone Age klar, wie sie zu dem umstrittenen neuen US-Präsidenten Donald Trump stehen, gegen den die Musikwelt Widerstand in ungekanntem Ausmaß mobilisiert.

Das Bild zeigt Trump, wie er mit Daumen und Zeigefinger etwas Kleines zeigt - eine kaum misszuverstehende Anspielung auf das metaphorisch kleine Gemächt des neuen mächtigsten Mannes der westlichen Welt. Der Text darunter findet schillernde Worte für das Trump'sche Elend: "Dieser Mann ist ein oberflächlicher, unfähiger, mehrfach Bankrott gegangener, narzisstischer, kleingeistiger, realitätsfremder, Menschen objektivierender, Kotzreiz erregender, faschistischer Clown-Penis", heißt es darin unter anderem.

Der lustvollen Schmähung verleiht die Band dann mit einem (fälschlich zugeschriebenen) Zitat des britischen Aufklärers Edmund Burke Tiefe: "Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!" - eine eindeutige Aufforderung, sich Trump langfristig zu widersetzen.

Auslöser für den Post der Band dürfte der gleiche gewesen sein, der auch zahlreiche weitere Musiker einmal mehr auf die Barrikaden trieb: Trumps Einreisestopp für Staatsangehörige sieben muslimisch geprägter Länder wie Iran oder Syrien, der zur Terrorabwehr nötig sei. Etliche Musiker von Bands wie Blink-182, Propagandhi, Best Coast und Arcade Fire machten ihrem Ärger über die rassistische Weisung Luft.

Billie Joe Armstrong von Green Day nannte den Erlass in einem Interview eine "Vendetta... Trump räche sich an seinen Gegnern, die Order sei nicht einfach konservative Politik, sondern "ein offener Angriff auf unsere freiheitlichen Rechte."

Derweil geht das Anti-Trump-Musikprojekt "Our First 100 Days" weiter, das pro Tag einen Song einer Trump-kritischen Band veröffentlicht. Zuletzt kamen dort auch Stücke von S. Carey, Meat Wave und Entrance zu Ehren.

Instagram-Post: Queens Of The Stone Age beleidigen Donald Trump

Album-Stream: V. A. - "Our First 100 Days"

Tweets: Musiker gegen Trumps Einreisestopp für Muslime

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.