Zur mobilen Seite wechseln
02.09.2015 | 13:00 0 Autor: Dennis Plauk (Chefredakteur) RSS Feed

Bikini Kill streamen mit "Ocean Song" zweites bislang unveröffentlichtes Stück aus ihrer Anfangszeit

Vor zwei Wochen haben wir euch den ersten der bislang unveröffentlichten Songs vorgestellt, mit denen Bikini Kill die Reissue ihres legendären Demotapes bestücken. Nun gibt es Nachschub.

"Ocean Song" heißt das spröde Stück, das laut Frontfrau Kathleen Hanna – heute bei The Julie Ruin – von den Erfahrungen inspiriert ist, die sie während ihrer Arbeit bei einer Auffangstation für Opfer sexueller und häuslicher Gewalt in Olympia, Washington sammelte. Das verriet die Riot-Grrrl-Ikone im Interview mit der New York Times.

Darin machte sie auch aus ihrer Belustigung über das frühe Bikini Kill-Material keinen Hehl. Sie sei "aus dem Lachen nicht mehr herausgekommen", als sie die Demo-Songs für die Reissue sichtete, so Hanna.

Von der Veröffentlichung abgehalten hat es sie aber offensichtlich nicht. Das 1991 erschienene Demotape namens "Revolution Girl Style Now" ist ab dem 22. September erhältlich und um drei bislang unveröffentlichte Songs ergänzt.

Vor "Ocean Song" hatten Bikini Kill bereits das impulsivere "Playground" gestreamt. Auch der dritte Bonus-Track der "Revolution Girl Style Now"-Neuauflage soll noch folgen.

Stream: Bikini Kill – "Ocean Song"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.