Zur mobilen Seite wechseln
08.03.2016 | 13:00 0 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

VISIONS Premiere: Turbostaat präsentieren "Ruperts Gruen" live in "Off The Road Session"

News 24601Für ihr sechstes Album haben Turbostaat die fiktive Welt "Abalonia" erschaffen. Den in die abstrakte Geschichte einleitenden Opener "Ruperts Gruen" spielten die Nordpunks im Rahmen der "Off The Road Sessions" auch live ein. Seht das Performance-Video exklusiv bei VISIONS.

"Komm' mit mir, wir bleiben nicht zum Sterben hier", singt Jan Windmeier im Refrain von "Ruperts Gruen", dem ersten Song auf dem neuen Album von Turbostaat. Der treibende Opener leitet einen direkt in die fiktive Geschichte von "Abalonia" ein, in der eine Frau ihre Heimat verlässt und sich auf den Weg in eine bessere Welt macht. An einen Ort, an dem längst nicht alles gut, aber vieles weniger verkorkst ist als in dieser aus den Fugen geratenen Wirklichkeit.

Im Rahmen der "Off The Road Sessions" haben Turbostaat den Song in heimeliger Wohnzimmer-Atmosphäre auch live eingespielt. Das Performance-Video vermittelt dabei ein intensives Gefühl von Dringlichkeit und Nähe, das sonst nur bei Konzerten der Husumer zu spüren ist. Nicht umsonst hatten die VISIONS-Leser die Nordlichter im VISIONS-Leserpoll 2015 zu einer der besten Live-Bands des Jahres gewählt.

Zuletzt hatten Turbostaat ein ästhetisches Video zu ihrem Song "Wolter" veröffentlicht. Für dessen Text ließ sich Schreiber und Gitarrist Marten Ebsen vom deutschen Vogelkundler Hans Edmund Wolters beeinflussen: Der Song erzählt in vagen Metaphern vom Nisten und Weiterziehen.

"Abalonia" war am 29. Januar via PIAS erschienen und auf Platz 15 der deutschen Charts eingestiegen. Bereits vor der Veröffentlichung hatten Turbostaat ein Video zum Titelsong präsentiert.

In VISIONS 275 lest ihr nach wie vor ein ausführliches Interview mit der Band, in dem Turbostaat im Rahmen unseres exklusiven "Punk lebt!"-Specials über ihr aktuelles Album und die Geschichte hinter "Abalonia" sprechen.

Bevor die Husumer im Sommer auf ausgewählten Festivals auftreten, stellen sie ihre neuen Songs im Frühjahr auch bei einer umfangreichen Tour im deutschsprachigen Raum vor. Die Konzerte in Köln und Hamburg sind bereits ausverkauft, die Band hat deshalb in beiden Städten bereits Zusatzkonzerte für Anfang 2017 angekündigt. Karten für die von VISIONS präsentierten Shows gibt es bei Eventim.

Video: Turbostaat - "Ruperts Gruen" (Off The Road Session)

VISIONS empfiehlt:
Turbostaat

22.03. Münster - Sputnikhalle
23.03. Wiesbaden - Schlachthof
24.03. Köln - Gloria | ausverkauft
25.03. Zürich - Dynamo
26.03. Freiburg - Cafe Atlantik
27.03. München - Strom
29.03. Stuttgart - Universum
30.03. Wien - Arena
31.03. Dresden - Beatpol
01.04. Berlin - Huxley's Neue Welt
02.04. Hamburg - Markthalle | ausverkauft

Live: Turbostaat

24.-25.06. Chemnitz - Kosmonaut Festival
24.-26.06. Scheeßel - Hurricane Festival
24.-26.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival
10.-14.08. Eschwege - Open Flair
10.-14.08. Rothenburg ob der Tauber - Taubertal Festival
21.01. Hamburg - Große Freiheit 36
28.01. Köln - Live Music Hall

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.