Zur mobilen Seite wechseln
15.09.2015 | 15:00 0 Autor: Martin Burger RSS Feed

Red Hot Chili Peppers kündigen 1.000-Dollar-Konzert an

News 23658Die Red Hot Chili Peppers werden am 27. September zum ersten Mail seit 24 Jahren in der Belly Up Tavern in San Diego auftreten. Tickets für das Event kosten schlappe 1.000 US-Dollar - die aber zumindest einem guten Zweck zugehen.

Die Hintergründe für diesen auf den ersten Blick unverschämten Zug der Band sind nämlich rein gemeinnütziger Natur: Mit den Einnahmen aus dem Konzert soll die San Diego Foundation unterstützt werden, eine Organisation, die mit dem Spendenziel von rund 600.000 US-Dollar die Ausbildung Jugendlicher in den darstellenden Künsten fördern will. Profitieren von der Show würden außerdem die Heartbeat Music Academy, die San Diego Young Artists Music Academy und das Silverlake-Konservatorium für Musik, dessen Kinderchor mit Unterstützung von RHCP-Bassist Flea unter anderem schon Dead Man's Bones bei den Aufnahmen zu deren Debüt unterstützt hat.

"Wir sind hocherfreut über die Partnerschaft mit den Red Hot Chili Peppers, um Mittel für die Ausbildung der Jugend zu sammeln," so San-Diego-Foundation-Präsidentin Kathlyn Mead zum San Diego Union Tribune. "[Wir] wollen unseren Gästen das Konzertereignis ihres Lebens bieten. Dies ist eine seltene Gelegenheit für die Leute in San Diego, einen intimen Abend mit einer Rock-and-Roll-Hall-of-Fame-Band zu erleben und gleichzeitig ihrer Gemeinde etwas zurückzugeben."

Erreicht werden könnte das Ziel, immerhin sind rund drei Viertel des Ticketpreises von der Steuer absetzbar. Das Konzert ist frei ab 21 Jahren und wird das erste der Band dieses Jahr sein. Kürzlich hatten die Red Hot Chili Peppers angekündigt, bald mit Produzent Danger Mouse (Portugal. The Man, Gnarls Barkley, Broken Bells) ins Studio zu gehen, um den Nachfolger von "I'm With You" (2011) anzugehen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.