Zur mobilen Seite wechseln
26.11.2015 | 15:00 0 Autor: Sammy Fröbel RSS Feed

VISIONS 273 zeigt Panteras Weg von der Glam-Rock-Band zu den Giganten des Groove-Metal

Was machten Pantera eigentlich vor 1990? Sie umgaben sich mit einer Menge Haarspray, zogen Spandex-Hosen an und spielten Glam-Rock. In der aktuellen Ausgabe von VISIONS beleuchten wir den Weg der Texaner mit allen Höhen und Tiefen der Bandgeschichte.

Phil Anselmo wusste früh, dass er entweder Musiker oder Profi-Wrestler werden wollte. Glücklicherweise schlug er den zweiten Weg ein und mauserte sich zum Aushängeschild der 90er-Metal-Szene. Mit "Cowboys From Hell" machten sich Pantera schnell einen Namen und etablierten sich als eine der wichtigsten Bands des riff- und grooveorientierten modernen Metal, die auch ihre Musikerkollegen und Künstler überzeugte.

"Mental und physisch war das unsere beste Phase", so Anselmo über die "Vulgar Display Of Power"-Ära. Ihre Musik war roh und direkt, das wonach sich die meisten Metal-Fans dieser Zeit sehnten. Nur wenige Jahre später fängt das Bandgefüge an zu bröckeln: Probleme werden totgeschwiegen, die Egos wachsen und Schmerzmittel kommen ins Spiel. Die Abbot-Brüder und ihr Frontmann entfremden sich immer weiter und das Bestehen der Band steht in der Schwebe.

In den 00er Jahren werden neue Projekte gestartet und der Fokus geht verloren. Down und Superjoint Ritual nehmen für den charismatischen Frontmann eine immer wichtigere Stellung ein. Vier Jahre später kommt der tragische Scheidepunkt: Gitarrist Dimebag Darrel wird während eines Konzertes mit Damageplan von einem Fan erschossen. Eine Tragödie, die auch Jahre später schwer zu verarbeiten ist.

Am 18. Dezember erscheint eine Vinyl-Reissue aller Pantera-Alben von 1990 bis 2000. Aus diesem Anlass widmen wir Phil Anselmo, Vinnie Paul und Co. in VISIONS 273 zehn Seiten in fünf Akten. Angefangen von ihrer Glam-Phase über den Chart-Erfolg ihrer Alben und die neu enstandenen Projekte bis hin zum tragischen Tod von Dimebag Darell. Mehr dazu lest ihr in VISIONS 273 - jetzt am Kiosk.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.